Schlafstarre und Astralreise

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist Ansichtssache, ob man bei der Loslösung vom Körper eine Astralreise macht, also ausserhalb des Körpers in der wirklichen Welt herumgeistert oder schlicht träumt, dass man sich vom Körper löst und so in einen Luziden Traum einsteigt. Diese Technik nennt man WILD (Wake Induced Lucid Dream) weil man dabei direkt aus dem Wachzustand (in der Schlafstarre) in den Traum übergeht. Dieser direkte Übergang ist auch ohne Schlafstarre möglich, ist bei mir nur einmal so "bilderbuchhaft" (mit Kribbeln, nicht mehr bewegen können, dann aus dem Körper aufstehen) passiert. Für mich ist das ein Klartraum wie jeder andere, dh. ich glaube nicht, dass ich in dieser Welt herumgegeistert bin.

Das Herbeiführen. grundsätzlich musst Du warten. ^^ Daliegen und warten. Manchmal wachst Du auch "in" Schlafstarre auf. Es gibt unterschiedliche Meinungen dazu, wie es am schnellsten geht von "bloss nicht bewegen" zu "einfach entspannen, auch mal rumdrehen". http://www.klartraum-wiki.de/wiki/WILD

Lg EinevomTeam

Hallo zusammen <3 Ich weiß nicht ob das was mir passiert ist beinahe eine Astralreise war , aber als mein kind vor zwei Jahren starb war ich am Boden zerstöhrt,nicht nur das ich wollte selbst sterben. Sechs monate nach dem das passierte,lag ich auf der Coutch und hatte nur so gedöhst,als dann plötzlich mein Körper steif wurde und es hat überall gebitzelt dann war ich der meinung der ganze Körper bebte.Ich konnte weder Augen öffnen noch mich bewegen.Plötzlich spürrte ich wie Jehmand oder Etwas unter meinen Bauch von beiden Seiten entlang glitt da und mich nach oben ziehen wollte.Ich lag auf dem Bauch.Naja ich versürrte aufjedenfall Angst weil ich ja nicht wusste was da passiert und wehrte mich dagegen.Als ich runter sah,sah ich mich tatsächlich dort liegen. Plötzlich ließ es mich los und ich spürrte wie ich wieder in meinen Körper plumbste. Ich habe definitiev nicht geschlafen. Vieleich währe es da beinahe dazu gekommen.

Luzides Träumen wird nicht mit dem Astralkörper vorgenommen, sondern mit dem Emotionalkörper. Bei einer OBE (außerkörperlichen Erfahrung) geht man tatsächlich aus dem Körper heraus und nimmt seine Umgebung ähnlich war, wie sie in der materiellen Welt auch ist. Beim Luziden Träumen sind die Welten ganz andere, Traumwelten eben. Google mal "Sokraten"!

ich hab da mal ein buch drüber gelesen, auch mit anleitung. ich glaube es gibt viele interessante dinge auf dieser welt, die man nicht erklären kann. astralreisen halte ich eigentlich für möglich, auch wenn ich mit vielen autoren kritisch bin. ich glaube es gerne, aber ich bin auch nicht ganz überzeugt. also...zum thema astralreise, also...wie es funktionieren soll: angeblich ist der körper durch eine art blaues band an den geist gebunden. wenn man eine astralreise machen möchte, soll man sich ganz gemütlich auf sein bett legen. augen schliessen. und nun muss man sich einen schwarzen punkt vor seinem geistigen auge vorstellen. dieser punkt sollte die ganze zeit vor deinem inneren auge sichtbar sein. also recht hohe konzentration. du solltest sehr müde sein, weil die abkapslung nur in einem bestimmten moment funktionieren soll, nämlich kurz bevor man einschläft. wenn du an diesem moment bist, lässt du den schwarzen punkt größer werden und von deinem körper wegfliegen...alles noch irgendwie mit der vorstellungskraft.....und dann soll man angeblich, im richtigen moment, und mit dem drang dem schwarzen punkt zu folgen, seinen körper verlassen können.

aber wie gesagt....ich weiß nicht, was daran wirklich sein kann. als ich das damals versuchte bin ich immer nur eingeschlafen. außerkörperliche erfahrungen gibt es aber viele, auch durch mittel wie lsd etc. was dir allerdings dein gehirn vorspielen kann ist auch enorm. sich bewusst fühlen, aber nicht bewusst zu sein ist auch so ein thema. alienentführungen etc. schlafparalyse genannt....und angeblich haben das auch recht viele menschen mindestens einmal in ihrem leben.

du kannst es ja mal evrsuchen, oder dir n buch besorgen. weiß aber leider nicht mehr genau wie es hieß. vielleicht sogar "astralreisen"

viel erfolg ^^

Ich kann dem nur zustimmen. Ich habe luzides träumen versucht. Jedoch immer wieder eine schlafstarre. Man wird irre wenn man nicht weiß was das ist und ich konnte auch nicht sagen ob ich schlafe oder wach bin. Jetzt versuche ich es halt mit astralreisen. Kleiner tipp: am besten nicht High sein denn das war bei mir der grund einer schlafparalyse oder starre 😅

Das ist keine Astralreise. Das nennt sich Schlaflähmung und ist eine normale Schutzfunktion des Körpers. In einer bestimmten Phase des Schlafes erschlafft die Muskulatur. Mit Ausnahme von Herzen u. Atmung natürlich. Das schützt vor Verletzungen beim träumen. Manchmal erwacht man schon, aber die Muskulatur ist noch erschlafft. Das ist zunächst beängstigend , geht jedoch nach ca. 15-30 sek. vorbei. Manche interpretieren da ein transzendentes Erlebnis oder dergleichen rein.

Was möchtest Du wissen?