Schlafprobleme? kann ich irgendwie helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es daran liegt, dass sie Sorgen hat, liegt es natürlich auf der Hand diese Sorgen zu beseitigen.

Sprich, man muss erstmal Ursachenforschung betreiben.

Sollte es daran liegen, dass sie zu wenig ausgepowert ist, was ich nicht annehme, sollte sie halt mehr Sport machen damit sie abends entsprechend müde ist.

Einfach Tabletten einschmeißen kann evtl. kurzfristig überbrückend helfen, ist aber zum. auf Dauer nicht gut und schon gar nicht die Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja - halt sie von Benzodiazepinen fern. Die werden allzugern verschrieben, grade "Hausfrauen" bzw Frauen mittleren Alters.

Das Zeug macht hochgradig abhängig. Und dann hat sie deutlich mehr als Schlafprobleme.

Wenn Medikamente, dann eher Antidepressiva oder Neuroleptika (auch wenn sie nicht psychisch krank ist!). Die machen nicht abhängig.

Am besten wäre aber Ursachenfirschung, Entlastung, evtl Entspannungsübungen, generell Schlafhygiene beachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ist in letzter Zeit vielleicht irgendwas geschehen was ihr Sorgen bereiten könnte oder auch in weiterer Vergangenheit? Oft können Menschen nicht schlafen wenn sie sich sorgen machen (oft merken sie es allerdings teilweise Nichtmal). Dann sollte sie unbedingt einmal über alles reden, wenn sie die sorgen kennen sollte. Ein anderer Grund kann natürlich ein unwohlsein sein, wenn zum Beispiel etwas vorgefallen ist, was sie sich in ihrem zuhause unwohl fühlen lässt (wo zum Beispiel ein Einbruch oder ähnliches). Dann wäre eine kleines Auszeit von dem zuhause mal gut. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?