Schlafstörungen oder ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bedenke erst einmal die Einflüsse deiner Umwelt. Wenn du bis ultimo vor dem Fernseher sitzt, am Handy hängst, in den Computer starrst, etc. pp, kann dein Gehirn nicht abschalten und braucht recht lange dafür. Das heißt dein Gedankenkarussell kreist fröhlich weiter, während die Batterien deines Körpers dringend aufgeladen werden müssen. Dein Gehirn braucht 1-3 Stunden vor dem Schlafen gehen, bis es abschalten kann. Stress und ein voller Kopf tragen ebenso dazu bei, dass man nicht gut schlafen kann. Hinzu kommt noch, dass Montage keiner mag und wenn man am Wochenende anders schläft, ist es eine kleine Umstellung am Sonntagabend zum gewohnten Rhythmus zurückzukehren. Übrigens können Cola, Eistee, Zigaretten etc. den Schlaf ebenfalls negativ beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht gleich richtige Schlaftabletten nehmen. Es gibt aber bei Rossmann/DM Baldrian Tabletten. Gibt es auch in Tropfenform. Sie haben keine Nebenwirkungen, man wird nicht abhängig und man kann sich damit nicht umbringen. Echt gute dinger, hab die auch hier liegen. Du musst dich darauf einlassen, damit sie wirklich wirken, die Wirkung ist zu schwach, um dich gegen deinen Willen umzuhauen. Versuchs mal damit.
So eine Phase ist nicht schlimm. Mir geht es auch manchmal so, auch über Monate.
Bist du genug in Bewegung tagsüber? Das macht auch müde. Ist das Fenster offen? Sauerstoff hilft auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh erst dann ins Bett,wenn du richtig müde bist.Der Arzt wird dir schon Tabletten verschreiben,die Gefahr besteht nur darin,das man abhängig wird.Versuche es trotzdem mit dem Arztbesuch,damit du wieder zur Ruhe kommst.Jeder von uns weiss,wie schwer das ist,nicht einschlafen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und dass Du vielleicht wenig Schlaf benötigst? Oder bist Du am nächsten Tag müde, wenn Du nicht so zeitig eimgeschlafen bist? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist das auch manchmal so. Meiner Meinung nach ist das mit eine Phase. Und Schlaf Tabletten würde ich dir garnicht empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Entspannungspolitik Übungen oder höre ein hörspiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benutze Ohrenstöpsel, diese bunten Schaumstoffdinger, ich kaufe sie bei DM.

Falls du sie erst einmal unbequem findest, das geht vorbei. Ich schlafe seit 20 Jahren mit den Dingern in den Ohren, das stört mich wirklich nichts obwohl ich in einem sehr hellhörigen Haus wohne.

Ach ja, den Wecker oder den Hund (früher das Kind) höre ich trotz Ohrenstöpsel. Weil das wichtig ist, das kann ich dann wirklich hören wobei ich alles andere ausblenden kann. Sogar die Schelle.

Noch ein Tipp, du kannst, mit Ohrenstöpsel, im Bett lesen. So lange bis du müde bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?