Schlaflos - Kann schonmal passieren oder?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die beste Lösung für einen Schlafrhythmus-Reset ist: Durchmachen, und um 6 Uhr abends des folgetages ins Bett. Wenn du nicht Auto fahren musst, kannst du das problemlos machen. Kopfschmerzen und Müdigkeit könnten dabei zwar dein Feind werden, aber Aspirin und Cola hilft. Bis 18 Uhr durchhalten ist normalerweise kein Problem, vorallem in jungen Jahren. Ansonsten, einfach abends viel Sport machen. Dann holt der Körper sich seine Ruhe schon

Fabian0307 29.09.2017, 04:03

Vielen Dank, ich probiers mal!

0
lubinas 29.09.2017, 04:08

Spreche aus Erfahrung, was das angeht. So oft schon durchgemacht und mit Kaffee vollgepumpt

0

Dasselbr ist mir in den letzten 2 Tagen auch passiert. Was mir erfahrungsgemäß hilft ist:
*Viel Wasser im Laufe des Tages trinken 2-3Liter
*Bewegung
*auch z.b 22uhr schlafen gehen bzw. Im bett liegen auch wenn man nicht "müde" ist. So schläft man ja schon irgendwann der nächsten (übertrieben gesagt:) 1-2h ein
*sich seinen nächsten Tag planen
Z.b morgen steh ich um 9Uhr auf, weil das und das... Stell dir vor du schreibst am nächsten tag eine wichtige klausur die du nicht verpassen darfst und deswegen unbedingt aufstehen musst
*--> Eisen überprüfen!! Eisenmangel macht sehr müde und schlapp.

Lg

Hallo Fabian0307,

wenn ich Dich richtig verstehe, passt Dein aktueller Schlafrhythmus nicht mit Deinem Montag (wieder) beginnenden normalen Lebensalltag zusammen? Denn Du bist in den letzten Tagen immer erst nach 2 Uhr Nachmittags aufgestanden und kannst wohl deshalb nachts nicht schlafen? Oder umgekehrt - weil Du nachts nicht schlafen kannst, bist immer erst nach 2 Uhr aufgestanden?

Um wieder zu einem Rhythmus zurück zu finden, der Dich tagsüber fit die Herausforderungen des Alltags meistern und nachts tief und ausreichend lang schlafen lässt, könntest Du ein paar Fragen klären:

War früher Dein Schlaf-Wach-Rhythmus in Ordnung? Wie kam es überhaupt zu diesem Rhythmuswechsel? Wie lange geht das jetzt so?

Du schreibst: "Ich habe am Abend nichts gegessen und auch sonst nichts aufregendes gemacht." Du kennst Dich also aus mit den allgemeinen Dingen, die für schlechten Schlaf verantwortlich sind, das können wir also ausschließen.

Wenn früher alles ok war, und Dein heutiger Schlafrhythmus erst seit ein paar Tagen und aufgrund sympathischer Umstände sich neu eingespielt hat, dann könnte die von lubinas empfohlene Rosskur schon helfen (nur bitte ohne Cola und Aspirin).

Sympathische Umstände könnten die neue Freundin, der neue Freund, die ausufernde Party Session mit Freunden oder ähnlich Angenehmes sein. Danach sein "normales" Leben wieder zu führen ist recht einfach.

Sollten allerdings eher unangenehme Gründe für den Rhythmuswechsel von Dir gesehen werden, dann lohnt es, diese Gründe zu erforschen und hier anzusetzen. Wer sich schlaflos nachts hin- und her wälzt weil er traurig ist oder Probleme für übermächtig hält, der sollte da beginnen und nach Abhilfe suchen, dann kommt der Schlaf von allein zurück (und bis dahin musst Du die Zeit tagsüber irgendwie durchstehen).

Ich bin überzeugt, Du wirst herausfinden, was Dich nicht schlafen lässt, änderst das und schläfst wieder gut und tief sodass Du fit und mit Freude den Tag gestaltest.

Das wünsche ich Dir auf alle Fälle.

Jetzt hoffe ich, dass meine Antwort hilfreich für Dich war und würde mich freuen, von Dir zu hören, wie Du Deinen Rhythmus wieder Alltagstauglich gemacht hast.

herzlichst Detlef

Hast du nicht erst gestern rumgejammert, dass du nicht schlafen kannst?

Vielleicht gehst du einfach nur jeden Abend zeitig ins Bett und lässt dein Handy aus.

Ansonsten...geh zum Arzt, der dich in ein Schlaflabor überweisen kann.

Was möchtest Du wissen?