Schlafrhythmus extrem verstellt?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich hab das eine Zeit lang auch mal gemacht, und konnte jetzt nicht wirklich feststellen, dass es mir wirklich schlecht dadurch ginge. Aber irgendwann war mir das zu "unnormal", weil man zB schlechter erreichbar ist (obwohl das für mich nicht so wichtig ist, aber es behindert den Alltag)

Wichtig ist generell mehr, dass man genügend Schlaf bekommt

Du kannst jede Menge Mediziner fragen, und die würden sagen, dass es wohl auf Dauer ungesund ist; weil du ZB weniger Sonnenlicht abbekommst, das durchaus wichtig auch ffür die Vitamin D Produktion ist

Meist will man in den normalen Rythmus zurück, um mehr vom tageslicht zu erhalten, schon aus Lust am Licht.

Um wieder in den "normalen" Schlafrythmus zurück zu gewinnen, gibt es einige tricks, entweder langsam immer später schlafen gehen, bis man bei 21 oder 23 Uhr zum Einschlafen angelant ist, oder aber auch mal 24 Stunden am Stück durchmachen. Das geht aber nur wenn man dafür ziemlich freie Zeit hat, zB am Wochenende. Um das zu schaffen kann man sogar Kaffee trinken, um die ersten Stunden zu überstehen und man muss nur gute Laune haben, irgendetwas tun, was einem gefällt. Und dann hat man also zB von 22 Uhr am 10.1 angefangen wach zu sein, und macht die Nacht wie üblich durch, trinkt den folgenden (frühen) Nachmittag vielleicht ein bisschen Kafee, und geht erst so um 22 Uhr am 11. 1 schlafen.

Da der Körper nur eine gewisse Zeit lang schlafen kann, wacht man dann zu relativ normaler Uhrzheit wieder auf

Also so habe ich das früher gemacht und war für mich die Toplösung.

Ja ich denke schon, denn du wirst auch in Zukunft wenn du mal nicht mehr in die Schule gehst Tagsüber arbeiten gehen und dann wirst du damit echt Probleme bekommen. zum anderen braucht der Körper seinen schlaf Nachts, Menschen die Nachts arbeiten zum Beispiel haben öfters Geesundheitliche Probleme.

Dazu gibt es Studien, such mal bei Google, ich denke da wirst du einiges finden darüber.

Hallo danielajulia :) Also bei mir war es ähnlich den ich bin immer gegen 13 Uhr schlafen gegangen (manchmal auch 12 Uhr). Schädlich ist es nicht nein den mein Schlafrhythmus war locker 2 Jahre extrem verstellt also darüber solltest du dir keine Sorgen machen. Es wäre trotzdem besser für dich dein Schlafrhythmus auf das normale zu verstellen da man tagsüber mehr machen kann als nachts (Schule,Arbeit,Freunde besuchen,Raus gehen usw....) Falls du dein Schlafrhythmus verstellen möchtest Richtung "Normalität" dann solltest du einmal 20h wach bleiben bis zu der Uhrzeit wo du halt in Zukunft schlafen möchtest und dann solltest du dich wieder dran gewöhnen mit der Zeit :) Ich hoffe ich konnte helfen ich habe es genau so gemacht den ich hatte einfach keine Lust mehr den Tag alleine zu verbringen. Wenn du es nicht ändern möchtest dann lasse es aber früher oder später solltest du es wirklich ändern :P

Lg Aussenseiter97:)

Was möchtest Du wissen?