Schlapp Kopfschmerzen.. was kann das sein?

2 Antworten

Deine Kopfschmerzen werden nichts mit deiner Mononukleose zusammenhängen.
Ferndiagnosen sind immer schlecht. Ich allerdings tendiere auf Klaster-Kopfschmerzen oder Migräne. Beides ist chronisch.
Gute Besserung

Hallo Kevin,
Ich kann dir helfen. Kenne mich gut aus, was das Thema Müdigkeit und Konzentration angeht. Wenn du dich einfach kurz meldest über fitundwach@gmail.com ,
dann können wir in Kontakt treten.
Gruß Marcus

niedriger Blutdruck, dauer müde und kraftlos, Blutwerte alle normal... komisch!?

Hallo Leute seit über einem Monat bin ich dauer müde und schlapp. Also ich schlafe mindestens 8 Stunden aber ich fühle mich nach dem Wachwerden als ob ich 3 Tage durchgefeiert hätte .... ich muss jeden Tag mittags einmal schlafen sonst überfällt mich LA FATIGUE

auch habe ich keine energie und bin kraftlos und fühle mich so als ob ich 120kg wiegen würde obwohl ich 85kg wiege bei einer Größe von 1,80m , was noch normal ist

auch tagsüber bin ich ständig unkozentriert und fühle mich extrem müde und schlapp und würde mich am liebsten nur hinlegen und nichts tun hahahaha also depressionen habe ich keine :) denn sobald ich im bett liege und meine musik anmache hab ich gute laune aber halt keine energie was zu tun davor habe ich regelmäßig sport gemacht und habe mich sehr fit gefühlt und konnte meinen Alltag ohne Probleme durchhalten und manchmal war ich sogar so fit dass ich schon mit 6 Stunden schlaf mich topfit gefühlt habe und den ganzen Tag durchgehalten habe....

das kann ich momentan vergessen... auch nach 10 Stunden schlaf bin ich schlapp, müde, unkonzentriert und irgendwie vercheckt .... mittags nochmal 2 stunden schlafen und abends schon um 22 uhr brennen die lichter aus ich muss auch sagen dass ich oft kopfschmerzen habe und sehstörungen ... also manchmal denke ich die welt läuft in zeitlupe ... und so fühle ich mich auch bei meinen Bewegungen.

meine Blutwerte sind top, war schon beim Arzt , habe nicht s mit der Schilddrüse und auch keinen EIsenmangel ... ich bin irgendwie verzweifelt, nächste habe werde ich ein EKG machen lassen ... weil so kann das nicht weiter gehen .... durch diese dauer müdigkeit habe ich schon über 5kg zugenommen ... :(:(:(

...zur Frage

Wann geht Ebbstein Barr weg?

Guten abend, ich muss mir mal dringend was von der Seele schreiben... alles fing dieses jahr im Juli an. Ich bemerkte dass ich in Hals und leiste dauernd geschwollene Lymphknoten hatte.. und dauernd schlapp war. Ich ließ mir daraufhin Blut abnehmen, Diagnose War ebv, hatte wohl Monate davor pfeiffersches Drüsenfieber. Über die letzten Monate hinweg hatte ich immer wieder schübe. Das äußerte sich jedes mal mit halsschmerzen, wieder mal dicken Drüsen und abgeschlagenheit... mein Arzt sagte mir ja bereits dass das länger andauern kann. Seit ein paar Wochen ist es wieder richtig schlimm. Ich Krieg dauernd das Gefühl mir würde was im Hals stecken, die Lymphknoten hinter den Ohren schmerzen und der Schmerz strahlt bis ins ohr, an meiner Wange hab ich jetzt auch wieder einen Knoten entdeckt, der schmerzt wenn man ihn herzhaft berührt. Ich hab dauernd Hals und Kopfschmerzen, bin dauernd müde, extrem schlapp, kann mich für nichts motivieren... momentan bin ich psychisch allerdings auch angeschlagen, kein Plan ob das eine rolle spielt. Blut wurde mir erst vor 2 Wochen wieder abgenommen, es hieß die viruslast ist zurück gegangen. Könnte es trotzdem sein dass diese Symptome immer wieder in Schüben auftreten? Seit dem ich das seit Juli weiß, hab ich mich nie wieder annähernd gesund gefühlt, bei jeder Untersuchung kam aber wieder nichts raus... kann mir da jemand weiter helfen? Ich bin deswegen noch am verzweifeln und will nicht schon wieder zum Arzt rennen :(

...zur Frage

kopfschmerzen und sport als ablenkung?

also ich hatte vorhin husten und halsschmerzen, diese sind aber eigentlich weg... zum glück ;) aber ich hab jetzt noch kopfschmerzen und seit dem ich nichts mache, außer tee trinken und obst essen, werden diese schlimmer, als ich mich bewegt habe, waren sie nicht so stark bzw. fast gar nicht da. ich bin auch allgemein jemand der nicht einfach so da sitzen kann oder so. ich werd jetzt schon bei 50 minuten sitzen ganz hippelig und nervös. das kann ja auch nicht gut sein, klar bei fieber nichts machen, aber jetzt bin ich ja "nur" müde und hab kopfschmerzen und fühl mich ein bischen schlapp. ich würde auch zu hause trainieren, könnte deshalb auch keinen anstecken... also wenn ich jetzt so ne stunde schlafe, könnte ich dann leichtes krafttraining machen, wirklich nur sehr leicht....

...zur Frage

Wenn man das Pfeifersche Drüsenfieber hat, hat man dann auch automatisch EBV?

Hallo,

da ich im Moment das Fieber habe, wollte ich fragen, ob man dadurch automatisch Epstein-Barr-Virus auch hat. Habe gelesen, dass es eigentlich das Gleiche ist. Nur das Fieber die "ausgebrochene Version". Stimmt das?

...zur Frage

Ist das Pfeiffersches Drüsenfieber? Oder nur eine Erkältung?

Hey ihr,

Seit ca. 1 Woche habe ich extrem starke Halsschmerzen, seit 3 Tagen nur noch mittel- bis weniger starke. Ich war beim Arzt, der Abstrich für etwas Bakterielles war negativ. Auch das was zum Labor geschickt wurde, alles negativ. Also keine Entzündung oder sowas. Dann wurde mir Blut abgenommen, eher so routinemäßig. Pfeiffersches Drüsenfieber (EBV) wurde bei der Blutabnahme nicht mitbestimmt. Lediglich ein normales Blutbild. Die Leberwarte waren nicht erhöht, jedoch die Lymphozyten und die Monozyten. Außerdem sind meine Lymphknoten am Hals und in der Leistengegend sehr angeschwollen, ich leide etwas an Appetitlosigkeit, bin extrem müde, total schlapp und ich habe Kopfschmerzen. Das deutet EIGENTLICH alles darauf hin,AUßER, dass ich kein Fieber habe. Nur etwas erhöhte Temperatur (37,5ºC). Mein Arzt wüsste nicht, woher die ganzen Symptome sonst kommen sollten, vorallem mein roter, angeschwollener, schmerzender Hals wenn keine bakterielle Entzündung da ist. Am Montag nimmt er mir nochmal Blut ab, da hab ich dann Gewissheit, was es ist, jedoch wollte ich vorher mal eure Meinung dazu hören. LG

...zur Frage

Was hilft langfristig gegen Pfeiffersches Drüsenfieber?

Hallo,

vor ca 3 Jahren bin ich an Pfeifferschem Drüsenfieber (PDF) auch EBV genannt erkrankt. Diese blöde Krankheit verfolgt mich seit dem andauernd.

Sobald ich eine kleine Erkältung habe, hängt sich anschließend das PDF mit drann. Wenn ich beim Sport ein bisschen übertrieben habe, bin ich 3 Tage danach total schlapp, mir ist schwindlig und ich würde mich am liebsten schlafen legen.

Der Arzt findet meine Blutwerte in Ordnung und meint ich soll mich damit abfinden.

Das möchte ich aber nicht, ich möchte die Power die ich davor hatte wieder zurück!!!

Kennt jemand Mittel oder Tipps die mir weiterhelfen?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?