Schlaftabletten - Wie wirken sie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Schlafmittel. Die Benzodiazepine sind ganz gebräuchlich, also erklär ich dir mal, wie die funktionieren :-) Sie wirken im Gehirn, und zwar auf die Verschaltungen zwischen den Nervenzellen (die Synapsen). An den Synapsen werden bestimmte Botenstoffe ausgeschüttet, die die Nervenzellen entweder hemmen oder erregen. Einer von diesen Hemmstoffen heißt GABA (Gamma-Amino-Buttersäure), und die Benzodiazepine sorgen dafür, dass die hemmende GABA-Wirkung verstärkt wird, also die Nervenzellen mehr gehemmt werden, dadurch wird man dann schläfrig.

Auf Lange Sicht sollte man die Finger z.b von Benzodiazepine lassen. Sind zwar relativ umgänglich, im Gegensatz zu dem anderen Zeug (Nenne keine Namen da Todesgefahr besteht),aber auf langer Sicht auch schädlich. Du wirst Abhängig und bekommst Entzugserscheinungen, es ist ein verfickter Teufelskreislauf, glaube mir. Wenn man aber es nicht mehr aushält muss man da wohl hingreifen. Musst es allerdings ganz genau abwegen.

Sie machen dich ganz düselig, du schläfst dann auch tief und fest ein. Aber wenn man danach aufsteht, dann fühlt man sich, wie benebelt. als hast du an Vortag einen getrunken.

Was möchtest Du wissen?