Schlafstörung (Schlafparalyse)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuche bitte bevor du schlafen gehst ein wenig draußen rum zulaufen, das sinkt deinen Blutdruck genauso wie die Atemübungen. Ich hoffe das dir das Hilft. Von Schlaftabletten rate ich persönlich ab, zmd mag ich es nicht.. außerdem kann ich davon nicht besser schlafen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LunaMoon123
09.12.2015, 02:33

Danke für die Antwort

Eigentlich habe ich einen niedrigen Blutdruck, hat das etwas damit zu tun? Und wie gesagt, vorher konnte ich ja schlafen, wie ich wollte.

0

Das mit der Schlafparalyse und den hypnagogen Bildern hatte ich auch schon ein paar Mal, aber erst ein Stück, nachdem ich mich mit Klarträumen beschäftigt habe, obwohl ich nie vorhatte, klar zu träumen. Ich kenne dieses Gefühl... Versuch' mal, leise Musik zu hören, Fern zu sehen oder ein Buch zu lesen. Einfach ablenken. Das hilft mir, um runterzukommen und dann irgendwann schlafe ich auch wieder "normal" ein. Das Problem ist, (bei mir zumindest) die "Angst" vor der nächsten SP, die mich vorm Einschlafen abhält, obwohl es im Grunde ja nichts Schlimmes ist. ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke an euch :)

Ich habe eben etwas über Astralreisen (Außerkörperliche Erfahrung) gelesen und bin noch faszinierter, als bei Klarträumen :3

Ich werde das ab jetzt zu meinem Vorteil nutzen :D

Erstmal an dieses Kribblen gewöhnen O.o :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?