Schlafstörung, jemand Erfahrung und Tipps?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit über 4 Jahren übelster Schlafstörung spreche ich wohl aus Erfahrung wenn ich sage, dass ich dich verstehen kann. Das dich keine Probleme des Nachts plagen ist sehr gut, da nur allzu gerne ein jeder denkt dies sei die Ursache aller Probleme. Nur zu oft durfte ich das hören, auch wenn es nie zutraf. 
Hier also meine Tipps:
Mir wurde geraten abends warme Milch (+Honig) zu trinken ,geholfen hat es mir nicht wirklich, aber möglicherweise hilft es dir. 
Ein kleiner Geheimtipp wäre auch etwas, was sich erst einmal ziemlich kindisch und auch dämlich anhören kann, aber versuch einmal dich abends ganz ruhig ins Bett zu legen und dir einen Traum auszudenken dehn du gerne träumen würdest. Je detailreicher desto besser. Ganz im Anfang meiner Schlafstörungsgeschichte hat mir das tatsächlich sehr geholfen.
In diesem Sinne helfen oft auch manchmal Hörspiele, wie man sie früher als Kind gehört hat.
Auch könntest du mal schauen ob eine etwas härtere Matratze eine Lösung sein könnte oder du vielleicht auf einer Wasserader schläfst.
Sollte es allerdings sehr ausarten würde ich dir mal empfehlen verschiedene Ärzte aufzusuchen und auch mal zu klären ob das nicht körperlich ist. 

Gegebenenfalls liegt ein Fitness-Mangel vor, also zu wenig Sport und ggf. mehr Wasser trinken, gesünderes Essen etc.

Wenn ich dann mal für kurze Zeit schlafe, Träume ich nur sinnloses Zeug was alles keinen Zusammenhang hat

Das hört sich etwas nach Stress an, wenn sich sehr viel im Kopf ansammelt und kein Ventil hat. Das hatte ich auch mal. Vielleicht liegt es wirklich an der mangelnden Balance, also etwas mehr Sport, mehr Entspannen/Relaxen.

Mh..Wenn du keine Seelischen belastungen hast und auch körperlich fit bist, würde ich überlegen, ob du Abends viel isst . oder ob du isst.

Ob du Musik hörst, viel Filme schaust, oder Strahlequellen bei dir hast.Vielleicht stellt sich dein Körper um, oder reagiert auf Quellen wie Geräusche von ausserhalb oder wenn das Fenster offen ist.

ANsonsten wird manöfters mal wach. Ansonsten vielleicht auch einfach mal im Labor nachsehn, schadet ja nicht x). Oder es könnte auch durch Dinge vom Körper wie Zucken sein, oder Schlafwandeln oder Schlafapnoe oder sowas..oder schnarchen. 

desii65 17.10.2017, 20:58

Ich mach eigentlich nichts anderes als ich noch nicht diese Schlafstörungen habe. Spät abends esse ich kaum bis selten mal was. 

0

Was möchtest Du wissen?