Schlafstörung erfolgreich bekämpfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Respekt! Habe Jahrelang unter Panikattacken gelitten. Ich gebe dir in allen Punkten recht, ausser mit den Medikamenten. Je nach schlimmegrad der Panikattacken und Angstzustände können Medikamente eine gute Unterstützung zu einer Psychotherapie sein. Sie ersetzen diese natürlich keinsterweise weil, wie du bereits erwähnt hast, sie nicht den Ursprung bekämpfen. Man sollte sie natürlich gut unter ärztlicher Kontrolle beobachten lassen. Ich hätte es ohne Medikamente jedoch nicht mehr geschafft, da ich unter einer extremen Dauerangst stand und teilweise täglich mehrere PA's hatte. Die Medikamente haben mich einfach sehr beruhigt und somit überhaupt eine Grundlage geschaffen für eine Therapie :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich

konnte meine Schlafstörungen mit Medalin-Forte ganz gut in den Griff

bekommen.

Dieses Mittel lindert auch Angstzustände und hilft gegen

Panikattacken. Es beruhigt mich und lässt mich sanft in den Schlaf

kommen. Alles ganz ohne Nebenwirkungen, da rein pflanzlich, jedoc h

mit beeindruckender Wirkung. Eine wirklich gute und gesunde

Empfehlung für alle die an massiven Schlafstörungen leiden.

LG.
und ein schönes Wochenende noch

Claudi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese frage ist zwar älter aber ich nehme auch neurexan und bin überzeugt davon :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Claudi,

ich kenne medalin-forte auch, da meine Mutter es nimmt.

LG. Lisa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?