Schlafstörung: Schlaftabletten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

deine mutter redet ziemlich quatsch- wohl gut gemeint, aber trotzdem quatsch. sie setzt damit deine freundin unter druck, drängt sie in eine ecke, statt ihr zu helfen.

und du übernimmst eine menge verantwortung, die dir nicht zusteht- du sollst wegen der tabletten gar nichts machen. wenn du deiner freundin helfen willst, dann höre dir ihre sorgen an; versuche sie darin zu unterstützen, wo sie ihre probleme sieht. versuche sie davon zu überzeugen, sich professionelle hilfe zu holen.

aber mach nicht noch ne neue problem-kiste auf, indem du ihr deine ansichten zu ihrer lage und ihrem verhalten aufdrängst.

wegen schlaftabletten geht man nicht zum psychologen, sondern zum arzt. daher hat die mutter deiner freundin richtig gehandelt, wenn sie einen arzt um rat gefragt hat.

allerdings hätte der sich selbst ein bild von seiner patientin machen sollen- vielleicht ist das auch passiert. oder er hat ihr harmlose tabletten aufgeschrieben- es gibt ja auch sehr milde schlafmittel, die eigentlich wirkungslos sind (mehr placebo als sonst was).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaftabletten sind für Leute die nicht schlafen können... die müssen nicht psychisch Kaputt sein

Ich wollte auch mal Arzt werden und gebe nun ärztlichen Rat auf Plattformen. Merkst du was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?