Schlafentzug bei Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schlafentzug bei Depressionen?! oO

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber für mich wäre das damals in der schlimmsten Phase tödlich gewesen! Meine Depressionen wurden durch Schlafmangel erst recht gefördert!

In den schlimsten Zeiten habe ich täglich 3 Stunden geschlafen, über 2 Jahre hinweg.

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das was bringen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?