schlafstörungen bei Kindern - Melatonin

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

melatonin bekommst du meines Wissens in Deutschland nicht - also müsste es ein Import aus USA sein.

Kindern würde ich das niemals geben...

Hast du es schon mit einer einschlaf-CD versucht ?

Homöopathische Kügelchen: Zappelphilipp für den Tag und zum Einschlafen: Kleines Träumerle.

Keine Süßigkeiten am späten Nachmittag .

Liebe Grüße - ich weiß, es ist nicht leicht mit ADS - Kindern...

Zappelphillipp hab ich schon ausprobiert - das Kind wurde exrem aggressiv und war gar nicht mehr zu handeln - ich geb ihm jetzt Ritalin retard, damit er überhaupt beschulbar ist. um 15.00 h ist er raus aus der Medikation und ich lass ihn dann ohne Medis, damit die Energie nicht gedämpft wird. trotzdem kommt er vor Mitternacht überhaupt nicht zur Ruhe, an Schlafen ist meist erst um 1uhr zu denken. Er findet das selber nicht gut. Aber wenn er nicht Einschlafen kann -

0
@gridra

Nur zur Info... Ritalin kann diese Schlafstörung auslösen, da Ritalin ein Amphetaminderivat ist (und wie jeder weis, wirkt Amphetamin nicht gerade schlaffördernd). Anscheinend wirkt Ritalin nur "beruhigend", wenn man auch wirklich ADHS/ADS hat. Sonst ist genau das Gegenteil der Fall.

0

Übrigens gibt es Melatonin auf Rezept und auch rezeptfrei in der Apotheke. Hab schon nachgefragt.

0
@gridra

@ gridraaha. Dann war ich mitten aufm Holzweg - sorry für die Falschinfo...(wein...)

Bachblüten - Kleines Träumerle - alles nix ??

Hast du schon mal an Hypnose gedacht ? Wär das nicht einen Versuch wert ?

Liebe Grüße und viel Verständnis von mir....

0
@finzerconsult

@gridra:

Danke für das Sternchen! Euch alles Liebe...und viele guten Wünsche, dass es besser wird !

0

Zuerst möchte ich sagen, dass ich auf keinen Fall belehrend wirken möchte, dazu fehlen zu viele Detailinformationen! Ich würde mein Kind jedenfalls nicht zum Versuchskaninchen machen, auch wenn Melatonin in Deutschland mehr oder weniger ein diätetisches Lebensmittel ist. Hast Du die Probleme mal umgekehrt betrachtet: (Ein-)Schlafstörungen bedingen ADHS! Lies bitte mal den den folgenden Text und frag Dich, ob irgendetwas eventuell und Eure Situation zutreffen könnte. Noch ein Tipp (vielleicht als abendliches Ritual?) Baden in Wasser mit Kneipp-Hopfenöl. Oder es mal homöopathisch versuchen.

Gerade Kinder leiden häufig unter Schlafstörungen. Ursachen hierfür sind neben körperlichen Beeinträchtigungen vor allem psychische Belastungen durch z. B. Ängste oder auch die falsche Erziehung und Verhaltensweise der Eltern.

Schlafstörungen des Kindes wirken sich unweigerlich auch auf das Schlafverhalten seiner Geschwister und das der Eltern aus, welches so zu weiteren Belastungen führen kann.

Das Einschlafverhalten der Kinder hat sich im Laufe der gesellschaftlichen Entwicklung stark verändert. So haben neue Medien und deren Konsum einen maßgeblichen Einfluss auf den Alltag der Kinder sowie den ihrer Eltern. Auch die Tendenz zu immer kleineren Familien und die Zunahme der alleinerziehenden Eltern nehmen starken Einfluss auf das soziale Netz und deren Auswirkungen für die Kinder.

Bei den Schlafstörungen unterteilt man in Parasomnien und Dyssomnien. Parasomnien sind Schlafstörungen , die durch anormale Ereignisse im Schlaf hervorgerufen werden, zumeist Angstträume, Schlafwandeln oder auch Nachtangst. Bei Dyssomnien ist die Qualität und die Dauer des Schlafes beeinträchtigt, meist bedingt durch Hypersomnien, Insomnien und Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus. Letzlich unterscheidet man mehr als 88 verschiedene Schlafstörungen.

Soziale Ursachen

Umgebungsbedingt: Nächtlicher Straßenlärm, hellhörige Wohnungen, kein eigenes Zimmer oder unruhige Geschwister können zu umgebungsbedingten Schlafstörungen führen. Oft reicht hierbei schon das Schlafen in einem eigenen Zimmer ohne Störgeräusche durch die Geschwister, um die Schlafstörung zu beheben.

Organisch bedingte Ursachen

Asthma: Dadurch, dass der Hustenreiz im Liegen ausgeprägter ist, leiden viele Asthma bronchiale Patienten bereits im Kindesalter unter Schlafstörungen. So klagen auch mehr als die Hälfte der erwachsenen Asthma bronchiale Erkrankten über ein zwanghaftes nächtliches Husten und dem damit verbundenen Erwachen.

Obstruktives Schlafapnoe Syndrom: Kinder mit behinderter Nasenatmung, häufig bedingt durch Adenoide, leiden oft unter Schlafstörungen. Auch Infekte der oberen Luftwege stören den Kindesschlaf und können auf Dauer zu Entwicklungs- und Verhaltensstörungen führen.

Erziehungsbedingte Ursachen

Fehlende Rituale: Durch Rituale erleichtert man dem Kind den Einschlafprozess. Fehlen diese Rituale, kann das Kind sich schlecht auf das Einschlafen vorbereiten und leidet dadurch unter Schlafstörungen. Häufig ist diese Ursache der Schlafstörung durch die Trennungsangst der Mutter vom Kind bedingt.

Mangelnde Grenzsetzung: Kann die Bezugsperson sich nicht ausreichend durchsetzen, so werden regelmäßige Machtkämpfe um das zu Bett gehen ausgetragen. Oft ist die mangelhafte Grenzsetzung mit Problemen der Eltern verbunden, welche durch diese Machtkämpfe bewältigt werden sollen.

Anpassungsbedingte Ursachen

Alpträume: Das Kind wacht wiederholt auf und erinnert sich jeweils sehr genau an die beängstigenden Trauminhalte, welche nicht selten die Bedrohung des Lebens beinhalten. Nach dem Erwachen können sich die Kinder aber meist schnell wieder orientieren. Rund dreißig Prozent der Drei- bis Zehnjährigen leiden unter Schlafstörungen bedingt durch Alpträume.

Psychoreaktiv: Die häufigsten Gründe für Schlafstörungen bei Kindern sind psychoreaktiv. So stellen viele verschiedene Situationen eine starke Belastung dar, welche sich auf das Schlafverhalten auswirken. So sind mehr als 30% der Kinder mit Schlafstörungen von psychischen Störungen, welche sich auf das Schlafverhalten niederschlagen, betroffen. Als Beispiel haben viele Kinder große Angst vor Konsultationen beim Kinderarzt und entwickeln daraufhin Schlafstörungen.

Trennungsangst und Angststörungen: Gerade Trennungsangst kann das Schlafverhalten beeinflussen. Die meisten Erwachsenen, welche heute unter Schlafstörungen leiden, litten als Kind unter starken Trennungsängsten.

Affektive Störungen wie Depressionen und Dysthymie: Liegen bei Kindern affektive Störungen wie Depressionen oder Dysthymie vor, so ziehen diese zu mehr als siebzig Prozent Schlafstörungen nach sich.

Wow ! Danke, dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast. Also : Der Zwerg ist 12J. Ich brauch am Abend auch kein Geschrei erheben, er weiss, wann Schluss ist. ich muss ihn nur daran erinnern, wie spät es ist und er macht sich dann auch ohne grosses Gezeter bettfertig. Alles kein Problem. Und dann liegt er im Bett und kann nicht einshlafen. Er wird einfach nicht müde. Der Psychiater hat gesagt, er ist halt eine Nachteule, aber wenn um 6 der Wecker klingelt? Er hat schon ausprobiert, abends mit dem Hund ne Fahrradtour machen. Warme Milch mit Honig, Einschlafmusik und geführte Entspannung ......... er ist total frustriert und ich erlaube ihm dann zu lesen, weil es nichts schlimmeres gibt, als im Bett zu liegen, die Decke anzustarren und auf den Schlaf zu warten, der sich garantiert in einer anderen Stadt verkrümelt hat ;o)

0

Medikament Melatonin bei Schlafstörungen einnehmen?

Ich habe in der letzten Zeit leichte Schlafstörungen und habe wenn ich denn schlafe, auch nur einen leichten Schlaf. Eine Freundin gab mir den Tipp, Melatonin einzunehmen. Könnt ihr bestätigen, dass Melatonin bei Schlafstörungen hilft und muss ich mir das verschreiben lassen?

...zur Frage

Thema: Schlafstörungen. Wer hat Erfahrung mit dem Medikament circadin 2 mg (Melatonin)

...zur Frage

Mutter NPS Bruder Wutausbrüche Hilfe?

Ich bin nun dahinter gekommen, dass meine Mutter NPS hat. Ich war goldenes Kind und mein Bruder Sündenbock. Ich verschmolz mit meiner Mutter und er war das "kranke" Kind mit ADHS. Sehr in unser Leben vertieft, hat ihr eigenes aufgegeben. Die beiden haben sich schon immer viel gestritten. Ich war immer die Schlichterin. In der ganzen Familie. So weit so gut. Sollte klar sein, ich muss Kontakt abbrechen.

Aber. Bei meinem Bruder äußert sich sein Selbsthass inzwischen in Wutausbrüchen gegenüber seiner (inzwischen) Verlobten. Die beiden haben rausgefunden, dass sie im April ein Kind erwarten, entschieden sich es zu behalten und heiraten nun im Januar. Und dadurch, dass ich alles jetzt so klar sehen kann, merke ich, dass ich da raus will. Er schlägt inzwischen seine Verlobte auch manchmal, hält sie oft sehr fest und schreit sie an. „Muss sie erziehen“. (Sie hat mich oft (kurz bevor sie schwanger wurde) heulend angerufen, wenn er mal sauer weggefahren ist) Sein Hund pinkelt sich fast ein vor Angst vor ihm. Gebissen hat mein Bruder ihn auch schon, davon hatte der arme dann eine Entzündung. Mein Bruder wird bekloppt von diesem Selbsthass, Schuldgefühlen, Angst vor dem Kind und auch Angst vor Kontrollverlust. Und das macht´s natürlich nur noch schlimmer. Meine Frage nun: Soll ich ihn einweihen, bevor ich gehe? Soll ich gehen und das Jugendamt einschalten? Er macht ja keine Therapie "keiner lässt ihn reden, alle wollen ihm direkt immer reinreden". Soll ich mir vorstellen, dass ich Grippe habe und mich nur um mich kümmern? Ich bin sauer auf meine Tanten, dass sie offensichtlich immer Angst vor meiner Mutter hatten (und haben sich auch in Kindesalter bei mir deshalb ausgeheult!) und uns Kindern nicht geholfen haben. Dann kann ich ja auch demnach meiner Verantwortung doch auch nicht einfach fliehen oder? (Ich denke nur, ich hatte ja selber keine Ahnung (hatte auch immer Wutausbrüche wie meine Mutter, hab mir deshalb bis dato alle Beziehungen versaut. ZUM GLÜCK hab ich jetzt die Chance meinen absoluten Lieblingsmenschen auf der Welt behalten zu können, wenn ich nur weiter an mir arbeite und auch meine narzisstischen Züge langsam ablege.)

 

...zur Frage

Ein Abendritual, für ein 4 Jähriges Mädchen...

Ich habe abends immer Probleme mein Kind ruhig zum schlafen zu bekommen und meistens endet es mit KinderDVD oder Kindercd... Meine Tochter steht immer auf und zieht es oftmals bis um halb zehn in die länge, ich gereizt bin und manchmal echt nicht mehr weiter weiß...

Sie fordert dann, ich solle auch schlafen und alles aus machen...

wie kann ich ein ritual einführen, das ihr schnellen und ruhigen schlaf bietet und mir am abend noch zeit einräumt, ich habe zwei Kinder mein sohn 9 ist und ich alleinerziehend bin... dazu kommt. das beide Kinder ADHS haben und ohnehin den Tag immer ausser rand und band sind... wie macht ihr das?

...zur Frage

Ist das Melatonin in Tablettenform oder als Flüssigkeit?

Kann mir das einer erklären? Nirgens steht,wie viele Tabletten drin sind. http://www.apo-rot.de/details/homeda-melatonin-c-30-globuli/1999508.html?_nav=suche&_searchkeyword=Melatonin%2B

...zur Frage

Was bringt sich Melatonin in Fitness?

Was bringst sich melatonin in fitness? Und soll man es vorher oder nach dem training nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?