Warum bin ich nach 12 stunden Schlaf immer noch müde?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stell Dir den Wecker. Das ist eindeutig zu lange und führt zu noch mehr Schlaf. Ein solches Schlafverhalten wird häufig vom Wetter mit bestimmt: Regnet es viel (oder Schnee), dann verkriecht sich der Urmensch instinktiv und versucht Kalorien zu sparen. Und das ist heute noch so.

Ich würde dir empfehlen, dass du viel Sport Tagsüber machst. Dich Gesund ernährst - Obst Gemüse und so.... und einfach mal testen, wie es dir geht wenn du zb. um 22 uhr schlafen gehst und um 7 oder aufstehst....oder 21 uhr und 7 uhr. Viel Spaß.

danke für die antwort

aber ich darf bis am 7.1.2010 kein sport machen

0

12 stunden sind eindeutig zu viel^^ weil dann hast du kopfschmerzen, meistens sogar schlechte laune ^^ also so ist zumindestens bei mir wenn ich mehr als 9stunden geschlafen hab. Ich rate dir nicht mehr als 9 stunden zu schlafen , dann bist du zwar am anfang ein wenig müde aber wenn du dich dann geduscht bzw gesicht gewaschen und gegessen hast bist du fit wie ein sportler^^

Lg Julia :)

endweder bist du müde vom nichts tun (weil du ja zu lange liegst) oder du hast ein problem mit deiner schilddrüse. wenn die nicht ok ist dann ist man andauernd müde, egal wie viel man schläft. lass das mal von einem arzt untersuchen.

möglicherweiße ist dein schlaf auch nicht erholsam. schnarchst du nachts? oder du leidest vielleicht unter schlafapnoe? dabei hältst du nachts immer mal die luft an, sowas merkst du nur tagsüber, wenn du recht "platt" bist.

atemprobleme habe ich nicht ^^

0

Was möchtest Du wissen?