Schlafsucht.

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kenn ich nur zu gut. Bei mir ist das allerdings auch noch so, wenn ich 11 geschlafen hab :( Manchmal schlafe ich 16 Stunden oder mehr und fuehle mich immer noch nicht wirklich fit. Ich weiss auch nicht, woran das liegen koennte. Ich hab zwar schon immer viel geschlafen, aber nicht SO viel. Im Moment schiebe ich die Schuld auf die Hoehe und die Umweltverschmutzung (ich befinde mich in meinem Austauschjahr in Mexico-City -- 2300 m ueber dem Meeresspiegel plus ueber 20 Mio. Einwohner, wodurch eine grosse Luftkontaminierung verursacht wird). Das Gute ist, dass ich hier immer zur Schule kommen und gehen kann wann ich will, da mir das Schuljahr hier in D nicht angerechnet wird. Also ich kann schlafen so viel und so lang ich will :) Nur weiss ich nicht, wie ich das wieder zurueck in Deutschland machen soll.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quiny84
31.03.2012, 00:10

oh gott oh gott oh gott. was für eine verschwendung. mensch ey, gibts denn da keinen guten arzt?...die schöne wertvolle zeit.

0

Ihr Jugendlichen lebt doch nicht mehr natürlich obwohl Ihr ein Stück Natur seid. Aufstehen, fertig machen, Schule, heim, lernen, irgendwelche elektrischen Geräte nutzen, wenn es hoch kommt sich mit Gleichaltrigen treffen um blöd rumzustehen und so fort.

Mag ein Klischee sein aber es ist so Manches dran. Wir interessieren uns als Gesellschaft nun mal lieber für die Bedürfnisse von Versagern wie (Bank) managern, tote Gegenstände wie Autos oder Waffen und so fort.

Entschuldige, aber das musste sein.

Menschen werden aus unterschiedlichen Gründen nicht wach morgens. Ich zähle mal auf ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Kein Sinn um aufzustehen welcher mit dem eigenen Selbst übereinstimmt

Fehlende Ziele für den Tag oder allgemein

Schematisches Abarbeiten der Anforderungen des Tages wie eine Maschine, fern von Leben

Mangelnde soziale Kontakte welche dieses Wort wert sind

Einseitige Belastung, meist im nichtstofflichen Bereich also fehlender körperlicher Ausgleich

Unverarbeitete Ereignisse, oft im Unterbewussten schlummernd

Schlechte Schlafbedingungen

Krankheit

Du bist in der Pubertät. Zu dieser gehört nun mal von Natur aus dass Du die Welt erforscht, hinterfragst, auf den Kopf stellst. Es ist Teil unserer Natur. Dies ausklammern zu wollen bedeutet uns psychisch krank machen zu wollen. Wir sind nur Teil der Natur, auf sie angewiesen. Wir sind zu dumm und unfähig die Abläufe der Natur zu bestimmen. Da nutzt uns all unser Hochmut nichts. Gründe also eine Lerngruppe, beteilige Dich an der SMV in der Schule oder der Schülerzeitung. Gebe Nachhilfeunterricht. Du wirst sehen, all diese Maßnahmen werden Dir eine Menge Lernstress nehmen und das Leben erleichtern. Schau auf der Seite des Deutschen Schulpreises nach weiteren Maßnahmen welche sich umsetzen lassen. Beziehe die Eltern mit ein. Auch sie sind Teil der Schule. Ein nicht unerheblicher.

Du brauchst regelmäßig den Aufenthalt an frischer Luft. Unabhängig vom Wetter. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung. Stehe dann nicht dröge herum. Ein Seil oder ein Ball bietet viele Möglichkeiten sich gemeinsam mit viel Freude zu messen. Spielideen findest Du massenweise im Internet. 70% der Deutschen leiden an Vitamin-D-Mangel. Da hilft kein Psychiater sondern frische Luft.

Vor dem Zu-Bett-Gehen sollte das Zimmer eine halbe Stunde gelüftet werden.

Vor dem Zu-Bett-Gehen von Hand auf Papier Tagebuch schreiben macht viel Sinn. Es erspart so manchen Psychiater der oft genug eh nur wahrnehmungsverändernde Drogen verschreibt die dann auch noch oft genug abhängig machen.

Auf youtube gibt es massenweise Anregungen zu Entspannung gibst Du das Wort langsam ein. Ebenso zu Gymnastik, Sport, Spiel. Zu dem dort befindlichen Unterricht bis nach dem Abitur findest Du so manche Anleitung das Wissen in Spiel umzusetzen oder ein feines Experiment mit einfachen Mitteln zuhause umzusetzen. Nutze diese Möglichkeit. Achte darauf, wer dort veröffentlicht und finde weitere sehr gute Seiten.

Manchmal haben wir einen solchen Kraftstau dass es Sinn macht während des Lüftens durch die Gegend zu joggen oder laufen. Mit dem Rad geht es natürlich auch. Die Hauptsache: Bewegung mit dem Körper.

Spätestens ab dem 16. Lebensjahr sollte unabhängig vom Geschlecht im Haushalt eine Aufgabe übernommen werden. Um sich auf das Leben vorzubereiten und etwas für sich selbst, für das eigene Wohlbefinden beizutragen. Das gibt Sinn. Es ist ein Geschenk an sich selbst.

Manchmal haben wir auch zu viel geschlafen. Da nutzt ein Schlafentzug wunderbar. Es wird einfach eine Nacht nicht geschlafen. Liegen ist möglich aber nicht schlafen. Am nächsten Tag wird nicht vor 15:00 Uhr der Matrazenhorchdienst angetreten. Eine Wiederholung sollte frühestens nach vier Wochen erfolgen.

Hier und da ist die Raumluft zu trocken was belastet. Es hilft schlicht ein paar nasse Tücher aufzuhängen.

Es macht keinen Sinn, das werden zu wollen was die Eltern erwarten. Dafür sind wir nicht geschaffen. Wenngleich ich das nicht unterstellen will.

Wer täglich Bücher liest ist klar in vielen Bereichen im Vorteil. Sie regen die Denkfähigkeit an, belasten unser Gehirn nicht so sehr wie diese Maschinen welche zu nutzen wir gewohnt sind, regen unsere Phantasie bedeutend mehr an, bieten uns Anregungen außerhalb des Mainstream und so fort.

Naja. Ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sollte eine Selbstverständlichkeit sein wenn Kinder da sind. Dazu gehören auf alle Fälle Getreidekörner und Hülsenfrüchte nebst Fisch und Nüssen. Natürlich sollte darauf geachtet werden, dass kein Zuckerwasser als Getränk angesehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

haaaammer, deswegen war ich heute gerade beim arzt. mir gehts da hagenau wie dir. am montag wird meinblutbild audgewertet. verdacht auf EISENMANGEL. check das ich werde wach, bin aber zu müde und mir fallen die augen wieder zu. also schlafe ich weiter. bis ich 10-12 std vom tag verschenkt habe an schlaf. was für eine verschwendung. hilfreich ist auch mal schlafentzug zu machen unbd einfach auch schon mal nach 4 std wieder aufzustehen....probier es aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emrexperia
31.03.2012, 00:03

danke, also werd ich mal den herrn doktor besuchen müssen:D

0

Hallo, Ich weis das diese Antwort seeeeehr früh kommt :D Ich habe es genauso blos extremer ich schlafe nicht 10-11 stunden sondern manchmal 1-2 Tage ich verfalle in einen Komaartigen schlaf Ich habe aber auch die Krankheit Schlafsucht ja es klingt absurd aber die Krankheit "Schlafsucht" gibt es wirklich meist ausgelöst durch Organische Schäden ich würde mal zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen und dich mal Durchchecken lassen.

Mfg, MuesliSchale197

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat es etwas mit der Qualität deines Schlafs zu tun. Geh mal in ein Schlaflabor. Vielleicht kann dir dein Hausarzt da weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8 Stunden ist eigentlich normal. Es kommt natürlich darauf an, wann man mit den 8 Stunden Schlaf anfängt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei mir ist es auch somich weckt nichts egal wie viel ich schlafe ich muss immer bis 10-11 uhr schlafen sonst ist es fast unmöglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emrexperia
31.03.2012, 00:01

ich hab mal 20 stunden durchgeschlafen als meine eltern verreist waren

0

geht mir genausoo -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie alt bist du eig? <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?