Schlafprobleme -.- Ich bitte um gaaanz schnelle Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ne heisse Schokolade trinken, Fernseh schauen bis du müde wirst, abschalten und einschlafen ;)

Oder an MICH denken denn ich bin in LA und wir haben erst 17:23 ;) haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlesaxophon
04.10.2011, 02:23

Ich habe warme Milch getrunken, Kakao mag ich nicht so gern :)

0
Kommentar von klausi59
04.10.2011, 02:24

Ey suppi,

wie ist das Wetter in LA ?

0
  1. Nehmen Sie Ihr Schlafproblem selbst in die Hand. Suchen Sie erst in zweiter Linie die Hilfe anderer und zuallerletzt die eines Medikaments.

  2. Finden Sie heraus, wie viel, wann und unter weichen Bedingungen Sie wirklich schlafen. Führen Sie vorüber­gehend ein "Schlaftagebuch" und bringen Sie dieses bei Ihrem nächsten Arztbesuch mit. Notieren Sie darin, wann und wie lange Sie nachts geschlafen haben. Erfassen Sie auch kurze "Nickerchen" während des Tages, und führen Sie Buch über Ihre körperliche Aktivität. Zählen Sie aber nie die nicht geschlafenen Stunden.

  3. Beziehen Sie eine momentane Leistungsschwäche nicht nur auf die letzte Nacht. Führen Sie nicht jedes Müdigkeits‑ oder Unzufriedenheitsgefühl auf fehlenden Schlaf zurück. Die Ursachen können völlig andere sein.

  4. Bringen Sie Ihren Tag‑Nacht‑Rhythmus in Ordnung. Wer sich tagsüber schont, weil er müde ist, darf sich nachts über Schlaflosigkeit nicht wundern. Träumen Sie daher nicht tagsüber von Ruhe und Schlaf und starren Sie nicht nachts auf die unerfüllten Aufgaben des Tages.

  5. Entdecken Sie Ihren Schlaftyp (Sind Sie Abendschläfer oder Morgenschläfer?). Handeln Sie entsprechend. Gehen Sie nur dann früh zu Bett, wenn Sie auch wirklich müde sind.

  6. Stehen Sie morgens pünktlich und prompt auf. Nachdämmern löst Ihr Problem nicht. Ziehen Sie keine Schlafbilanz, es sei denn, Sie führen gerade ein Schlaftagebuch. Verzichten Sie auf morgendliche Aufputschmittel. Bringen Sie sich lieber durch Kneipp‑Anwendungen oder Gymnastik in Schwung. Nehmen Sie mehrmals täglich ein kaltes Gesichtsbad.

  7. Verzichten Sie vor allem darauf, "verlorenen" Schlaf an Sonn‑ und Feiertagen nachzuholen. Es gibt kein festes "Schlaf‑Soll". Bleiben Sie also nur so lange im Bett, wie es Ihrem natürlichen Schlafbedürfnis tatsächlich entspricht. Je mehr Sie unter Schlaflosigkeit leiden, um so weniger unnütze Zeit sollten Sie im Bett vertrödeln.

  8. Verzichten Sie tagsüber auf kleine "Nickerchen" und möglichst auch auf den Mittagsschlaf. Schlafen Sie nachts im Bett und nicht abends im Fernsehsessel.

  9. Verändern Sie Ihren Alltag. Reduzieren Sie nach Möglichkeit Flugreisen oder Schichtdienst. Vermindern Sie beruflichen Stress. Sorgen Sie trotzdem für eine produktive und soziale Tätigkeit. Der Tag sollte ab­wechslungsreich und anregend verlaufen. Denn nicht nur Überforderung (Stress), sondern auch Unterforde­rung (Langeweile) kann zu Schlafstörungen führen. Sorgen Sie tagsüber für ausreichende Bewegung (Sport, Gartenarbeit, Spaziergänge). Bringen Sie sich nicht erst abends auf Trab. Ein gemütlicher Spaziergang ist jedoch auch am Abend sinnvoll. Lassen Sie den Tag ruhig ausklingen und entspannen Sie sich (zum Beispiel durch beruhigende Musik). Verzichten Sie auf aufregende Lektüre. Auch Fernsehen und Musikhören im Übermaß kann den Schlaf stören. Sprechen Sie oder schreiben Sie sich vor dem Schlafengehen Ihre Sorgen von der Seele.

  10. Lüften Sie das Schlafzimmer und schirmen Sie es vor Lärm und anderen störenden Geräuschen ab. Verbannen Sie störende Zeitgeber (tickende, stündlich schlagende Uhren) aus Ihrer Nähe und vergessen Sie, dass es so etwas wie eine Uhrzeit gibt. Leisten Sie sich unter Umständen doppelt verglaste Fenster oder eine Schlafbrille. Scheuen Sie sich nicht davor, laute Nachbarn um etwas Ruhe zu bitten.

  11. Es gibt Prophezeiungen, die sich selbst erfüllen. Gehen sie daher nicht von vornherein mit der Erwartung ins Bett, dass Sie auch diesmal wieder schlecht schlafen werden.

  12. Gehen Sie nicht mit vollem Magen ins Bett. Verzichten Sie auf Schlaf störende Genussmittel wie Tabak, Kaffee, schwer verdauliche Speisen und Alkohol. Übermäßiger Alkoholgenuss erzwingt zwar das Einschlafen, er vermindert jedoch den Tiefschlaf (und so dessen Erholungswert). Versuchen Sie es lieber mit einem warmen Getränk wie warmer Milch mit Honig, Lindenbluten‑ oder Orangenblütentee. Daraus können Sie durchaus ein Schlafritual machen.

  13. Benutzen Sie Ihr Bett am besten nur zum Schlafen und missbrauchen Sie es nicht als Sitzgelegenheit zu hier unangebrachtem Zeitvertreib (z. B. zum Essen, zum Fernsehen ... ). Ihr Schlafzimmer sollte Ruhe und Entspannung suggerieren.

  14. Ärgern Sie sich nicht, wenn Ihnen im Bett ständig Gedanken durch den Kopf schwirren. Stehen Sie einfach auf und gehen Sie in ein anderes Zimmer. Dort sollten Sie etwas Entspannendes tun (etwa lesen). Eine andere Möglichkeit besteht darin, sich von belastenden Gedanken abzulenken (etwa indem man vor sich hin zählt oder sich auf die Atmung konzentriert).

  15. Es ist zwecklos, sich dagegen zu wehren, wenn man nachts wach im Bett liegt. Versuchen Sie, Ihre Einstellung zu ändern und diesen Zustand als entspannend und erholsam zu betrachten. Er kann es nämlich durchaus sein.

http://www.dr-mueck.de/HMSelbsthilfe/Gesundheitstipps/SchlafTipps_Erwachsene.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlesaxophon
04.10.2011, 02:43

Ich hab das ja noch nicht so lang mit den Schlafproblemen und außerdem isses uncool einfach irgendein text von ner website zu kopiern!!

0

das passiert zB wenn man tagsüber nicht genug macht, sich nicht genügend auslastet sodass man Abends nicht müde genug ist um einzuschlafen. Warum das sonst bei dir vor Klassenarbeiten passiert weiß ich nicht. Vielleicht bist du da zu aufgeregt, oder das lernen davor hat dein Hirn so stark aktiviert, dass du dann nicht sofort schlafen kannst weil du aufgewühlt bist. Versuch morgen früh trotzdem vor 11Uhr aufzustehen und unternehme viel. Geh vorm Schlafengehen nochmal joggen. Sport machen vorm Schlafengehen hilft, und wenn man davor duscht auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuche es mit musik so mache ich es immer ruhige musik im hintergrund kann sehr entspannen. und sonst versuch mal aus der apotheke neurexan das ist homeopathisch oder baldrian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne dein Problem zur genüge. Also ich kann dich beruhigen, da Dösen oder so auch schon viel bringen, so kannst du Tage ohne schlag auskommen, ist aber trozdem nicht zu empfehlen,

Aber was dir helfen wird :

-Baldrian

-Baldriparan

-ZUR NOT : Manche Kopfschmerztapletten

  • Kaffe, der muss sofort getrunkn erden und dann SOFORT in die heia ( kann aber schief gehen

Ich kenne diese Probleme zur genüge, bin sogar leicht depressiv deswegen geworden, es wichtigste ist: RUHR BEWAHREN und nicht aufregen weil man sie denkt dass man ja SCHLAFEN MUSS, des stimmt nicht, des hältst du problem los aus

Ich wünsche dir jetzt nen guten Schlaf und drücke dir die Daumen dass du schlafen kannst, aber nur wenn du sie mir auch drückst : D ( ist mein ernst )

Ich spreche aus erfahrung, morgen gehts auf jeden fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sind ja nette "antworten" ggggg :D aber keine angst du bist nicht alleine .... mir gehts seit wochen so . werd jetz mal zum arzt gehen, mir kommt das auch schon komisch vor. ich bin jeden tag unterwegs, ab 7 uhr auf, bub in die schule schicken, bis um 10 oder 11 hausalt machen, und dann ab mittag kochen und dann bin ich meistens mit denn kindern unterwegs! bei mir is nie fad (2kids,9j. & 2j.) hab immer was zu tun, bin zwar tagsüber mal ur müde kann aber durch die kinder nicht schlafen gehen, ich weiß selber nicht was das ist! es nervt mich voll, das ich dann noch gut 2 bis 3 stunden wach im bett liege. rechne ich bin seit 7 uhr wach und immer noch nicht müde ..... aaaarrrr das is soooo doff. ich werd mich aber auch mal duschen gehen vl hilft ja das ;) gute nacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dodgeram
04.10.2011, 02:27

ich kenne das!!!! Drück dir die Daumen dass du schlafen kannst, drück du sie mir bitte auch, dann klappts schon :D

0

Früher aufstehen als gestern, wach bleiben und wieder früh schlafen gehen. Wenn man sich zum Schlafen zwingt, dann klappt es nicht und man verkrampft. Dann klappt es erst recht nicht. Also jetzt:

wieder ins Bett gehen,

Fenster ein bißchen öffnen, um frische Luft reinzulassen,

ganz entspannt hinlegen in der Lieblingseinschlafposition

und vor allem bewußt gaaanz tief und gleichmäßig atmen

dabei darauf achten, daß alle Muskeln erschlafft und entspannt sind

und - schwupps - dann schläft man auch ein. Gute Nacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dunbolt
04.10.2011, 02:20

hast du wirklich schön beschrieben :)

0
Kommentar von littlesaxophon
04.10.2011, 02:21

Danke für die Tipps aber genau das tu ich seit 3 stunden! Fenster kann ich nicht öffnen, bei uns sind zurzeit sehr viele mücken unterwegs, die auch reinkommen wenn licht aus ist. Ich habe es auch schon mit warmer milch probiert usw...

0

Du bist seit 3 Stunden im Bett???

Aber hast scheinbar vergessen den Rechner auszuschalten...

MINIMUM 30 Minuten vor dem schlafengehen KEINE Technik mehr (Play´si, PC und ähnliches was aufreibt)...

Vielleicht hilft eine warme Milch mit Honig oder lesen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlesaxophon
04.10.2011, 02:23

Nein der war ja bisjetz aus!!

0

vll. noch irgendwie fernseh schaun oder auf dem pc... ich werde da immer total müde wenn ich währrendessen liege ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Beispiel jetzt nicht am Pc sitzen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlesaxophon
04.10.2011, 02:16

Aber ich versuch schon seit

3 STUNDEN

einzuschlafen und bei mir ist keiner zuhause, deshalb konnte ich keinen anderen fragen und dann is mir nix mehr eingefalln was ich tun kann also frag ich jtz hier nach!! >:-((

0

liege einfach nur so da, das hilft auch! man muss nicht wirklich tief schlafen.....!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

heiss baden oder duschen.. das entspannt und macht müde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Milch Trinken....vielleicht mit Honig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du es mit Kamillentee probiert?

Muskelrelaxation ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlesaxophon
04.10.2011, 02:54

Nee mit warmer Milch..., Muskelrelaxa..WAS??

0

Mach dir einen Kaffee, der hilft bei Schlafproblemen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haribosaar
04.10.2011, 02:20

verzichte auf Kaffee, Cola, schwarzen und grünen Tee. Koffein regt Herz und Kreislauf an. Die Wirkung kann bis zu 14 Stunden anhalten

0
Kommentar von KeckerFrog
04.10.2011, 02:20

Ja... aber meines Wissens nach muss man dann ca. eine halbe Stunde später ins Bett... nicht länger warten... sonst wird´s ne schlaflose Nacht...

0

Bist du männlich? - Masturbiere. ( Kein Scherz )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlesaxophon
04.10.2011, 02:25

Ich bin ein Määädchen und was du da grad gesagt hast ist nicht jugendfrei :P (ich bin 14)

0

Was möchtest Du wissen?