Ich habe eine Schlafparalyse und Angst vorm schlafen, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuche, dir deines Traumzustandes bewusst zu werden und ihn zu steuern / beeinflussen. Wenn du weißt, dass du nur träumst, ist es weniger beängstigend.

Du kannst auch einfach bewusst aus dem Traum aufwachen, indem du beispielsweise deinen Atemrhythmus änderst. Dann wacht man (meistens) automatisch auf.

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte früher als kleines Kind etwas ähnliches. Ich glaube, ich weiß ziemlich genau, was du meinst. Mir ist es häufig passiert, dass ich nachts halb zu Bewusstsein gekommen bin und dann all das wirre Zeug, das in Träumen nunmal vorkommt sozusagen mitgenommen habe. So kam es beispielsweise mal dazu, dass ich bestimmt eine Viertel Stunde lang glaubte ein Wespennest liege auf meiner Bettdecke. Das ist jetzt ein sehr krasses Beispiel, aber ich habe mich damals damit auch sehr unwohl gefühlt. Ich habe mir aber einfach verdeutlicht, dass es letzten Endes Träume sind und selbst, wenn so etwas wieder passiert, diese nicht Realität sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abendessen weglassen kann Wunder wirken ;-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IceTea2999
19.11.2015, 02:30

Ich versteh nicht wirklich was du mir damit sagen willst ?

0

mach dir keine sorgen hatte dass selber 1 woche lang geht wieder aleine weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?