Schlangen, Mäuse, Haus kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum Haus:

Wer ein Haus kaufen will sollte das immer mit einem Sachverständigen Gutachter machen. Klar will der Geld dafür haben aber bei einem Haus will wohl niemand die Katze im Sack kaufen... Dabei geht es nicht nur um Schimmelgefahr durch den Lebensstyle des momentanen Bewohners. Auch Bauliche mängel wie defektes Dach oder feuchter Keller sind ein Risiko das der Laie oft nicht richtig abschätzen kann.

Zu den Schlangen und Mäusen:

Wie bereits von Plasmaspender beschrieben kommt es auf die Schlangen art an die er da hat. Wenn du keine Ahnung hast was Schlangen und Terraristik angeht, kannst du auch nicht beurteilen ob es den Tieren gut geht. Benachrichtige im Zweifel lieber Ämter und Entsprechende Vereine. Es ist normal das man ab einer gewissen menge Schlangen die Futtertiere selber Züchtet. Das er das macht zeigt mir das er die Tierhaltung recht ernst nimmt und sich gedanken macht. Leider stinken Mäuse immer. Man kann sie nicht so sauber halten das es nicht Stinkt. Auch wenn manche Halter was anderes behaupten. Sie haben sich dann warscheinlich einfach drann gewöhnt. Einen Schaden an der Wohnung können die Tiere aber nicht anrichten. Da sie sich im Käfig bzw Terrarium befinden.

Das er das Haus so warm hält um die Schlangen Halten zu können ist Unsinn. Ich Wette er mag es selbst gern richtig warm. Jemand der sich Mäuse hält um so Kosten zu sparen kann sich auch ausrechnen das es billiger ist nur das Terrarium zu heizen. Das passt irgendwie nicht zusammen. Ausser Das Terrarium ist tatsächlich riesig. Dann könnte sich das rechnen.

Zum Schimmel:

Wenn die Bude tatsächlich so schlimm ist wie du es Beschreibst dann gibt es mit sicherheit Schimmel dort. Die Frage ist nur was für ein Schimmel das ist. Weisslich bis Gelblich ist nicht so schlimm da man in gut bekämpfen kann. Ist er aber Schwarz sollte man einen Rundumschlag veranstalten und das zusammen mit einem Fachmann.

Aber wie gesagt mit einem Gutachter seid ihr gut beraten!

Zu deiner Art über Menschen zu schreiben /reden:

Dafür das du keine Ahnung vom Hauskauf und Terraristik hast du dir eine ganzschön abfällige Meinung gebildet. Das hast du sicherlich mit Absicht gemacht. Dennoch solltest du versuchen das zu in Zukunft zu ändern und anders auf die dinge zu zu gehen.

Danke für die Antwort :) Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob er die Mäuse hält, weil er Geld sparen will oder so... Aber mit dem Gutachter ist eine gute Idee! Obwohl der Markler meinte, die haben schon einen Gutachten gemacht :) Besser man ruft einen selber noch! :D

0
@Mikata

naja wenn es bereits ein Gutachten gibt wird das schon ok sein. Sollte sich herausstellen dass das Gutachten nicht korrekt ist bekommt der Herr der das gemacht hat richtig Ärger. Deswegen sind die schon vertrauenswürdig egal wer die Beauftragt.

In diesem Gutachten wird dann auch was zu erhöhten Schimmelbefall oder ähnlichem stehen wenn das relevant wäre!

0

Ich bin ein bisschen verwirrt... Wenn es die Eigentumswohnung des Schlangenhalters ist, dann könnt ihr ihn doch nicht einfach vor dir Tür setzen? Die Wohnung gehört ihm schließlich. Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden?

einer wohnt der Schlangen (in einer 30m² Wohnung!! und das 5 Stück in einem relativ kleinem Aquarium) hält

Die Größe der Wohnung ist bei Schlangenhaltung ziemlich egal, weil Schlangen eh in einem Terrarium gehalten werden. Terrarium wohl gemerkt - nicht Aquarium (ein Aquarium ist mit Wasser gefüllt). Je nach Schlangenart kann man auch 5 Stück in einem Terrarium halten. Die erforderliche Größe des Terrariums richtet sich ebenfalls nach der Schlangenart. (Wenn es wirklich zu klein ist, wie du sagst, solltest du dich den Tieren zuliebe an einen Tierschutzverein/Veterinäramt wenden.)

und im Bad Mäuse praktisch "züchtet" um diese dann zu verfüttern

Es gibt viele Schlangenhalter, die die Futtertiere (Mäuse/Ratten) selber züchten. Das hat den Vorteil, dass man genau kontrollieren kann, was die Futtertiere zu fressen bekommen und was somit letztendlich "in" der Schlange landet. (Früher gab es gar keine Alternative zur eigenen Futtertierzucht, weil man nicht mal eben im Zoohandel gefrostete oder lebende Futtertiere kaufen konnte.)

Allerdings muss bei den Futtertieren genauso auf artgerechte Haltung nach dem Tierschutzgesetz geachtet werden wie bei dem "eigentlichen" Haustier (=Schlange). Ob das Badezimmer der beste Ort für die Mäusezucht ist, halte ich zum Beispiel für fragwürdig. Auch hier gilt: Wenn die Tiere auf zu engem Raum oder sonstwie nicht artgerecht gehalten werden, kannst du entsprechende Stellen infomieren.

Abgesehen davon das die Wohnung unter aller sau aussieht und wirklich, wirklich, WIRKLICH schlimm riecht

Wie seine Wohnung, die ihm gehört, aussieht, hat euch nicht zu interessieren. Würdest du sagen, dass der Geruch von den Tieren (Mäusen) kommt?

Was kann da denn alles sein? Also Probleme auftreten (Schimmel, trotz Kammerjäger besuch irgendwas?)

In Bezug auf die Tiere - eigentlich nichts. Weder Schlangen noch Mäuse verursachen Schimmel oder sonstigen Dreck außerhalb des Terrariums/Käfige solange sie nicht frei rumlaufen/umherkriechen. Ich würde mal besonderes Augenmerk darauf legen, ob wirklich alle Mäuse mit ausziehen und nicht eins oder mehr aus Versehen in der Wohnung zurückbleiben und sich womöglich noch vermehren.

Danke für die schnelle Antwort :)

Also die Wohnung gehört ihm nicht. Hab mich da glaub bisschen doof ausgedrückt. Er ist ein Mieter und weiß seit über 2 Jahren bescheid das er eig. sich eine neue Wohnung suchen muss... Naja :) Da die schlangen es ja eig. warm haben müssen (keine ahnung welche art es ist) hat er anstatt die Wärmelampen (heißen die so?) die wohnung sehr stark beheizt. Nicht das die Schlangen schimmel verursachen könnten xD Aber eher die hitze oder?

0
@Mikata

Wenn man nicht ausreichend lüftet, dann kann sich bei Hitze in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit Schimmel bilden, ja. Habt ihr eine Vorstellung, wie lange er die Schlangen schon hat? Wenn er sie schon länger hält und dementsprechend lange so stark heizt und dennoch kein Schimmel zu erkennen ist, dann spricht das dafür, dass er regelmäßig und ausreichend lüftet.

1

Wenn euch der Typ und seine Lebensführung nicht gefällt, dann kauft das Haus einfach nicht. Diese abfällige Art über andere Menschen zu sprechen solltest du dir dringend abgewöhnen, das ist jedenfalls dringender als der Hauskauf.

schön, dass das deine Meinung ist aber ich habe noch schön umschrieben wie es bei ihm aussieht. Es ist einfach nur Tierquälerei und eine Tatsache. Falls ich in deinen Augen abfällig gesprochen/ bzw. geschrieben habe, meinte ich es nicht so. Es kommt vielleicht so herüber... Eine ernsthafte Antwort kann ich wohl nicht verlangen :/

0
@Mikata

Naja, wenn du denkst, es ist für die Tiere so schlimm, kannst du dich ans Vet-Amt wenden, bzw. solltest du sogar. Das bist du in dem Fall den Tieren schuldig. Du kannst natürlich auch das Gesundheitsamt mal hinschicken, die gucken in erster Linie ob es ihm gut geht und ob es wirklich so schlimm ist, dass er Hilfe braucht.

Also wenn ihr bereit seid, ihm zu helfen, ihn aber als Mensch auch anzunehmen (also Mieter = Mensch mit Gefühlen und eigenem Willen), dann spricht doch nichts gegen das Haus.

Ich kann es nur nicht ab, wenn man nur guckt, ob das Haus in Ordnung ist und solche Menschen mit so schweren Problemen (also Haushalt ist ja dann wohl ein Problem) auch noch als minderwertig ansieht, die das schöne Haus mutwillig kaputt machen. Ich meine ein Mensch ist schließlich wichtiger als ein Haus. ;)

2
@imago

Das habe ich hier auch nicht gemeint. Wir haben schon uns ans Vet-Amt gewendet und so. Dieser Vermieter (22) muss sich schon seit 2 Jahren eig. eine neue Wohnung suchen. Ich hatte hier nicht vor, schlecht zu reden und wir wollen wirklich das Haus kaufen aber bräuchten halt die Wohnung für uns noch. Da er Schlangen hat und wir noch ein kleines Kind wollte ich einfach mal nur fragen was man da beachten sollte. Wir kennen uns weder mit Schlangen noch bei der Haltung von Mäusen besonders aus. Natürlich ist ein Mensch wichtiger als ein Haus. Das streite ich gar nicht ab ;) Meine Ursprüngliche Frage wahr halt mit was man rechnen könnte, wenn er ausgezogen ist. Wie gesagt: Wir kennen uns nicht mit dem halten von Mäusen und Schlangen aus. :)

0

Was möchtest Du wissen?