Schlafrythmus zerstört. Was soll ich tun?

5 Antworten

Bei diesem Wetter ist es Nachts schön kühl von daher ist es gerade echt sinnvoll um diese Zeit wach zu sein. Nachts ist es außerdem sehr ruhig, da könntest du ja die Zeit für dich nutzen und ein cooles Projekt starten.

Wenn du gerade frei hast, kann es dir eigentlich egal sein, du kannst einfach jeden Tag eine Stunde später in Bett gehen, dann bist du irgendwann wieder auf deiner richtigen Zeit. Das wäre die angenemste Methode, denn wenn der Körper sich erstmal an eine Zeit gewöhnt hat, kann es sehr unangenehm und auch ungesund sein, schlagartig auf einen neuen Rhythmus zu springen.

Wenn es dennoch schnell gehen muss, habe habe ich die Erfahrung gemacht, dass es wesentlich einfacher ist einfach mal eine Nacht durch zu machen, anstatt zu versuchen in schritten immer wieder früh aufzustehen. Den verdrehten Schlafrhytmus wird man aber noch ein paar Tage merken.

Hi,

was du machen könntest früher ins Bett gehen und Wecker stellen und auch konsequent dann aufstehen.
Wird vielleicht die ersten Male etwas schwierig wenn du einen anderen Schlafrhythmus hast, aber es geht. Dann solltest du dich langsam besser fühlen. Kenn das noch aus meiner Schichtdienstzeit.

Hi.

Also bei mir ist es so, dass ich wenn ich nicht einschlafen kann trotzdem aufstehe wie immer (am WE meist halb 9). Dann bin ich zwar nen Tag müde, kann am Abend aber wunderbar ein- und dann auch durchschlafen. Mache ich auch so, wenn ich mal wieder weg war und entsprechend heimkomme. Ist aber nicht mehr allzu oft, früher hätte das nicht geklappt...

Was möchtest Du wissen?