Schlaganfall, was kann man noch gegen die Lähmungen tun?

9 Antworten

Ich würde dir empfehlen, den Therapeut mal aufzusuchen und zu fragen, welche Übungen ihr auch als Angehörige mit ihm machen könnt bzw. Was im Umgang mit ihm beachtet werden soll, damit die verlorenen Fähigkeiten wieder geschult werden. Es gibt viele Dinge, die man auch machen kann, ohne dass es gleich eine Überanstrengung wird. Zum Beispiel ein Wahrnehmungstraining gegen die Taubheitsgefühle, kleine Bewegungsübungen, die bereits im Liegen möglich sind, usw. Selbst, wenn man zum Beispiel denjenigen über die betroffene Seite hinweg anspricht und auf dieser Seite steht statt auf der weniger/ nicht betroffenen, kann das schon ein Training zur Wahrnehmungsförderung sein. Also am bestem Tipps beim behandelnden Therapeuten geben lassen, vielleicht auch von verschiedenen Therapeutengruppen, falls verfügbar (Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie). Einmal täglich Therapie klingt aber schon gut.

Das eigentliche Training wird wohl erst in der Reha beginnen, aber die Therapie nach einen Schlaganfall ist umso wirksamer, je eher sie stattfindet. Nur bitte nicht von allein Ideen ausprobieren, sondern nur in Absprache mir medizinischem und therapeutischem Personal.

Alles Gute für deinen Verwandten.

was heisst hier "hoffentlich mehr gemacht"?!

dein verwandter hatte einen schlaganfall- er kann eine wunde so groß wie ne faust im kopf haben. er ist nicht in der verfassung, "mehr" zu machen. er hat ja auch schon ne ganze menge gemacht, nämlich an verschiedenen untersuchungen mitgewirkt, die nicht ungefährlich und deshalb mit körperlichem und psychischem streß einhergehen. dein verwandter braucht jetzt erst ein mal überwiegend erholung. wenn er leistungsfähiger ist, DANN wird auch mehr gemacht.

Aus Sicht von Ernährung und Naturheilkunde befindet sich der Körper bei einem Schlaganfall - wie bei vielen anderen ernährungsbedingten Erkrankungen auch - in einem so großen Ausnahmezustand durch Übersäuerung, dass er dicht macht.

Mir sind Maßnahmen bekannt, die dafür sorgen, dass der Säure-Basen-Haushalt sich normalisiert: Z.B. durch regelmäßige Gabe von Bullrich vital, quasi als Erste Hilfe, aber auch noch in der Folge. Eine andere ist die Gabe von einmalig! 5 Globuli Arnica C200 so schnell wie möglich, was bei Unfällen, Stürzen, Schlägen ein erprobtes Mittel ist und in Notfällen, auch bei Schlaganfall sehr gut wirkt (egal, wie distanziert sich Schulmediziner dazu äußern mögen). Mehr erfährst du, wenn du einen Arzt der Fachrichtung Naturheilkunde konsultierst.

Weitere Anhaltspunkte findest du in der Literatur, wenn du unter den Schlagworten 'Schlaganfall + Übersäuerung' recherchierst. Diese Quelle ist ganz aufschlussreich. Hier eine naturheilkundliche Gesamtsicht mit Tipps für die Praxis.

Ich hoffe, dass meine Antwort dir weiterhilft. Alles Gute für deinen Verwandten!

Was möchtest Du wissen?