Schlafen als Problembewältigung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich würde das anders einschätzen. Nicht so, dass er ein Sensibelchen ist,sondern eher ein Stoffel. Denn so wie Du es beschreibst, stiehlt er sich jedes Mal aus dem Gespräch, wenn es wohl darum geht, dass er zu etwas Stellung beziehen soll. Ich denke nicht, dass man das besser handeln kann.

Und eines muss Dir auch bewusst sein, Du kannst mit einem Menschen, der so ist, keine gemeinsamen Dinge anpacken und an einem Strang ziehen. Du wirst immer die Einzige sein, die das macht und er wird Dein zusätzlicher Ballast sein, der es Dir noch mehr erschwert.

ricarda91 16.07.2013, 16:19

Hm aber das hieße ja dann, dass so Menschen nie einen Partner finden? Oder bräuchte er jm., der auch so ein Stoffel ist?

Du bringst es auf den Punkt... All das was mir seit Tagen schon durch den Kopf geht. Ich brauche eig. jm., der mit mir am Strang zieht, der auch für mich da sein kann, der Pläne schmiedet usw. Mir wird immer bewusster, dass er das nicht kann, aber er sie so wahnsinnig liebenswert. Aber durch das, dass ich so impulsiv bin, brauche ich hin und wieder halt auch jm., der mir zeigt wo der Hammer hängt. :-(

Ich möchte ihn eig. nicht verlassen...

0
konstanze85 16.07.2013, 16:28
@ricarda91

Doch, solche Menschen finden auch Partner, aber das muss dann meiner Meinung nach eine Frau sein, die, wie Du schon sagtest, selbst stoffelig ist, also die das nicht weiter kümmert und die einfach ihr Ding macht, dann halt ohne ihn, oder eine, die so mütterlich ist, dass er der Pantoffelheld sein darf, der nach außen dann "ganz stolz" auf seine berufstätige, strebsame, alles-handeln-können-Frau ist, eben weil er es dann auch nicht selbst machen braucht^^

Ich las weiter unten, dass ihr erst 14 Tage zusammen seid. In so kurzem Zeitraum schon solche Probleme zu haben, ist heftig. Nun, Du hast Dich ja zu nichts verpflichtet. Ich würde mir das an Deiner Stelle noch eine Weile ansehen. Vielleicht braucht er Zeit, um aufzutauen und sich zu trauen. Bleibt es aber dabei, würde ich da wirklich rigoros- LIebenswürdigkeit hin oder her- gucken, was mir wichtiger ist. Impulsive und starke Frauen brauchen einen ruhigen, aber steten Gegenpol (ausgeglichen, Fels in der Brandung, vertrauenswürdig), aber niemanden, der bei einer kleinen falschen Zuckung eingeschnappt ins Bett geht oder einen durch Schweigen abstraft und erstmal rauchen geht...wird sich schon totschweigen lassen, das Problem. Das wird Dich auf DAuer wahnsinnig machen und Du wirst nicht einen Schritt vorankommen, ABER wie gesagt: Nicht vorschnell handeln. Ihr kennt euch ja kaum. Vielleicht muss er einfach nur auftauen und traut sich noch nicht so.

Aber sei wachsam;)

Alles Gute (Roman-Ende, hihi)

1

Das wichtigste sind erst mal die noch vorhandenen Gefühle für Deinen Freund. Jeder Mensch also auch Dein Freund hat seine eigene Art mit Krisensituationen umzugehen und bei Deinem Freund ist es eben Schlaf bzw. die Methode sich einfach sozusagen in sein Schneckenhaus zurückzuziehen. Am besten wäre es, wenn Du Dich darum bemühen würdest Deine Impulsivität in ein wenig ruhigeres Fahrwasser zu bringen

Da ist er wohl Kind geblieben. Nach dem Schlafen war Mami nicht mehr böse, das hat er verinnerlicht und führt das so weiter. So süß und liebenswert und witzig das auch sein mag - irgendwann steht auch mal Wichtiges an und dann hast du keinen Partner an deiner Seite, sondern...ja, ein Kind eben welches weder Entscheidungen treffen kann, noch Verantwortung übernehmen. 'Mami macht das schon'

Hey,

Mein Freund (27) legt sich - sobald es nur eine kleine Diskussion gibt - schlafen. Jedes Mal, wenn ich nicht da bin. Bin ich da muss er rauchen gehen, weil er es sonst nicht erträgt. Er ist ein Sensibelchen.

Da du ja schon mal geschrieben hast, dass dein Freund depressiv ist, wird dir ja klar sein, dass er derzeit ganz andere Probleme hat.

Du hast schon Recht - normaler Streit oder eine Diskussion wird so mit ihm natürlich nicht möglich sein.

Was haltet ihr davon? Wie kann man mit so einem Mann umgehen?

Er muss erst mal gesund werden bzw von seiner Depression geheilt werden. Grundsätzlich ist er in diesem Zustand auch nicht in der Lage, eine Liebesbeziehung zu führen - weder mit dir noch mit jemand anderem. Aber das müsst ihr ja selber wissen.

Oh ist der süüüüüüüüüüß ♥

Das hat mit 'süß' nichts zu tun. Und wer sich daran ein Beispiel nehmen will - es ist nicht gesund, anderen immer und bei allem Recht zu geben, nur um einer Meinungsverschiedenheit aus dem Weg zu gehen. Ihr könnt nicht immer derselben Meinung sein, das ist ganz normal und gut so.

Ich stimme übrigens konstanze85 zu :)

Liebe Grüße

ricarda91 16.07.2013, 19:19

Das mit der Liebesbeziehungführen habe ich ihm auch gesagt. Aber da widerspricht er mir. Wir haben uns zum falschen Zeitpunkt kennengelernt... um uns jetzt richtig lieben zu lernen fehlt der Rahmen. Ich hatte von Anfang an ein ungutes Gefühl und jetzt stecke ich da drin schon mehr, als mir lieb ist. Wenn ich jetzt gehen würde, dann würde er in eine Depression fallen... Ich halte diese Verantwortung nicht aus

Der Kommentar "Oh ist der süß" stammt ja nicht von mir, fand ich auch sehr unpassend muss ich sagen, weil es tatsächlich damit nichts zu tun hat.

Mein Freund fangt schon an zu zweifeln, sobald ich mal nicht himmelhochjauchzend bin. Es ist unheimlich schwierig.

1

Ein Mann, der bei der kleinsten Kleinigkeit schon erschöpft zusammenbricht, wird dich auf Dauer nicht glücklich machen. Weil du in jeder Lebenslage nämlich allein bist und anpacken wirst, während er schläft. Natürlich kann das auch nur Theater sein, weil er weiss, wenn er auf arm und sensibel macht, kümmerst du dich um alles und er hat seine Ruhe. Also entweder Weichei oder hinterfotziges Mannsbild ;-)

ricarda91 16.07.2013, 16:25

Tendenz geht eindeutig zu Weichei... :-(

0

Es ist schwierig mit jemanden umzugehen, der grundsätzlich Problemen lieber aus dem Weg geht. Vielleicht solltest auch du lernen, etwas ruhiger zu sein ;-). Redet da einfach sachlich drüber, wenn ihr Probleme habt. Ihr könnt euch ja erst mal beide zurückziehen, darüber nachdenken, wie ihr agumentiert und dann erst drauf los streiten.^^

ricarda91 16.07.2013, 16:06

Ihn beschäftigen schon Kleinigkeiten so sehr, dass er sich schlafen legt, die für mich aber gar nicht schlimm sind. Sehr schwierig ist das, weil ich mir alles 3 mal überlegen muss wie ich was sage oder wie das auf ihn wirken könnte :-(

0
Dackelmann888 16.07.2013, 16:08

Streit tötet jede Liebe .Entweder eine ruhige Unterhaltung ,oder Es geht dahin

0

Du stellst etliche Fragen zum Verhalten deines Freundes und erwähnst dabei auch, dass er unter einem Burnout-Syndrom leidet. Ist das diagnostiziert, nimmt er Medis?

Dir müsste klar sein, dass Menschen mit dieser Diagnose sich auf einer Gratwanderung befinden. Auf der einen Seite ein 'normales' Leben mit allen Anforderungen und auf der anderen Seite die Unfähigkeit, alles bewältigen zu können.

Entweder nimmst du ihn, wie er jetzt gerade ist oder eure sehr junge Beziehung hat keine Chance. Er wird sich jedenfalls nicht so einbringen, wie du es dir wünschst. Es ist auch die Frage, ob er zur Zeit überhaupt emotional in der Lage ist, eine Beziehung zu führen.

Mit Zuspruch, Trost und Forderungen wirst du ihn jedenfalls nicht halten können. Er wird mit all dem überfordert sein und auch den Sex mit dir wird er nicht unbedingt als Entspannung empfinden.

Er ist krank!

ricarda91 16.07.2013, 20:06

Ja, das ist dagnostiziert. Tabletten hat er vor Kurzem abgesetzt, will er aber wieder nehmen. Seine nächsten Therapeutentermin hat er erst in zwei Monaten... finde ich ehrlich gesagt etwas spät, weil er gerade wieder tiefer drin steckt. Ich bin am Ende mit meinen Kräften.

0
Affia 16.07.2013, 23:14
@ricarda91

Therapeuten sind in der Regel ausgebucht und bei den guten bekommst du, wenn du Glück hast, einen Termin innerhalb der nächsten 12 Monate. Das ist leider so und es gibt nicht einmal eine Sicherheit, dass DIESER Therapeut auch mit dem Patienten harmoniert.

Man kann auch mit Menschen, die dieses Krankheitsbild zeigen, eine Partnerschaft führen aber es kann verdammt anstrengend sein. Vor allem darfst du seine Phasen, in denen er sich zurück zieht, nicht persönlich nehmen. Er will dir nicht weh tun, er braucht einfach nur diese Zeit für sich.

Warum hat er die Medis abgesetzt? Hat er mit dir mal über die Nebenwirkungen gesprochen? Manche Psychopharmaka wirken sich negativ auf die Libido aus und wenn er da nicht so aktiv ist wie andere Männer in seinem Alter, dann kann es mit Medis zu tun haben.

Eines darfst du nie erwarten: Liebe heilt keine Depressionen und Liebe verhindert sie auch nicht. Manche Menschen mit dieser Erkrankung sind im Gegenteil gar nicht mehr empfänglich für die Zuneigung anderer Menschen und wollen gar nicht glauben, dass sie für jemanden liebenswert sind.

Tja, mehr kann ich dazu jetzt auch nicht sagen. Es ist deine Entscheidung und vielleicht geht es ihm ja irgendwann auch wieder besser aber eine Garantie dafür gibt es nicht. Er wird seine guten und schlechten Zeiten haben.

1

Er geht der Diskussion aus dem Weg, wenn er nicht mit dir reden kann geht das auf Dauer nicht gut :/

Dir sollte bekannt sein, das man einen Menschen nicht ändern kann. verplemper keine Zeit .Damit ist klar ,entweder du nimmst ihn so wie er ist , oder suchst weiter .

Packe ihn in Watte und mache ein Goldbändchen drum.

ricarda91 16.07.2013, 16:02

Na toll :-(

0

Du hast in "lieb" ? Was jetzt, liebst du ihn oder hast du ihn nur lieb?

ricarda91 16.07.2013, 16:02

Nach zwei Wochen spreche ich nicht von Liebe! Wir sind in der Anfangsphase! :)

0
konstanze85 16.07.2013, 16:13
@ricarda91

LOL ihr seid noch in der Anfangsphase und habt schon solche Probleme? Entschuldige, aber das klingt nicht gerade vielversprechend.

0
ricarda91 16.07.2013, 16:16
@konstanze85

Das ist mir doch auch klar :-( Er hat so viele Probleme derzeit... das ist der absolute Beziehungskiller...

0

Was möchtest Du wissen?