Schlafprobleme, was mache ich dagegen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten



Hallo AnoukSophie,

Zu all den guten Empfehlungen und Erfahrungen noch mein Umgang mit Schlaflosigkeit:

Wenn die Versuche scheitern, die unumgänglichen Unausgewogenheiten im Leben zu besänftigen, hilft mir diese Atemtechnik:

Ich atme etwa 4 Sekunden ein und lasse den Atem bei Ausatmen langsam fließen. Dabei beobachte ich, dass bei jedem Ausatmen der Atem etwas länger strömt. Je nach Gewohnheit mag das Ausatmen dann doppelt so lang wie das Einatmen dauern, oder noch wesentlich länger.

Dadurch wird der Pulsschlag spürbar langsamer und ein sanfter Teppich legt sich über die Gedanken. Ein angenehmes Gefühl, das sich immer mehr vom Denken entfernt, stellt sich ein. Mein Bildbewusstsein übernimmt und dann das, was Worte nicht erreichen kann.

Angenehme Ruhe!


Den Kopf freimachen. Alles, was ich mir merken müsste, woran ich gleich am Morgen denken müsste, machen müsste: aufschreiben. Damit ist der Druck weg.

Augen zumachen, an schöne Dinge denken und... auf geht's ins Reich der Träume.

don2016 23.02.2017, 20:07

...una auch nicht ans Trump(eltier) denken...hohoho

1

Bei Schlafproblemen sollte man vor allem  die Ursache klären und beseitigen - dann findet man wieder Schlaf !

Oft ist es falsche Lebensführung.

Mitunter hat man Stress und grübelt - und kommt nicht zur Ruhe. Dann kann Autogenes Training helfen.

Oder man sitzt zu lange vor dem Bildschirm (TV oder PC). dann sollte man früher abschalten und vllt. noch einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft machen und Sauerstoff tanken  und/oder noch ein Buch lesen. Das macht eher müde.

Es sind aber auch oft andere Stressoren im Spiel - wie z.B. zu späte Mahlzeit

- oder zu viel Elektrosmog im Schlafzimmer. Elektrische Geräte sollten deshalb aus dem Schlafzimmer entfernt werden.

Weitere unterschätzte und wenig bekannte Stressoren, die den Schlaf stören können, sind Wasseradern und andere Erdstrahlen. Da kann dann ein Gepr. Rutengänger oder ein Baubiologe helfen.

Mitunter hilft abe schon ein Glas heisse Milch und Honig oder andere leichte Mittel. Das muss man halt ausprobieren.

Alles Gute !

Hey
AnoukSophie,  wenn ich nicht schlafen kann, dann stehe ich wieder auf, lese etwas oder schaue bei Gf rein. Liegt man Stundenlang im Bett und kann nicht schlafen, grübelt man und kann dann erst recht nicht schlafen. Also besser, ablenken und dann gut schlafen.

Was auch hilft ist eine Tasse Kaffee trinken oder ein warmes Glas Milch mit  Honig

LG Inkonvertertibel

don2016 23.02.2017, 20:06

...ich kann auch jederzeit Kaffee trinken, viele können ja dann nich mehr (ein)schlafen...is juut so, daß wir alle verscheiden sind, ne ? Kölle Alaaf

1

Lesen und wenn das auch nichts bringt beantworte ich hier Fragen oder schaue fern. Ich schlafe seit Jahren nur 3 höchstens 4 Stunden. 4 Stunden sind aber Ausnahmen.

Was möchtest Du wissen?