Schlafstörung durch Betablocker was tun

4 Antworten

Ich wurde nach 16 Jahren schlafstörungen auf den Betablocker metoprolol eingestellt. Die schlafstörungen verschwanden innerhalb von 4-5 Monaten, obwohl es mir noch lange psychisch sehr schlecht ging. Ich frage mich, warum das nicht eher erfolgt ist! Aber vielleicht sind Menschen auch so unterschiedlich! Trotzdem ist es unglaublich. Für mich war es der größte Segen nach diesen Jahren und ich trauere, dass er mir nicht eher begegnet ist, ich habe so viel lebenszeit verlitten! Grüße M.

Mit deinem Hausarzt reden darüber! Sonst kann dir keiner helfen! Und absetzen auf keinen Fall, sonst werden die Probleme nur noch größer!

Mit dem Arzt sprechen,welcher Dir die Betablocker verschrieben hat!Vielleicht reagierst Du " paradox"! Nehme sie auch und schlafe hervorragend!!

BetaBlocker und Grippostad?

Hallo,

ich nehme seit gestern BetaBlocker (1/2 jeden Morgen). Bin also noch sehr neu in der Materie. Heute habe ich unglaubliche Kofschmerzen (die aber nicht von den betaBlockern kommen- habe seit Tagen Kopfweh und befürchte, dass es wieder vom Nacken her kommt) und nur Grippostad im Haus. a steht jedoch drauf, dass es auch gegen Kopfschmerzen ist.

Kann ich Grippostad zusammen mit BetaBlockern einnehmen?

LG

...zur Frage

Betablocker-->Herzstillstand?

Kann man durch einen mit Betablockern entstandenen Herzstillstand, also zum Beispiel durch eine Überdosis wieder reanimiert werden? Also ist das möglich oder ist das Herz da für immer Tod oder so ähnlich? Angenommen eine Person nimmt zu viel Betablocker die die Betarezeptoren im Herz senken, verlangsamen etc. darauf hin bekommt der jenige einen Herzstillstand (ist das so überhaupt möglich durch die Medikamente einen zu bekommen?) sofort wird die Reanimation gestartet erstmal durch Herzdruckmasage. Fängt das Herz dann wieder an zu schlagen oder wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit und wenn die Herzdruckmasage erfolglos war und man später defibrilliert wird schlägt es dann wieder weiter? Oder ist es nach einer kleinen Überdosis an betablockern mit herzstillstand vorbei?

Mfg Danke.

...zur Frage

Betablocker absetzen - Gewichtsreduktion?

Hallo,

wer hat nach absetzen (ausschleichen) von Betablockern abgenommen und wenn ja- wieviel in welchem Zeitraum ungefähr?

Danke für eigene Erfahrungswerte!

...zur Frage

Was tun gegen schlimmen jet lag?

Hi... ich bin Sonntag in Japan angekommen, hier ist es gerade 3:35 und ich bin hellwach. Am ersten Tag war ich einfach nur müde und konnte in der ersten Nacht nur sehr schlecht schlafen. Aber von gestern auf heute hab ich bis 15:30 geschlafen. Jetzt bin ich hell wach und weis nicht was ich tun kann um einzuschlafen.Ich muss "morgen" um 8 aufstehen. Wenn das so weiter geht muss ich also durchmachen, allerdings habe ich morgen viel vor... hat jemand Tipps? Oder muss ich da jetzt durch?
Lg

...zur Frage

Medikamentennebenwirkung Betablocker und Opipramol und L-Thyroxin

nach der einnahme von Betablockern (Belok Zok miete vorher Metropolol) und Opipramol und l-Thyroxin 100 mg Blutdruckentgleisugen 180/100 und die Ärzte meinen es kommt von der Psyche obwohl ich merke nach den Betablockern geht der Blutdruck hoch und ich bekomme unruhe !Was kann ich tun hat jemand tip?Bin verzweifelt !Ab wann wird ein Blutdruck gefährlich ?

...zur Frage

Betablocker abgesetzt/nun Schwindel und Herzrasen

Hallo mit Absprache meines Arztes habe ich meine Betablocker vor 4 Tagen abgesetzt. Leide an Herzrhytmusstörungen und einem dauerhaft stark erhöhtem Puls. Mit der Einnahme von Betablockern hatte sich mein Zustand schon lange verbessert.

Also ging ich und auch mein Arzt davon aus, dass ich sie vielleicht gar nicht mehr brauche. Heute am 4. Tag ohne Betablocker habe ich wieder extremes Herzrasen-Aussetzer und Schwindel. Die vorigen Tage fühlte ich mich eigentlich sehr gut.

Mein Hausarzt hat heute schon zu. Betablocker habe ich parat. Sollte ich eine einnehmen, oder ist das Herzrasen und Stolpern nach Abbruch der BB normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?