Schlaftabletten wirken nicht

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

dein körper muss sich vielleicht erst daran gewöhnen oder es war die falsche dosis oder die falsche sorte. auf alle fälle versuchs mal mit einen warmen bad und einem tee dazu. das wirkt besser und macht nicht so abhängig wie die tabs.

Schlaftabletten wirken nicht bei allen Menschen gleich. Ich habe von meinem Vater eine Art Immunität geerbt. (Ärztliche Auskunft) Wie schon gesagt regelmäßig schlafen und Wege suchen hin und wieder mal den Kopf frei zu kriegen.

Versuche es mit autogenem Training. Dauert zwar etwas, es zu lernen, aber du wirst auf jeden Fall entspannter sein und wieder gut schlafen können.

Bei mir haben Bachblüten geholfen, die Tropfen wurden in der Apotheke gemischt. Schlafstörungen können viele Ursachen haben, um genaueres herauszufinden müsstest Du in ein Schlafzentrum gehen.

Du bist einfach nich so müde. Du sollst regelmässig am selben Zeit jeden Abend schlafen gehen wen möglich und am selben Zeit aufstehen. Lieber auch sonst dein Leben so organisieren dass die Schlafperiode jede Nacht etwa 8 Stunden ist oder was dir nötig ist. Versuche auch abends etwas ruhigendes machen wir ein gutes Buch lesen, gute Musik hören oder was du willst.

Geh zwei Stunden spazieren oder walken, dann bist du entspannt und müde, denke ich. Körperliche Anstrenung macht müde, da braucht man keine Tabletten. Wieso hast du die Schlaftabletten schon griffbereit?. Besser kürzer und gut schlafen als lange und schlecht.

ErsterSchnee 22.02.2009, 10:51

Weil ich gestern in der Apotheke war und welche gekauft habe.

0
gretel2 22.02.2009, 11:01
@ErsterSchnee

Ich kenne Schlafstörungen nur, wenn ich ein größeres Problem habe, das mich sehr beschäftigt. Aber da muss man durch, oder jenachdem etwas im Leben verändern, da hilft auch kein Verdrängen mit Tabletten.

0
ErsterSchnee 22.02.2009, 11:04
@gretel2

Ich kenne Schlafstörungen von Kindesbeinen an. Aber so richtig extrem ist es erst mit der eigenen Familie geworden. Es sind keine Probleme, es ist halt dieses "Alles-hören-können" (oder müssen), was ja eigentlich nicht schlecht ist. Nur manchmal ist es echt störend!

0

Vielleicht hast du sie zu spät eingenommen? Ich glaube, die muss man früh nehmen, damit sie wirken. Du schreibst auch, dass du benebelt warst, das ist ein Zeichen dafür, dass sie dann erst wirkte.

Ansonsten bin ich aber auch etwas skeptisch, was den Gebrauch von Schlaftabletten angeht. Meine Oma war süchtig danach, daher rate ich dir eher, nach den Ursachen für deine Schlaflosigkeit zu suchend und an ihnen zu arbeiten. Stress? Geldsorgen? Probleme in der Partnerschaft?

Ich hoffe, du kannst bald wieder gut schlafen.

ErsterSchnee 22.02.2009, 10:58

Ich hab sie um zehn genommen (In der Packungsbeilage stand, etwas 30 bis 60 Minuten vorher einnehmen) und war dann gegen halb elf im Bett. Deshalb wundert mich das ganze ja so.

Die Ursachen für die Schlafstörungen kenne ich - zwei Kinder, ein Mann, ein Hund. Irgendeiner davon weckt mich immer auf, weil irgendeiner nachts immer "Radau" macht...

0
Himbaerli 22.02.2009, 11:03
@ErsterSchnee

Aber du schreibst ja, dass sie weg waren ... also ist Stress allgemein der Auslöser? Vielleicht kann es dir helfen, wenn ihr vereinbart, dass es pro Tag zumindest eine halbe Stunde am Abend gibt, dir nur dir gehört. Oder dass dein Mann einen Abend in der Woche für alle anfallenden Arbeiten und Problemchen zuständig ist, dass du dich zumindest dann früh ins Bett legen kannst und weißt, dass du nachts nicht raus musst, weil das dein Mann für dich erledigt.

0
ErsterSchnee 22.02.2009, 11:13
@Himbaerli

Ja, die Kinder waren weg. Der Mann ist irgendwann von der Arbeit wiedergekommen - und der Hund flippt grundsätzlich aus, wenn er nachts eine Katze oder einen Igel wittert (und davon gibt es bei uns auf dem Land leider mehr als genug). Und die Kinder haben meine innere Uhr inzwischen auf halb sechs/sechs Uhr gepolt.

Mein Plan war jetzt "Tablette einwerfen, ins Bett gehen, Hund nicht hören, wenn er was anbellt, länger als bis halb sechs schlafen". Tja, hat nicht funktioniert.

Die anderen Sachen sind bei uns aus organisatorischen Gründen nicht durchsetzbar. Das hier zu erklären würde den Rahmen sprengen. Und leider schläft Göttergatte SO gut, daß er so "Kleinigkeiten" wie den Hund gar nicht hört. (Ich glaube, der würde auch seelenruhig weiterschlafen, wenn der Hund unten einen Einbrecher zerfleischt, und sich nur am nächsten Morgen wundern, wie es da aussieht.) Ansonsten sind die Kinder Papakinder und kommen nachts sowieso immer zu ihm, wenn was ist. Das ändert aber leider nichts daran, daß ich sie trotzdem meistens höre.

0
Himbaerli 22.02.2009, 13:02
@ErsterSchnee

Ich hab da dann auch keinen Rat mehr für dich, kann dich nur mal virtuell knuddeln und drück dir die Daumen, dass ihr eine Lösung dafür findet. Vielleicht können euch eure Eltern die kleinen Racker mal alle zwei Wochen für eine Nacht abnehmen, vielleicht auch den Hund.

Dir alles Gute.

0

Ich denke du solltest vorweg erst mal die Ursachen für deine Schlafestörungen klären also mit deinem Doc darüber reden. Er kann dir dazu mehr sagen. Wie wäre es denn mit einem Entspannungskurs bzw Autognes Training?

ErsterSchnee 22.02.2009, 10:54

Das Problem ist, daß ich bei solchen Entspannungssachen IMMER einschlafe (ich schlafe auch im Kino, auf dem Sofa beim Fernsehen, im Auto als Beifahrer und und und).

Ich kann halt nur nicht DURCHschlafen.

0

Schlaftabletten sind das schlimmst was Du dir und deinem Körper antun kannst. Nehm ein entspannungsbad ,Meditiere , lese ein schönes Buch vor dem Schlafen. Es gibt sovieles was Du tun kannst um gut zu schlafen aber Tabletten zu nehmen ist das schlechteste was Du dir antun kannst.

Dann hast du dich bereits zu sehr an sie gewöhnt und stehst kurz vor der Abhängigkeit.

Schlaftabletten sollen nicht so spät eingenommen werden und man sollte sich danach direkt schlafen legen. Ist die denn auch vom Arzt verordnet worden? Welches Präparat ist es?

ErsterSchnee 22.02.2009, 10:59

Ich bin auch quasi direkt danach ins Bett gegangen. Vom Arzt waren sie nicht verordnet, ich bin einfach in die Apotheke gegangen und habe die gefragt.

0

wegen den tabletten würde ich in der apotheke mal nachfragen. und wegen dem einschlafen: denk am besten an garnichts, wenn man zu viel denkt kann man nie einschlafen

gretel2 22.02.2009, 10:54

Mach das mal vor, mit dem an nichts denken. Das ist einfacher gesagt als getan.

0

Schlaftabletten welche ? also die Schlafstern sind ein Witz! Ich nehem keine mehr ! Lieber ein warmes Bad nehmen mit beruhigenden Melissebad. Das einzige Mittel was man nehmen könnte sind Baldriantropfen, also Naturprodukte.

Versuche es mal mit Baldrian für die Nacht.

Warum das so ist kann ich dir auch nciht sagen,aber ,wenn du zur Ruhe kommen willst,dann ist JOhanniskraut besser,als Schlaftabletten!

Lies mal hier, könnte Dir helfen

http://www.freenet.de/freenet/fit_und_gesund/gesundheit/schlaf_special/schlafstoerung/04.html

Vielleicht bist Du in den Wechseljahren? Da konnte ich nächte lang nicht schlafen.

ErsterSchnee 22.02.2009, 11:00

Kann das mit 39 schon anfangen? Muß ich mal googlen gehen, habe neulich irgendwas gelesen, daß es immer früher wird.

0

Was möchtest Du wissen?