Schlank im Schlaf, Eiweißbrot am Abend?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schlank im Schlaf ist keine Diät, es ist eine Ernährungsumstellung. Der Grund, warum abends keine Kohlenhydrate gegessen werden sollten, ist dass der Insulinspiegel absinkt und dann im Schlaf Fett verbrennt werden kann. Es gibt tolle Rezepte zu Eiweißbrot. Du kannst es dir als auch selbst backen. Grundsätzlich solltest du abends wohl nicht mehr als 2 Scheiben des Eiweißbrots essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kh am Abend Ist nicht so schlimm wenn su dich sonst einigermaßen gesund ernährst und genug Sport treibst. Lass dich von irgendwelchen Diäten nicht in irre führen. Mein Vater schlemmt abends oft reis, weißbrot oder süßes und hat jetzt mit 47 noch flachen bauch mit leichten Muskel, dazu Ein bmi von 23. Hab sonst auch viele schlanke Freunde und bekannte mit normalgewicht und davon kenne ich keinen Der wirklich auf KH am Abend verzichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,das wäre erlaubt,allerdings kann ich dir aus Erfahrung sagen,dass dieses Brot sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nicht untersagt, nur diese alberne Diät schlägt das vor. Wenn du moderate Mengen an Beilagen verzehrst, können die auch Kohlenhydrate enthalten. Wichtig ist nur, dass generell Gemüse ganz oben auf deinem Speiseplan steht.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/eiweissbrot-der-neue-trend-beim-baecker-entpuppt-sich-als-fettbombe-a-845276.html

"Das Werben mit Eiweißbroten zum Abnehmen ist absolut unzulässig", sagt er. Für eine derartige Behauptung fehle der wissenschaftliche Beweis. "Zudem ist auch noch nicht klar, wie gesundheitsförderlich es ist, wenn man so viel Eiweiß zu sich nimmt", sagt der Ernährungswissenschaftler. Die nationale Verzehrstudie II belege, dass gerade bei Männern die Proteinzufuhr bereits doppelt so hoch ist wie sie sein sollte. Unter Umständen könne das zu einer Belastung der Nieren führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronny08154711
30.08.2012, 12:58

Sensationsjournalismus vom Feinsten. Derart niveauloses Geschreibsel und hirnloses nicht-hinterfragendes Nachplappern ist man vom Spiegel gar nicht gewohnt.

Schauen wir mal die 2 Aussagen nebeneinander an:

"Der Fettanteil der von uns getesteten Brote war drei- bis zehnmal so hoch wie bei normalem Brot".

und

"Bei einem Produkt lag der Energiegehalt bei 265 Kilokalorien pro hundert Gramm. Ein normales Brot hat im Vergleich dazu rund 220 Kalorien."

Aha, wegen 45 kcal Differenz auf 100 Gramm macht die gute Frau so eine Welle ? Das entspricht gerade mal 5 g Fett, liebe Frau "Ernährungsexpertin" Krehl. Mathe ist im Studium etwas zu kurz gekommen, gelle ?

Also mal ehrlich, Leute, ob ich jetzt mit 100 g Brot 1 oder 5 g Fett zu mir nehme, ist doch wohl wirklich wurst, oder ?

Und wer sagt welche Proteinzufuhr die richtige ist ? Mal wieder die DGE ? Au weia, dann kann´s ja lustig werden...

Fazit:

Wenn Du auf das klassische deutsche Abendbrot nicht verzichten willst, ist es eine Alternative, ich kann mittlerweile abends sehr gut ohne Brot leben und vermisse es nicht. Mir schmeckt das Eiweißbrot absolut nicht, kenne aber einige, denen es schmeckt. Prinzipiell passt das schon bei SiS, aber Dachpappe würde ja auch passen. AUSPROBIEREN !

0

Hör doch einfach auf, nach irgendwelchen Diätregeln zu leben, die jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entbehren... Es ist vollkommen egal, wann du was isst, entscheidend ist die Gesamtkalorienzufuhr pro Tag. Das Eiweißbrot ist einfach ein Versuch, aus der derzeitigen "KH-sind-böse" Welle Profit zu schlagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?