Schlafparalyse Gründe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die "Schlafparalyse" sorgt dafür, dass du im Traum ausgeführte Handlungen nicht in der Realität ausführst. 

Es kann aber sein, dass du in diesem Zustand verharrst, obwohl du eigentlich wach bist. Passiert einigen Menschen und kann sehr nervig sein.

Merkwürdiger Weise ist mir das gestern passiert, aber irgendwie konnte ich mich davon lösen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Traumphasen gibt es motorische Blockeden, die Schlafwandeln verhindern. Es könnte ja sein, dass Du beim Aufwachen noch halb in Deinem Traum warst und Dich daher nicht bewegen konntest. Andererseits gibt es auch Träume, in denen man sich unbeweglich fühlt. Es kann dabei auch passieren, dass man Teile des Traums für real hält. Angstträume, in denen man sich nicht bewegen kann, sind gar nicht so selten.

Was bei Dir zutrifft, kann ich aus der Ferne nun gar nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich verstehen :)

Ich hatte das auch mal vor n paar Wochen.

Das war recht mies, ich lag da, konnte ich überhaupt nicht bewegen, du kannst dir wahrscheinlich vorstellen, was für eine Angst ich hatte.

Das schlimmste war, dass ich mich nicht äußern konnte, da war garnichts an Bewegung möglich und ich habe quasi Automatisch geatmet.

Ich hatte sogar ganz kurz Angst, ich müsste sterben...und das schon 14 Jahren.

Oh man, mein armer Bruder (wir sind Zwillinge) wäre dann ganz alleine gewesen, ich möchte garnicht daran denken :((((

Irgendwann hat er dann zum Glück gemerkt, das ich "wach" bin und er hat mich dann in den Arm genommen, ich bin echt sooo froh, das ihn gibt :)))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angststarre z.B. - gibt es auch im Wachzustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?