Schlafzeiten Teenager?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für einen fünfzehnjährigen geht das gerade noch. Als ich 15 war wurde ich immer um 21:30 ins Bett geschickt, aber auch nur weil dann mein Stiefvater und meine Mutter so früh ins Bett gingen (Stiefvater musste am nächsten Morgen früh raus wegen Arbeit). Wir wurden ins Bett geschickt und mussten eine Nachtruhe halten. Heißt: Kein Rumgepolter oder Lärm.

Am Wochenende konnten wir mehr oder weniger so lange aufbleiben wie wir wollten, allerdings herrschte dort auch eine bestimmte Nachtruhe.

Deine Eltern sorgen nur vor dass du einen gesunden und genug Schlaf hast für den nächsten Tag in der Schule. Kinder mit wenig Schlaf haben oftmals Probleme sich in der Schule zu konzentrieren. Allerdings muss ich bei der Wochenend-Geschichte grübeln- da könnten deine Eltern etwas großzügiger sein und dich erst um 22 Uhr oder um 23 Uhr ins Bett schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Pubertät gerät deine innere Uhr ins schwanken. Das heißt, dass die Uhrzeiten, zu denen du müde wirst und aufwachst, wach bist, variieren können. Das ist ganz normal. Deine Eltern wollen dir nichts böses und sie orientieren sich vermutlich ganz grob an den Uhrzeiten, die schon während deiner Kindheit gegolten haben. Es ist auch nicht leicht für sie, die passenden Uhrezeiten zu finden und gerade als Jugendlicher kann man das, aufgrund der Schwankungen schwer einschätzen. Es wird sich ehrausbilden, ob du eher Nachteule oder Tagmensch bist. Das hängt vond er Entwicklung deiner inneren Uhr maßgeblich ab, die sich in Zusammenarbeit mit deinem Körper weiterentwickelt. Spreche eventuell mal mit den Großeltern oder einer Vertrauensperson darüber, wenn deine Eltern darauf nicht eingehen (wollen). War aber bei mir und bei ganz vielen anderen auch nicht anders. Du kannst froh sein, dass deine Eltern sich so um dich kümmern! Nach neueren Studien ist ein Teenager ab ca. 9.00 Uhr morgens einsatzbereit, darauf sollte deine Einschlafzeit eingestellt sein. Das kann aber den Schulzeiten wiedersprechen und in deinem Alter sind die Maßgeblich. Im Notfall nerv sie solange, bis sie nachgeben (aber nur im Äußersten, bitte!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat sich das eigentlich so nach und nach ergeben. Dann blieb ich da mal lämger wach um den Film fertig zu schauen, da musste ich dann mal.noch schnell was machen, etc. Damit hat es sich irgendwann einfach auf 22 Uhr verlägert.

Machst du nachts "heimlich" was am Handy/…? Wenn ja, kannst du das als Argument bringen, dass es eh nichts bringt, wenn du so früh ins Bett gehst und dann noch stundenlang am Handy/… bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 20Dennis16
17.07.2016, 20:16

ne meine eltern sind dabei ziemlich streng und wenn ich die zeit überziehe muss ich die am nächsten tag früher in bett und mein handy muss ich abends abgeben :(((

0
Kommentar von MissUnspecial
17.07.2016, 20:24

Und generell darüber höflich diskutieren geht auch nicht? Prinzipiell solltest du erstmal deine eigenen Erfahrungen machen und nicht nach Verboten leben. Wenn du jetzt ne Woche lang oder so erst deutlich später ins Bett gehen würdest, würdest du aus der Erfahrung lernen und danach freiwillig zu einer "gesunden Uhrzeit" in Bett gehen. Wenn sie das bis 18 durchziehen, wirst du dann alle Möglichkeiten ausnutzen und ewig lang die neu erworbene Freiheit genießen, egal ob es schlecht für deinen Körper ist oder nicht. Sinnvoll ist es also nicht gerade. Es macht auch prinzipiell keinen Sinn, jemanden zum Schlafen zu zwingen, wenn er noch nicht müde ist. Außerdem - musst du am nächsten Tag aufstehen oder sie? Ich persönlich würde eine Probewoche verlangen und wenn du morgens trotzdem gut aus dem Bett kommst haben sie eigentlich keinen Grund mehr, etwas gegen späteres ins Bett gehen zu sagen.

0

Also das ist echt mies ich durfte mit 11 schon bis 21:00 in der Woche aufbleiben. Wann musst du den eig für raus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 20Dennis16
17.07.2016, 19:57

Ich muss immer um halb sieben aufstehen ist ja auch eigentlich nicht wirklich früh

0

Ich bin w/15 und gehe ca. um 20:30 ins Bett ( freiwillig ) ( ich schlafe sehr viel ) aber am wochenende bleib ich lange wach .
Es ist aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?