Schlafstörungen nachts hell wach

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du leidest unter einem permanenten Jetlag! Ein typisches Schichtler-Problem. Dein Körper ist nicht nur von Länge und Dauer des Schlafes, sondern auch von dessen Regelmäßigkeit abhängig.

Wenn du deinen Job nicht kündigen möchtest (was ich sehr gut verstehen kann) wirst du dir entweder einen sowohl zur Arbeit als auch zur Freizeit passenden Schlafrythmus aneignen, oder mit dem Problem leben müssen.

Letzteres ist nicht so schlimm wie es sich anhört, man lebt nicht kürzer oder länger damit, wie mein Hausarzt es formulieren würde.

Ein Schichtfester Schlafrythmus könnte z.b. so aussehen, dass du grundsätzlich bis Mittags (sagen wir 13 Uhr) schläfst, und ab dann bis zum nächsten Morgen wach bist, dass du deinen Arbeitstag also nicht auf den Beginn sondern auf das Ende deines Tages verlegst.

Es ist schwierig da Tipps zu geben, du möchtest den Job nicht wechseln. Dann musst Du für dich persönlich einen Rhythmus finden der bei dir passt, sorry

Was möchtest Du wissen?