Schlafparalyse kennt sich jemand aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey^^
Jap, das war eine Schlafparalysen was du da hattest. Wo die herkommt kann ich dir nicht sagen, aber es muss dafür keine besonderen Gründe geben. Eine Schlafparalysen ist ungefähr so zu erklären: Du hast eine Schlafparalyse eigentlich jede Nacht. Das ist der Zustand, der dich daran hindert, dass du dich im Traum zu sehr bewegst oder schlafwandelst ( deswegen bekommen z.B Schlafwandler auch keine ) Wenn du aber das Pech hast genau dann aufzuwachen, wenn du in diesem Zustand bist, dann fühlt sich das so an wie du beschrieben hast. Dein Gehirn ist dann noch in der Schlafparalysen-Funktion,obwohl du schon wach bist.
Ich kann deine Angst völlig nachvollziehen. ( ich hatte auch schon häufiger Schlafparalysen )
Mir haben aber immer diese Tipps geholfen:
1. Versuche vor dem Einschlafen nicht an Schlafparalysen zu denken. Dann beschäftigt sich dein Gehirn einfach nicht zu viel damit 
2. Meisten bekommt man Schlafparalysen, wenn man auf dem Rücken liegt. Das klingt jetzt vielleicht komisch, aber versuche einfach mal einen Tennisball an deinem Rücken zu befestigen, denn dass soll helfen dass du dich im Schlaf nicht auf den Rücken rollst^^
3. Wenn du in der Situation bist, versuche erst langsam deine Zehen, dann die Füße, die Beine usw. zu bewegen 
4. du kannst es auch einfach auf die harte Variante versuchen und einfach deine Luft anhalten. Dein Gehirn bekommt dadurch ein Notsignal und du wirst vollkommen aufwachen ( Aber bitte nicht übertreiben;) )
5. Du kannst auch einfach versuchen deine Augen zu schließen und an etwas entspannendes zu denken wie zB eine große Wiese mit Schafen, einen sonnigen Strand, einen friedlichen Wald mit Vogelgezwitscher oder ein gemütliches Café usw...
Eben irgendetwas was bei dir besonders entspannend wirkt.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und du bekommst so schnell keine Schlafparalysen mehr. :)

Dankeschön, werde ich versuchen. :-)

0

Was möchtest Du wissen?