Schlafstörungen in den Wechseljahren was hat euch geholfen?

5 Antworten

Guten Abend Beno,

Ich kann dich ehrlich gesagt ziemlich gut verstehen und kann mich relativ in dich hineinversetzen, wie du dich momentan in deiner Lage fühlen musst. Ich hatte vor nicht all zu langer Zeit so ziemlich die selben Probleme, die ich hier bei dir lese und finde mich da (leider) wieder. Ständige Hitzwallungen und dann auch im Schlaf mal kalt mal heiß, sodass es immer schlimmer wurde und ich irgendwann gar nich mehr richtig schlafen konnte und wollte. Zugegeben hab ich mich auch sehr lange gegen die Einnahme von Hormone gewehrt, weil ich immer dachte, dass es absolut schädlich ist für mich und meinen Körper. Ich bin dann irgendwann zu meinem Frauenarzt gegangen als ich es nicht mehr ausgehalten habe und er hat mich dann überzeugt Hormone einfach mal auszuprobieren. Ich würde es an deiner Stelle wirklich einfach mal ausprobieren, z.B. Famenita hat einen ziemlich guten Ruf und nach meiner Erfahrung nach auch eine gute Hilfe gegen deinne Beschwerden. Ich hoffe du schaffst das alles mit deiner Arbeit, aber das wird schon :)

Hallo Beno,

die Hitzewallungen sind echt übel. Die waren für mich auch eines der schlimmsten Beschwerden während der Wechseljahre. Besonders im Sommer wo man ohnehin schon mit der Hitze zu kämpfen hat einfach nur unerträglich. Bei mir sind sowohl die Hitzewallungen, als auch meine Schlafstörungen besser geworden, nachdem ich mit einer Hormontherapie begonnen habe. Auch andere Beschwerden, mit denen ich zuvor zu kämpfen hatte, konnte ich größtenteils lindern. Die Hormontherapie kann man sich von seinem Arzt verschreiben lassen. Bei mir war es mein Frauenarzt, der mir Famenita verschrieben hat. Ich würde dir aber sehr dazu raten, dich davor beraten zu lassen. Neben einer Hormontherapie gibt es natürlich auch noch andere Methoden, um die Beschwerden zu lindern. Für mich schien eine Hormontherapie aber am sinnvollsten, da meine Beschwerden ziemlich stark waren. Bereut habe ich es dennoch nie, da ich nur eine positive Resonanz daraus ziehen kann.

Gutes Durchhalten!

Hallo!

Meiner Mutter hat eine Hormontherapie sehr geholfen. Die Beschwerden sind dadurch stark besser geworden und teilweise sogar ganz verschwunden. Sie hat Tabletten von Famenita verschrieben bekommen, falls dich das interessiert. Die sind übrigens sogar vorbeugend für einige Krankheiten wie zum Beispiel Demenz. Finde ich daher im Vergleich zu anderen Hormonen schon einmal super. Wenn du so starke Beschwerden hast, dass du kaum mehr durchhalten kannst würde ich die schon zu Hormonen raten. Auf Dauer ist das ja keine Lösung, dass du dich durch quälst. Das habe ich auch meiner Mutter so oft sagen müssen, bis sie endlich auf mich gehört hat. Andere Sachen, wie Mönchspfeffer, lindern laut der Ärztin meiner Mutter die Beschwerden nur gering und sind auf Dauer gesehen nur was für diejenigen, die nicht all zu starke Beschwerden haben. Ich hoffe, das hat dir geholfen. Schönen Abend noch.

Wechseljahre mit Hitzewallungen

Habe seit geraumer Zeit heftige Hitzewallungen. Hormone vertrage ich nicht.

Die pflanzlichen Mittel helfen nicht . Habe div. probiert .

Was hilft noch?

...zur Frage

Medikament absetzen, umstellen?

Ich nehme seit fast 3 Wochen Venlafaxin aber leide unter heftigen Nebenwirkungen. Das schlimmste sind die Schlafstörungen und Herzrasen. Dazu kommt noch Verstopfung, Schwindel, verschwommenes Sehen, erweiterte Pupillen, Kopfschmerz und Blut im Stuhl. Also habe ich echt heftige Nebenwirkungen. Die werden auch nicht besser. Kann ich von Venlafaxin auf Citalopram umstellen? Ich würde die Antidepressiva also nicht ganz absetzen von heute auf morgen sondern ab morgen Citaopram nehmen. Die hab ich schonmal eine zeitlang genommen und hatte gar keine Nebenwirkungen allerdings auch keine besonders gute Wirkung. Aber etwas geholfen haben sie schon. Kann ich das machen? Von heute auf morgen wieder Citalopram nehmen`?

...zur Frage

Spinnt mein Körper jetzt komplett?

Seit den Wechseljahren fängt mein Körper mit einen Eigenleben an. Rund um den Bauch und um die Hüften wachsen fette kleine Rollen. Der Körper verformt sich sehr unschön. Die Beine werden dick und ich lagere Wasser ein. Alles schwabbelt und dann diese blöden Hitzewallungen.. Wer braucht denn so etwas? Egal was ich esse, wenig fett, wenig Kohlenhydrate, Bio und viel Grünzeug, es hilft nicht. Die Waage zeigt immer mehr Kilos an! Schlafstörungen Lassen grüßen, keine Nacht mehr durchschlafen - ich bin so kaputt. Mein Job ist anstrengend und ich muss fit sein. Kann mich kaum noch ertragen, nehme schon Traubensilberkerze, denn Hormone darf ich nicht! Am meisten stört mich dieser unförmig gewordene Körper!! Da ich viel arbeite, kann ich nicht jeden Abend noch Sport machen... Aber ich achte auf Ernährung, frische Luft, Spaß und Freude! Ist es vllt auch die Schilddrüse oder sogar Diabetes? Wie untersucht man das? Übers Blut?

...zur Frage

Schlafstörungen und plötzlicher Schwindel in Wechseljahren, was hilft euch am besten?

Halihalo. ich merke jetzt seit geraumer zeit dass mein Körper in die Wechseljahre kommt.. Meine Menstruation bleibt lange aus und trifft mich dann wie der Schlag.

Kann kaum aus dem Haus und Kämpfe dann mit Kreislaufproblemen/Schwindel Übelkeit bis hin zu permanenten Schlafstörungen, sprich: ich wache Nachts auf und finde nicht mehr in den Schlaf, das macht mich verrückt da ich ja am nächsten Tag auch wieder so einiges zu tun habe. Gibr es etwas was man gegen machen kann außer sich drauf einzulassen?

Ich möchte jetzt auch nicht unbedingt die ganze zeit mehr Medikamente nehmen als sein muss bzw. mich damit vollpumpen. Die Ärzte sind da ja oft schnell bei der einfachsten Lösung...scheint mir so.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?