Schlafprobleme, Albträume und Halbschlaf?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ok also schonmal vorneweg, ich bin kein Psychologe oder Experte in solchen Dingen...aber wie's aussieht ist das wohl Kopfsache.

Soll heißen dass du das auch genauso lösen kannst. Zum Einen gibt's natürlich die Möglichkeit, dafür zum Psychologen zu gehen; schließlich sind die noch am ehesten in der Lage so etwas zu lösen.

Zum Anderen kannst du probieren, dir kurz vor dem Einschlafen ganz bewusst zu machen, dass du gerade keine besonderen Schwierigkeiten hast, die du noch ausbügeln musst.

Wie gut und ob das tatsächlich funktioniert weiß ich nicht, ich habe nur gelesen dass einer zum Beispiel "klares Träumen" herbeigeführt hat, indem er sich ganz bewusst gesagt hat, dass er den nächsten Traum aktiv träumen will.Das wäre übrigens auch eine Möglichkeit für dich. Beim klaren Träumen ist sich der Träumende nämlich während des Traumes bewusst dass er träumt, und kann den Traum verändern.Aber wie schon gesagt ich bin kein Experte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Supermonk
08.07.2016, 15:14

das mit dem Klar Träumen mal zu versuchen kann ja nicht schaden. Ich würde es an deiner Stelle mal probieren zu üben

1
Kommentar von TerzKeks
08.07.2016, 15:17

An die Möglichkeit hab ich auch schon gedacht.. Auf jeden Fall schon mal Danke. Wenn das noch länger anhält werd ich dem Psychologen vielleicht wirklich mal einen Besuch abstatten. Ich weiß nur nicht ob das so einfach geht, zwecks Wartezeiten auf einen Termin.

Wenn ich dann nachts kurz wach bin versuch ich mir auch einzureden, dass das nur ein Traum war. Aber sobald ich wieder "weg" bin ist es so, als hätte ich das vergessen. Dann geht es einfach an genau der gleichen Stelle weiter. Oft kann ich mich nur morgens an alles erinnern. 

0

Was möchtest Du wissen?