Schlafstörung in den Ferien?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den Ferien tust du auch weniger als wenn du Schule hast, musst dich weniger anstrengen und stehst später auf. Deshalb bist du noch nicht müde um diese Uhrzeit.

Ganz Gründsätzlich

NIE im Bett wälzen!

Wenn du nicht einschlafen kannst, steh auf, dreh ein paar Runden im Zimmer, leg dich wieder hin.
Wenn du wiederum nicht einschläfst (wälzen würdest), steh einfach auf und mach was. Geh aus dem Zimmer, trink ein Glas lauwarme Milch, lese ein Buch (ein langweiliges, das dich nicht interessiert und vor allem eines aus Papier!).

So machst du deinem Unterbewusstsein klar, dass, wenn du dich schlafen legst, dich nicht wälzen möchtest. Das wird nach kurzer Zeit verstanden und bereits nach wenigen Tagen schläfst du, sobald du dich ins Bett legst.

Garantiert!

Ich würde keine Schlaftabletten empfehlen, nur weil du nicht um 22 - 23 Uhr schlafen kannst, in den Ferien. Du kannst in den Ferien doch auch mal länger wach bleiben und dafür frühs ausschlafen.

Also wenn ich Schule habe, dann werde ich immer zur selben Zeit müde und gehe demnach auch zur selben Zeit ins Bett. Ich denke, das könnte ich auch in den Ferien, aber irgendwie hab ich es geschafft, meinen Schlafrhytmus auf 4 - 12 zu legen :)

Warum fällt es schwer schlafen zu gehen?

Ich kenn das von mir, ich bin schon etwas Müde, habe aber keine Lust ins Bett zu gehen. Eigentlich bin ich ein Mensch der gerne schläft, bin jetzt nicht der Langschläfer der bis 13 Uhr schläft aber 10-11 uhr ist schon drinn (in den Ferien und WE). Ich bin auch froh im bett zu liegen, aber das "ins Bett gehen" zöger ich hinaus. Manchmal fühle ich mich da wie ein trotziges Kind, das aber keinen mehr hat der einen ins Bett schickt.

Aber ich bin verwirrt warum das so ist, da ich gerne Schlafe und da ich weiß das mir das zu lange wach bleiben nicht gut tut. Ich hab schon oft versucht mir das abzugewöhnen, habe es teils schon monate geschafft um 10 (da bekomme ich zumindest rund 7 stunden Schlaf) schlafen zu gehen, aber irgendwie verläuft sich das immer und ich habe auch das Gefühl das es vom "Wachheitsgrad" am nächsten Tag keinen Unterschied macht. Zumindest nicht so stark.

Nur bei Prüfungen am nächsten Tag reiße ich mich zusammen und gehe früher.

Kennt das jemand, was hilft da?

Warum neigt der Mensch dazu nicht schlafen zu wollen?

...zur Frage

Schlaf, wo bist du?

Hab seit einiger Zeit mega Schlafprobleme, kann nicht einschlafen, egal wie müde ich bin.. wälze mich dann stundenlang hin & her.. will um 11 ins Bett, schlafe schlussendlich um 2/3 uhr ein.. irgendwelche Tipps? will nicht zum arzt wegen so etwas.. :)

...zur Frage

Warum kann ich nicht mehr lange schlafen?

Früher konnte ich am Wochenende immer bis mindestens 9.30 schlafen, sehr oft aber auch länger. Dann hatte ich aber Anfang Februar eine Phase, in der ich ungefähr 1 Woche lang jeden Abend in der Woche um 8.30 ins Bett gegangen bin. Seit dem kann ich aber nicht mehr ausschlafen. In den Ferien wurde ich um 7.15 Uhr wach, auch wenn ich erst nach 0.00 Uhr ins Bett gegangen bin. Gestern morgen wurde ich auch um 6.15 Uhr wach und konnte danach nicht mehr einschlafen. Dabei war ich schon noch relativ müde. Denn eigentlich braucht mein Körper schon um die 9 Stunden Schlaf.
Hat es was damit zu tun, dass ich im Februar so früh ins Bett gagangen bin?? Dabei war das doch nur mal 1 Woche. Und wie kann ich es hinbekommen, dass ich mal wieder bis 8.00 Uhr schlafen kann?? Mein Körper bekommt immer mehr Schlafmangel, den muss ich unbedingt aufholen. Und wenn bald Ferien sind, möchte ich auch nicht immer um 22.00 Uhr ins Bett gehen müssen, weil ich nichtt ausschlafen kann!

...zur Frage

Schlafprobleme gehen nicht mehr weg?

Hallo Leute.
Es ist so ich kann schon seit längerer Zeit ca. 1 Jahr nicht mehr gut schlafen, d.h, ich habe immer sehr lange bis ich einschlafe und ich versuche vorher auch nicht viel am handy oder computer zu sein, da dass anscheinend nicht gut ist vor dem schlafen, ich lese aber ab und zu und telefoniere hin und wieder mit meinem freund weil ich dachte dass ich dann besser einschlafen kann. jedoch funktioniert vieles nicht und ich komme dann immer in so einen zeitdruck und denke das ich dann zu müde bin zu wenig schlaf habe etc. ich stehe jeden morgen um halb 7 auf und schlafe meistens sehr spät ein eigentlich immer irgendwann nach 12 uhr
weiss nicht woran das genau liegt ob es vielleicht auch ist weil mein freund und ich seit kürzerem eine fernbeziehung haben und ich ohne ihn nicht sehr gut einschlafen kann oder so..
könnt ihr mir irgendwie helfen? denn langsam belastet mich das schon ein bisschen und viele können einfach ins bett liegen und schlafen dann in 5 minuten ein was bei mir schon seit sehr langem nicht mehr geht selbst wenn ich müde bin..
vielen dank im voraus ! :)

...zur Frage

Massive Schlafprobleme wegen Cannabis 'Entzug' , was tun?

Hey Leute hab vor genau 8 Tagen mit dem Kiffen aufgehört. Hab davor ziemlich lange jeden Tag Bong geraucht. Da ich in der letzten Woche noch Ferien hatte war das mit Einschlafen kein großes Problem da ich ja beliebig lang wach bleiben konnte. Weil ich aber Samstags arbeiten muss wollte ich von Freitag auf Samstag früher schlafen gehen was überhaupt nicht ging, ich hab mich einfach nur dreckig gefühlt und wusste gar nicht wie ich schlafen soll. Bin dann gegen 5 Uhr eingeschlafen und musste um 8 wieder aufstehen. Von Sonntag auf Montag genau das gleiche ich hatte nur 3h Schlaf weil ich nur pennen kann wenn ich komplett übermüdet bin. Heute genau das gleiche Problem ich hab eigentlich totalen Schlafmangel hab mich in der Schule heute auch total komisch gefühlt wie wenn alles ein Traum wäre, aber pennen geht einfach nicht. Ich will nicht wieder nur 3h Schlaf haben das ist einfach viel zu wenig und auf Dauer macht das mich fertig. Kann mir jemand helfen? Hatte vllt jemand mal das gleiche Problem? Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?