Schlagzeug Takt am Anfang eines Liedes

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, der macht das halt, dass die Musiker alle gleichzeitig anfangen. Dabei dient das Zusammenschlagen der Sticks nicht nur zum Gleichzeitigen anfangen, sondern auch der Vorgabe des Tempos. Wenn ein Auftakt vorhanden ist, wird entsprechend weniger "geklopft". Das ist bei jeder Live-Performace so, wie du bereits oben beschrieben hast. Wenn du aber einen Song brauchst, der nicht live aufgenommen wurde und wo das dabei ist, müsstest du dir mal QUERTY von Linkin Park anhören.. :)

Danke, das ist ein super Beispiel. Jetzt bin ich auch wieder ein bisschen schlauer. :-)

0

einklicken oder einzählen.

je nach dem wie er den song einklickt sollte es dann für alle ein 4/4, 3/4, 13/12, ..., songschema und tempo sein.

http://www.youtube.com/watch?v=4XvAqbLaBYI

Die eigene Gedankenstimme ist aggressiv?

Also .. mich, m 16, beschäftigt in letzter Zeit das Thema der eigenen Stimme in den Gedanken ..

 Vielleicht zuerst was von mir. Ich bin seit einigen Jahren mal mehr mal weniger Depressiv und in Behandlung seit nun fast einem halben Jahr. Ich hatte eine recht schwere und einsame Kinderheit und sitze meine Jugend nachwievor noch aus. Stimmen habe ich noch nich wirklich gehört .. ab und zu bekomme ich den Gedanken schizophrene Züge zu entwickeln oder zu haben, aber das ist für mich kein wirklich ernstes Thema. Okay weiter im Text und zum eigentlichen Thema dieser Frage..

Die meißten werden das kennen, wenn man über irgendetwas nachdenkt und dabei allein ist, es um einen ruhig ist usw. dann hört man die eigene Stimme in Gedanken wie sie die Sätze die man denkt formuliert. 

So weit, so schön. Das ist bei mir natürlich auch so. Aber jetzt beginnt der Punkt der mich beschäftigt, denn manchmal spricht meine innere Stimme die Sätze in einem ganz aggressiven Tonfall nach. Das Ganze passiert einfach so .. ganz ungeahnt. Man kann sich das so vorstellen, dass man ein Lied hört und selbst in Gedanken mitsingt. Bloß singt meine innere Stimme nicht normal wie sonst auch die Sätze in der schönen Melodie des Liedes mit sondern fängt fast schon an zu schreien und wird richtig aggressiv, obwohl sie den Text fehlerfrei mitsingt. Melodiegefühl hat das Ganze dann nicht mehr auch wenn es noch im Takt ist. Dieses aggressive erinnert mich manchmal an solche Hardcore Metall Bands in denen der Sänger wie am Spieß schreit .. (wie man vielleicht lesen kann bin ich auch kein metall fan oder ähnliches. Ich habe einen Musikgeschmack der eher in Richtung Chill u.Ä. geht)

Das ganze macht mir um ehrlich zu sein schon Angst, weil ich auch nicht aggressiv oder irgendwas in der Richtung gestimmt bin, sondern viel eher in dem Moment grade Ruhe habe oder suche und diese auch genießen möchte. Dieses Phänomen hab ich bis jetzt erst bei Liedtexten und meinen eigenen Gedanken bemerkt. Wenn andere Personen sprechen passiert das nicht, bzw ist es noch nie passiert. Das ganze passiert auch nur wenn ich Ruhe habe .. in sozialem Umfeld und sonst irgendwo passiert sowas nicht.

Ich schreibe hier, weil mich die Meinung anderer interessiert! Natürlich werde ich auch meinen Psychologen mal danach fragen, aber den sehe ich die nächsten Wochen nicht also bietet sich ein Forum ja an.

Was denkt Ihr was das ist? Was könnte der Auslöser für sowas sein?

Mich würde eine durchdachte Antwort sehr interessieren. :)

MfG ein verwirrter junger Mann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?