Schlafstörungen durch Alkohol?

9 Antworten

Alkohol bringt Dich ruckzuck in den Schlaf, der aber nicht lange andauert. Sicherlich kann man 12 Stunden durchschlafen, wenn der Alkoholgenuss nicht auf Gewohnheit beruht. Solltes Du aber regelmäßig Alkohol trinken gewöhnt sich der Körper daran und unterbricht Deinen Schlaf um nach Nachschub zu fordern. 1 L Bier gehört in Bayern zur Kultur, aber nicht jeder Mensch verträgt dies. Alkohol löst auch biochemische Prozesse im Körper aus, welche sich sehr unterschiedlich auswirken. Also, bei Schlafstörungen durch Alkohol bitte einen Gang runterschalten.

Wenn du nun schon unbedingt trinken musst, dann trink doch wenigstens nicht Schnaps und Bier! Aber auch das Bier wuerde ich an deiner Stelle schnellstens reduzieren! Jeder Mensch ist anders, und wenn du merkst, dass du keinen Alkohol vertraegst, solltest du ganz darauf verzichten, denn deine Gesundheit sollte dir wirklich wichtiger sein!

Es gibt Leute, die ohne mehrere Tassen Kaffee abends nicht einschlafen koennen, und es gibt andere, die auch nach einer kleinen Tasse Kaffee am Nachmittag nachher die ganze Nacht nicht schlafen. So gibt es auch Menschen, die Alkohol bedingungslos vertragen und andere eben nicht. Jeder muss sich selbst so gut kennenlernen, dass er genau weiss, was er vertragen kann und wie er am besten vermeidet, seine Gesundheit zu gefaehrden.

Alles Gute und pass auf dich auf!

alkohol kann den Puls beschleunigen, der Hopfen beruhigt erst mal, aber dann kann der Alkohol anfangen zu wirken, indem er den Puls und Blutdruck erhöht, dauert halt ein paar Stunden bis sich das einpendelt und hängt von der menge ab, die man konsumierte

generell heisst es, dass man mit Alkohol zwar schneller einschläft, der Schlaf aber unruhiger wird weil man zwischendruch typischerweise aufwacht

Was möchtest Du wissen?