Würdet ihr eher eine schlange oder vogelspinne als haustier empfehlen?

11 Antworten

Wir halten beide Tierarten. Würgeschlangen (boa consctrictor) und bodenbewohnende Vogelspinnen.

Für einen Terrarienanfänger würde ich dir Vogelspinnen empfehlen. Sie sind pflegeleicht, brauchen nicht viel Platz (30 x 30 x 30 cm Terra reicht aus). Sie machen keinen Dreck und keinen Lärm, brauchen keine Streicheleinheiten. Und man kann problemlos 14 Tage in Urlaub fahren.

Man muß ihnen nur die passende Temperatur bieten (Tag- und NachtabsenkungI, die richtige Helligkeit (nicht in die pralle Sonne) und die Luftfeuchtigkeit sowie Bodengrund muß auf die Spinne zugeschnitten sein.

Es sind faszinierende Tiere, die interessant zu beobachten sind. Als Futtertiere kann man ihnen Heimchen, Grillen und Heuschrecken geben, die im Zoohandel erhältlich sind.

Schlangen sind in der Haltung anspruchsvoller und brauchen mehr Platz, außerdem müssen sie mit Mäusen und Ratten gefüttert werden. Hier muß ebenfalls Temperatur passen und eine Temperatursteuerung sowie Lichtschaltung ist zwingend erforderlich. Somit kostet das Equipment erstmal mehr Geld und wenn die Schlange wächst, braucht sie auch mehr Platz. Eine ausgewachsene Schlange benötigt 120 x 80 x 80 cm. Das ist schon ein großer Kasten.

Außerdem machen Schlangen Dreck, da sie Koten und Urin ablassen, das muß regelmäßig saubergemacht werden und die Häute von den Häutungen müssen entfernt werden.

Beide Tiere, Spinnen und Schlangen, sind keine Kuscheltiere und fühlen sich in ihrem Habitat am wohlsten.

Beide Tierarten sind Lauerjäger, die auch in der Natur an Ort und Stelle verbleiben und auf Beute lauern. Sie brauchen also nicht viel Platz, keinen Auslauf und auch keine Gesellschaft (z.B. Kaninchen müssen ja Auslauf haben und brauchen Artgenossen) - sie werden einzeln gehalten. Schlangen sind faul und müssen nicht täglich kilometerweit herumwandern, sondern sie bleiben zusammengerollt an ihrem Platz, und wenn ein Beutetier vorbeikommt, schlagen sie zu. Analog die Spinnen.

Daher empfinde ich, sofern Temperatur und Luftfeuchtigkeit, sowie Ernährung auf das Tier abgestimmt sind, die Haltung im Terrarium als unproblematisch und KEINE Tierquälerei.

Als Tierquälerei empfinde ich, wenn Meerschweinchen einzeln gehalten und von Kindern als Spielzeug verwendet werden, oder wenn Vögel, die die Unendlichkeit des Himmels über sich gewöhnt sind und täglich kilometerweit fliegen, in Käfigen gehalten werden (Wellensittiche)

weder noch.

einheimische arten sind nicht viel weniger spektakulär.

ich würde dir folgendes "haustier" vorschlagen:

grosse winkelspinne.

haltungsvorschläge findest du dort: 

http://www.terraon.de/allgemeine-fragen-spinnen/28852-haltung-und-f%C3%BCtterung-einer-tegenaria-atrica-gro%C3%9Fe-winkelspinne.html

unproblematisch zu besorgen ist ein solches tierchen ebenfalls - und wenn du es nicht mehr haben willst, lässt du es einfach frei.

Naja ein sehr interessantes Geburtstagsgeschenk wäre die große Winkelspinne alle Male

0

Hallo David! 

Nein

Exotische Tiere dieser Art gehören in ihre Heimat , einen Zoo oder ein professionelles Terrarium und nicht In Wohnzimmer / Kinderzimmer wo sie dann von "Deutschland sucht den Superstar" oder Hip Hop beschallt werden.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

ich würde sagen da solche tierarten in ihre natürliche umgebung gehören. kein zoo, kein terrarium egal wie groß

2
@NutellaNudeln

Gute Antwort. Aber leider brauchen wir solche Tiere auch im Zoo. Die Nähe zu diesen Tieren gewegt gerade junge Menschen sich damit zu beschäftigen

1

Entschuldigung aber durch die tagtägliche Zerstörung der Natur und ihrer Ausbeutung durch den Mensch, werden viele dieser Tiere in ferner Zukunft vielleicht kein Zuhause mehr haben in dem sie in "Freiheit" leben könnten. Freut euch doch lieber das es überhaupt Menschen gibt die sich für solche Tiere interessieren und begeistern können. Und sie notfalls im heimischen Wohnzimmer erhalten können, während sie in ihrer Heimat längst ausgestorben sind.

0

Was möchtest Du wissen?