Schlafzimmer verkauft mit Kaufvertrag

6 Antworten

Auch bei einem Verkauf via Ebay wäre ein Kaufvertrag zustandegekommen. Wegen des neuwertigen Zustands 2 Jahre hineinzuschreiben, während die Möbel in Wirklichkeit 14 Jahre alt sind, ist schon Betrug, und ich kann den Mann verstehen, dass er sich übers Ohr gehauen fühlt. Wieso er nun allerdings auf eine Rückzahlung von 1050€ kommt, ist mir unverständlich, denn damit fordert er eine Minderung, dessen Basis unklar ist. Ebenso unklar sind die 400€; welche Kosten (UN-Kosten gibt es nicht, es gibt nur Kosten) sollen in der Höhe entstanden sein? Du könntest versuchen, den Kaufvertrag zu wandeln, d.h. die Möbel zurückzunehmen, müsstest ihn dann aber finanziell so stellen, dass ihm kein Schaden entsteht. Erpressung ist es durch ihn nicht, denn er sichert sich lediglich seine Rechte.

Wieso er nun allerdings auf eine Rückzahlung von 1050€ kommt, ist mir unverständlich,

Ich würde sagen, er macht damit ein Angebot zur Einigung, als Alternative zur Rückabwicklung.

0
@Jorgfried

Ja aber die kosten ist sehr unverschämt das ich die dann auch noch zahlen soll. Denn wenn ich ihm die 1100e zurückgebe und das schlafzimmer abhole ist es das gleiche. Aber es will es ja anscheinend behalten-das war ein schnäppchen. Ich denke sowas hat der schon öfter gemacht deswegen ohne e.bay.Und das ich geschwindelt habe kommt ihm gerade recht! Er hätte mich ja anschreiben können und ich hätte ihm dann 400e zurückgegben.

0

du hast bewusst falsche angaben gemacht. das hat natürlich jetzt strafrechtliche folgen für dich. warum haste denn sowas gemacht?

Ich fürchte, da wirst du einen Anwalt brauchen. Frag doch mal wegen Prozessbeihilfe nach. Oder frag bei deiner RS-Versicherung nach, ob man die entsprechend aufstocken kann. Allerdings bin ich der Meinung, dass das von der Versicherung gedeckt werden müsste, wenn dich jemand anderes verklagt. Wobei 2 Jahre alt oder von 1998 mehr als nur ein wenig geschwindelt.

Der Anwalt könnte lediglich einen Vergleich aushandeln. Ob er damit mehr spart als der Anwalt kostet ist fraglich.

0
@Jorgfried

Ja eben das meine ich auch. Dann sind es da kosten und am ende die 1445€ auch noch.Das ist zuviel. Ein freund will morgen mal bei dem besagten herrn anrufen als neutrale dritte person ob er eine Rechtschutzvers. hat wenn nicht dann blufft er und will das schlafzimmer für 50€ und das ist nicht richtig.Die 400e könnte ich ihm erstatten.Das schlafzimmer ist tadellos und er wollte es ja unbedingt. Wenn alle stricke reißen dann muss ich mich wohl oder über auf die 1445e anlaßen er bahält das schlafzimmer und ich muss fragen ob ich raten abahlen kann! Denn zurückholen habe ich keine möglichkeit.

0
@cocochanel18

Wer so ein Ding mit Vertrag und rechtlich gut formulierteer Forderung durchzieht blufft nicht. Der weiss genau, dass er damit durchkommt. Wenn du ablehnst, wird er dir wahrscheinlich ohne weitere Diskussion einen gerichtlichen Mahnbescheid zustellen lassen, den du dann auch noch bezahlen darfst. Dann bist du auf dem besten Weg zu ner EV, falls du wirklich kein Geld hast.

0
@Jorgfried

EV? Eidestaatliche versicherug??? Ja das ist soo genau aufgesetzt wie vom anwalt-ich hätte nicht unterschreiben sollen-dann könnte er nix machen. Ich hoffe ich kann mich einigen mit 400€ und er bahält das schlafzimmer dann komme ich gut davon.Ansonsten muss ich wohl die 1445€ in 100€ raten an ihn zurückzahlen. Ich hoffe er läßt sich auf das ein-denn ich habe das geld nicht auf einmal!

0

Aber es gibt darüber doch keinen beleg. Nur die firma nolte hat das modell erkannt und ihm gesagt das es von 1998 wäre.

0
@Jorgfried

Nein will ich nicht-ich will meine ruhe haben-das zerrt ja an den nerven. Ich habe einen fehler gemacht und würde ihm seine kosten 400e erstatten.Dann hat er das schalfzimmer für 1100€ und dann sind beide zufrieden wenn er mehr will muss ich eine ratenzahlung anbieten und hoffen er geht darauf ein! Weil geld habe ich nicht. Danke für deine hlfe.

0

Was kann ich in den Kaufvertrag schreiben wenn ich ein Privatauto verkauft habe also mit keine Garantie etc... hätte da jemand eine Ahnung?

...zur Frage

Käufer will vom Kaufvertrag zurücktreten, darf er das in diesem fall?

Hallo, ich haben meinen Transporter, Renault Master, privat Verkauft( 2000?). Ich selber habe ihn vor knapp zwei Jahren auch von privat gekauft( 3000?) und zwar mit einer grünen feinstaubplakette.( mit dem wissen hab ich ihn auch verkauft) der jetzige Käufer will vom Kaufvertrag zurücktreten und dass Geld sofort wieder haben, da er meint für den Transporter würde es bloß eine rote feinstaubplakette geben. Nach Rücksprache mit meinen damaligen Verkäufer bestädigte er mir am Telefon, das der Transporter damals eine grüne feinstaubplakette bekommen hat, er sagt von der Zulassungsstelle selber. Das Geld, vom jetzigen Verkauf, hab ich nicht mehr. Da ich mit diesem gerechnet habe um offene Rechnungen zu bezahlen. Jetzt will der jetzige Käufer mich auf betrug anzeigen, aber ich habe das Auto ja mit bestem gewissen verkauft, wie er mir damals verkauft wurde. Der jetzige Käufer hat den Vertrag unterschrieben,(einfach, unter mobile. de ausgedruckt) er hat die Papiere und den Schlüssel für das Fahrzeug. Wer ist für die Sachlage jetzt in wie weit verantwortlich? Kann der Käufer mich auf betrug Anzeigen? Ich hab ihn ja nicht betrogen, ist mein damaliger Verkäufer damit zur Rechenschaft zu ziehen? Die Zulassungsstelle? Ist der Kaufvertrag wirksam? Das Auto steht auf einem Nachbargrundstück, abgemeldet und muss da weg. (Falls es abgeschleppt wird, wer zahlt die kosten?)Vielen dank schonmal, für eine evtl. Unterstützung.

...zur Frage

Betrug (Gekaufte Ware nicht angekommen, Ausland)?

Hallo,

Ich habe mir über ''Quako.de'' einen Rane62 Mixer gekauft. Der Verkäufer kommt aus Italien und hat mir zur Sicherhheit per Email seinen Ausweis,Krankenkarte und Führerschein zugeschick.?! Das Geld habe ich letzten Montag / Dienstag überwiesen und er wollte sich melden, sobald das Geld angekommen ist. ( Sepa Überweisung auf eine Bank in Italien)

Nun kam bis heute noch keine Mail. Gestern Abend habe ich ihn aufgefordert, wo denn nun die Bestätigung bleibt .

Was würdet ihr jetzt an meiner Stelle machen? Es geht um viel Geld.

Lg

...zur Frage

Unwissentlich geklauten Roller bei Bekannten gekauft ohne Kaufvertrag?

Ich habe bei dem "Freund eines Freundes" einen Roller für 450€ gekauft ohne Kaufvertrag und nach einer Woche, also heute, merke ich, dass die Papiere nicht mit dem Roller übereinstimmen. Der Verkäufer weigert sich den Roller zurückzunehmen. Es gibt viele Zeugen, die bezeugen können, dass der Kauf stattgefunden hat. Was kann man da Rechtliches tun, sodass man das Geld zurückbekommt?

...zur Frage

Hallo Hilfe was kann ich tun Betrug

Halllo ich habe Gestern ein Brief von einem Man bekommen der Behauptet ich hatte ihn im Dezember 2014 Betrogen ( da steht das er mit mir Gutscheine im Wert von 400€ mit mir getauscht hätte und ich ihn ungültige Gutscheine gegeben hätte) Was kann ich tun ich weiß nichts von einem Tausch Geschäft und ich habe ihm niemals meine Personalien gegeben bzw einen Kaufvertrag unterzeichnet .Ich weiß nur das ich im Dezember einen Gutschein im Wert von 400 Euro erworben habe und zwar mit 50€ Preisnachlass jetzt meine Frage kann ich jetzt iwas tun weil ich sehe nicht ein ihn 400€ zu schicken da ich mit seinem Tauschgeschäft nichts zu tun habe

...zur Frage

Makler betrügt bei Hausverkauf?

Hallo zusammen, mein Mann und ich möchten ein bestimmtes Haus kaufen. Dieses haben wir gemeinsam mit dem vom Eigentümer engagierten Makler und dem Eigentümer bereits mehrmals besichtigt. Vor zwei Wochen haben wir gemeinsam den Preis ausgehandelt und die (mündliche) Bestätigung bekommen, dass er uns das Haus verkaufen wird. Danach sind wir zur Bank, haben uns zur finalen Finanzierungsbestätigung den Grundbuchauszug vom Makler geben lassen. Daraufhin wollten wir alles fix machen. Haben zur weiteren Planung den Makler angerufen. Dieser meinte, dass für alle weiteren Schritte der Eigentümer nun etwas Zeit braucht, denn seine Frau hatte einen schweren Unfall. Zwei Tage später meinte er, das Haus sei nun so gut wie verkauft an jemanden, der mehr geboten hat. Es ist schon reserviert. Wir wollten auch reservieren, hierzu teilte uns ja der Makler zu der Zeit mit, der Eigentümer brauche kurz Zeit wegen dem Unfall...
So weit, so gut. Haben wir Pech gehabt, dachten wir uns. Da wir uns aber mit dem Eigentümer auf Anhieb gut verstanden hatten, haben wir heute mal bei ihm angerufen. Dieser war sehr aufgebracht, wollte uns nämlich das Haus verkaufen, hatte vom Makler mitgeteilt bekommen, dass wir uns nicht mehr melden. Er hätte jemanden, der jetzt sofort (für Kaufpreis 10.000€ mehr) reservieren würde. Da hat er natürlich dann zugesagt, wenn man von uns nichts mehr hört. Aber jetzt will er es natürlich (wie schon die ganze Zeit eigentlich) uns verkaufen, uns hatte er ausgewählt und wir waren zuerst da. Ihm ginge es da nicht um die 10k€
Der Eigentümer setzte sich heute sofort mit dem Makler und dessen Chef in Verbindung, um diesen Betrug aufzuklären (habe seine Email als cc bekommen).
Meine Fragen: - kann der Eigentümer aus diesem Grund aus dem Maklervertrag austreten und uns das Haus privat verkaufen? - Kann die Reservierung für die anderen Interessenten auch durch den Eigentümer rückgängig gemacht werden? (Ich weiß, das ist mit Gebühren verbunden, allerdings entstand der Reservierungsvertrag aufgrund von falscher Tatsachenbehauptung.)
Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?