Schlaferzwingende Schlafmittel?

9 Antworten

Ja die gibt es, sie sind jedoch alle rezeptpflichtig und dies aus gutem Grund. Schlafmittel machen bei längerem und regelmässigem Gebrauch (nach wenigen Wochen) auch in der vom Arzt verschriebenen Dosiserung schwer psychisch und körperlich Abhängig. Sie sind also Notfallmedikamente, welche man ausnahmsweise einehmen kann um wieder einmal durchzuschlafen, für eine Dauerbehandlung sind sie absolut ungeeignet.

Es gibt folgende schlaferzwingende Mittel:

  • Barbituriate: Sie werden heute fast nicht mehr gebraucht, da sie im Vergleich zu anderen Schlafmittel noch schneller abhängig machen als ohnehin schon.
  • Benzodiazepine: Es ist nicht so, dass alle Benzodiazepine schlaferzwingend sind, doch gibt es auch jene die diesen Effekt haben. Bekannte Substanzen die den Schlaf erzwingen sind z.B. Flunitrazepam (Rohypnol) und Midazolam (Dormicum), es gibt jedoch auch noch weitere. Diese werden ebenfalls eher selten eingesetzt. Flunitrazepam da es im Vergleich zu anderen Benzodiazepinen schnell abhängig macht und vor allem von Opiatsüchtigen missbraucht werden kann, Midazolam da es eine sehr kurze Wirkungsdauer hat (ca. 4h).
  • Z-Drugs: Z-Drugs wie Zolpidem (auch retard) und Zopiclon sind die heute am häufigsten gebrauchten Schlafmittel. Wenn man sich Schlafmittel nicht gewöhnt ist, wirken diese schlaferzwingend. Bei einer Toleranzentwicklung nur noch sedierend. Doch eine hohe Dosis dieser Substanzen wirkt auf alle fälle schlaferzwingend.
  • Narkotika: Werden nur unter anästetischer Überwachung eingesetzt. Also nichts für den Gebrauch zuhause.

Alle hier aufgezählten Medikamente sind ziemliche Vorschlaghämmer. Wenn du Schlafstörungen hast wende dich unbedingt an einen Arzt.

PS: Bevor du auf falsche Gedanken kommst... Natürlich kann man Flunitrazepam & Co. auch auf dem Internet bestellen, doch davon rate ich dir dringend ab. Diese Medikamente sind sehr häufig gefälscht, die Dosisangaben stimmen nicht und sie können Stoffe enthalten die katastrophal gesundheitsschlädlich sind. Solche Medikamente sind potenziell tödlich. Schlafmittel sind nun mal eine Baldriantropfen sondern extrem starke Psychopharmaka.

Die gab es früher mal, sie wurden aber längst vom Markt genommen und durch verträglichere Substanzen ersetzt.

Alle wirksamen Schlafmittel sind übrigens verschreibungspflichtig.

Solche Schlafmittel gibt es nicht und die wirklich wirkenden sind verschreibungspflichtig.

Bei Schlafstörungen  sollte man seinen Arzt aufsuchen, nur der kann die Ursache herausfinden.

Was möchtest Du wissen?