Schlagstock/Schlagring?

11 Antworten

Würde es nicht unbedingt "gesetzmässig" begründen so etwas zu führen.... Mir letzte Woche passiert; Hosentasche von hinten im Gedränge Trödelmarkt mit Messer o.ä. aufgeschnitten und Geld geklaut, habe es erst Minuten später bemerkt. Hätte ich den Raub bemerkt und den/die Täter (es gab wahrscheinlich Mittäter die abgelenkt/bedrängt haben), hätte ich mehreren Tätern mit Messer(n) wehrlos gegenüber gestanden. Da würde ich einen Schlagstock oder einen Schlagring eher benötigen als wortreiche Argumente. Wer hilft da meistens in solchen Fällen? Niemand. Hilf dir selbst oder geh drauf, wird hier in D wahrscheinlich unsere Zukunft. Was ist wichtiger, das Leben oder irgendein Gesetz? Kann jeder für sich selbst beantworten oder entscheiden.

Nase brechen? Du Idiot! Damit kannst Du jemanden umbringen. Wenn das Nasenbein nämlich ins Gehirn eindringt. Die gefährlichsten sind die, die sich nicht im Griff haben und nicht mit Kampfsport auskennen. Dann wüssteest Du nämlich, dass alles nur zur Selbstverteidigung ist und du nur im Notwehrfall mal ein paar Weiche Techniken einzusetzen brauchst (Hebel, Blöcke beispielsweise) um Gegener kampfunfähig zu mahcne. Zusammen mit Pfefferspray reicht das völlig. Alles Andere ist übertrieben. Es geht ja eh nur um die Abwehr eines unmittelbaren Angriffs.

Lern mal Deine Agressivität / Angst in den Griff zu kriegen. Starke Leute müssen niemandem schaden, sehen auch den Gegner als Ergänzung zu sich selbst. Pfefferspray reicht völlig und Turnschuhe tragen damit Du schnell bist. Trainier Dich lieber durch, das ist in einem kampf die beste Vorbereitung. Seinen eigenen Körper kann man schlecht als Waffe deklarieren lassen. Wenn es hart auf hart kommt, ist der ausreichend. Eine Frage des Trainings.

Was möchtest Du wissen?