Schlaftabletten verschreiben lassen <3?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

@Roscoxo

Deinen Fragen nach bist du noch Schüler oder Schülerin, da greift man absolut noch nicht zu Schlaftabletten.

Dann schaue, warum du nicht gut einschlafen kannst. Was machst du bevor du schlafen gehst?

Hängst du lange am PC, am Handy oder was bremst dich aus, dass du schlecht einschlafen kannst? Liebeskummer, Probleme die dich grübeln lassen, Stress mit der Schule, was könnten für dich Gründe sein, die dafür sorgen, dass du nicht durchschlafen kannst?

Betätige dich vor dem schlafengehen mit körperlichen Tätigkeiten, das macht müde und sorgt auch dafür, dass man einschlafen kann.

Das hat viele Ursachen und meistens sind es hausgemachte, die wenigsten Menschen haben Gründe, dass sie zu Tabletten greifen müssen.

Bevor du deine Gründe nicht herausgefunden hast, sind Tabletten das größere Übel, aber keine Lösung. Sie haben auch Nebenwirkungen und ausserdem auf lange Frist hin machen sie süchtig und das ist kein Zuckerschlecken, da wieder davon loszukommen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bevor du zur chemischen keule greifst, solltest du es erstmal mit "hausmitteln" versuchen. 

hier also ein paar tips: am tag richtig "auspowern". wer am tag nur "rumhängt" und nix tut, ist natürlich am abend auch nicht müde. nicht zu früh ins bett gehen (manche brauchen eben nicht viel mehr als knapp 6 stunden schlaf) wirklich nur zum (nacht)schlaf ins bett legen. mindestens eine stunde vor der schlafenszeit keine "anregenden" aktionen mehr starten (fernsehen, playstation uswuswundsofort) evtl noch einen spaziergang vor dem schlafengehen machen. ein warmes (warmes, nicht heißes) bad (vielleicht mit lavendel), warme milch mit honig wird auch entspannend. das schlafzimmer gründlich durchlüften und danach abdunkeln. pc aus, licht aus (handy draußen lassen) evtl leise radio an (mit schlummerfunktion) und das wichtigste: NICHT ÄRGERN wenn es mit dem einschlafen nicht gleich klappt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt schöne Rituale, um einzuschlafen: eine Tasse Kakao z. B. Das aber dann wirklich nur abends und bald lernt der Körper: oh, ich muss jetzt schlafen.

Man kann aber auch Entspannungstechniken lernen (autogenes Training, progressive Muskelentspannung)

"Drogen " sind immer die ultima ratio, und wenn du fragst, ab wann man sich Schlaftabletten verschreiben lassen kann, denke ich, dass du noch sehr jung bist.

Da tritt auch ein Gewöhnungseffekt ein, bald reicht eine nicht mehr, dann 2, dann 3..., was machst du mit 50, 60,..? Auch wenn das noch lange dauert: gewöhne dich lieber nicht daran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaftabletten sind keine Smarties. Ein vernünftiger Arzt wird dir sicherlich keine Schlaftabletten verschreiben. Die machen nämlich abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlafprobleme können auch diese Ursachen haben:

Elektromagnetische Felder in der Umgebung, Wasseradern, seelische Unruhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaftabletten bekommst du nicht verschrieben vom Doc, das kann ich dir jetzt schon sagen...

Hol dir im DM oder Rossmann  Baldrian Tabletten, die entspannen und lassen dich gut einschlafen... und wenn du Glück hast, auch durchschlafen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht gleich zu schlaftabletten greifen. Bevor du ins Bett gehst, mache ein schönes warmes Bad. Gerade richtig um die zeit und wickel dich dann ins Bett ein. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....könnte eine psychische Störung sein. Frag deinen Hausarzt welche

Möglichkeiten es gibt......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich kann dir Sagen nach nem Guten Gramm Kush schlafe ich wie ein Baby, und die SCheiß schlaftabletten wirken nach paar mal garnicht mehr (too fast tolerance) allgemein Benzos sind nur der Allerletzte ausweg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?