Schlafstörungen an der Seite des Partners

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist bei meiner Partnerin auch so. Ich schlafe nicht immer bei ihr, weil wir ein wenig auseinander wohnen (ca. 30 km). Wir sehen uns so die Hälfte aller Tage. Ich schlafe immer gut, aber sie schläft die erste Nacht immer etwas schlechter, weil sie sich erst immer wieder gewöhnen muss, dass jemand neben ihr liegt. Danach ist alles klasse. Mach Dir keine Sorgen, das kommt vor bei Menschen, die beim Thema Schlaf etwas empfindlicher sind.

Sobald ihr zusammen zieht und immer nebeneinander schläft, gibt sich das.

Mit dem hatte ich am Anfang zu kämpfen, das ich mich daran gewöhnen muss, aber nach 1,5 Jahren sollte das ja vorbei sein. Er war dieses Jahr beim Bund, also 9 Monate unter der Woche nicht da und am Wochenende haben wir beide super geschlafen.

Das ganze ist total unterschiedlich, ich könnte jetzt auch eine Woche bei ihm schlafen und am Freitag dann schlafe ich, oder auch beide, richtig beschissen...

Ich hab oder hatte eig nie Schlafprobleme, wenn ich alleine bin schlafe ich komplett die Nacht durch. Es ist ja auch die Frage warum wir beide nicht gut schlafen können, mit dem Bett, den Berührungen oder mit dem Schnarchen haben wir keine Probleme oder zählen sie jetzt nicht dazu...

0
@Nadine1189

Vielleicht sind es ja Dinge, die euch beide in der Beziehung beschäftigen und die Nachts aufgearbeitet werden. Vielleicht sind tagsüber Streits gewesen, oder Stresssituationen die Dich oder euch beide beschäftigen oder belasten. In der Nacht verarbeitet das Gehirn ja Erlebnisse des Tags. Und wenn man schläft, nimmt der Körper im Unterbewusstsein dennoch die Existenz des Partners neben sich wahr...

0

Das kann viele Ursachen haben. Es kann an der Matratze liegen, der Himmels-Richtung in der das Bett aufgestellt ist, oder an den Schlafgewohnheiten des Partners. Es gibt Menschen die sich auch im Schlaf sehr viel bewegen z.B. öfteres wechseln der Schlafposition, mit den Beinen oder Füsssen scharren, schnaufen, schnarchen u.s.w. Auch die Schlafraumtemperatur ist nicht zu unterschätzen. Es gilt für dich zu beobachten. Was empfindest du als störend.

Ja, daran könnte das in der Tat liegen, das Probleme habe ich auch, für mich ist es auch immer wieder ein Problem, wenn ich mich daran gewöhnen muss, dass neben mir jemand schläft oder auch nicht, der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier !

Warum kann man manchmal nicht schlafen?

Ich konnte heute nicht bzw kaum schlafen. Sonst schlafe ich wie ein Stein. Ich gehe auch zu normalen Zeiten ins Bett. Ich zocke vorher gerne, kann das vlt daran liegen??

...zur Frage

Kann neben Freundin nicht (gut) schlafen?

Moin,

meine jetzige Freundin und ich sind seit 1 1/2 Monaten zusammen und soweit ganz glücklich. Allerdings ist es egal wie müde ich bin, ich kann partout nicht neben ihr in ihrem Bett einschlafen, wenn dann erst spät. Sie schnarcht nicht, ihr Bett ist groß genug.

Gestern war ich total kaputt nachts, wurde einmal kurz nach dem Einschlafen wach und blieb dann bis 7 Uhr morgens wach, weil Schlafen einfach nicht mehr ging.

Morgens bin ich immer gerädert und dementsprechend schlecht gelaunt. Natürlich schlafe ich prinzipiell gerne neben ihr, auf Dauer gut tun tut es allerdings nicht.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder Tipps?

MfG

...zur Frage

Wie kann ich wieder normal schlafen AMK?

Habe heftige Schlafstörungen seid den Ferien und schlafe immer erst ab 5 oder 6 Uhr morgens. Muss schon um 10 schlafen um morgen wach zu werden. Hat jemand Ideen?

...zur Frage

Habe ich Schlafstörungen oder ist das die Pubertät?

Habe ich Schlafstörungen? Weil ich echt kein schlafryphmus hab in der Woche muss ich um 7 Uhr aufstehen bin die ganze Zeit müde und geh nach der schule ca. 14 Uhr wieder schlafen dann schlafe ich ca. Bus um 20-22 Uhr bleibe bis um 1-3 wach und dann immer das gleiche und am Wochenende schlafe ich ca. Bis um 12 und bin bis um 4 wach . Das ist so der durchschnitt das ist ja auch ned immer so. Manchmal ist es auch so das ich zwar todmüde bin aber trotzdem ned schlafen kann. Dann bekomme ich Halluzinationen.

Ist das ne Schlafstörung oder hat das was mit der Pubertät zu zun?

...zur Frage

Was hilft gegen Schlafstörungen? Ist das normal mit 13 Jahren?

Ich bin 13 Jahre alt und habe extreme Schlafstörungen! Ich gehe z.B: 20.Uhr ins Bett und kann aber erst gegen 02.30 mal einschlafen, und relativ lange schlafen tue ich auch nicht. Ich muss während der Schulzeit um 6 aufstehen, bin aber schon mindestens 1 Stunde eher wach von alleine. Das heißt ich schlafe immer nur höchstens 4-5 Stunden in der Nacht. Das wirkt sich auch sehr auf meinen Alltag aus. In der Schule und nach der Schule schlafe ich fast ein! Ich ritze mich und habe viele schulische und vor allem private Probleme. Kann es sein das ich Depressionen habe oder die Schlafstörungen davon vllt. kommen? Was kann ich gegen diese Schlafstörungen tun ?

...zur Frage

Kann man sich mit der Zeit daran gewöhnen, auf einem harten Steinboden zu schlafen...ohne weiche Unterlage?

Also nach der ersten oder zweiten Nacht auf einem steinharten Boden tut einem ja manchmal alles weh bzw. man ist einfach nicht wirklich gut ausgeruht... kann man sich daran gewöhnen auf einem Steinboden zu schlafen? So nach 3 Wochen oder so? Fühlt man sich dann ganz normal/gut, wenn man aufsteht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?