Schlafe sehr oft einfach ein

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vertaue dich noch mal den Ärzten an und versuche es mit ihnen herrauszufinden, es kann aber sein das es auch ne Weile dauern wird bis sie das richtig Diagnostiziert haben. Also den Kopf nicht hängenlassen und Immer und immer wieder nachhaken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo FCStPauliFan. Erst mal eine Erste Frage, Musst Du irgendwelche Medikamente nehmen? daher kann es auch mal zu Schlafproblemen kommen, was bei mir eben so war. Gewisse harmlose Antdepressiva können nämlich auch zu solchen Störungen führen!

Du hast jetzt auch noch nicht sehr lange auf normale Arbeitszeiten umgestellt, da muss sich der körper auch erst mal wieder gewöhnen und die Umstellung verarbeiten, Geb Dir noch etwas Zeit um Das alles zu verkraften, Du warst auch in der Reha, sicher nicht wegen Nichts, also auch von da eine gewisse veränderung, auch für den Körper, auch wenn man oft meint, ja, das mach ich doch mit Links, eben nicht! Du hast vermutlich auch sehr viele Jahre im Schichtdienst gearbeiten, überleg Dir mal, wie lange das war und so lnge hast du dem Körper etwas Normalität gnommen und jetzt soll er sich schnell wieder Umstellen, erwartet man ja, ist aber eben nicht so einfach, auch nicht für Deinen Körper, er braucht einfach DIE Zeit, die er sich jetzt sekber holt und zwar nur soviel, wie es für Dich gut ist, Du kannst das fast vergleichen, mit Uebergewicht, das frisst sich jemand auch in sehr langer Zeit an und verlangt dann, wenn er mal auf Diät geht dass das jetzt ganz schnell geht, mit dem abnehmen und genauso geht es mit anderen Sachen, wo der Körper eine Umstellung durchmachen muss! Also, Lieber FCstPauliFan, gib dem Körper und Dir die benötigte Zeit, Du wirst sehen, das kommt wieder in Ordnung! Ich wünsche Dir jedenfalls alles, alles Gute! L.G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe auch im Schichtdienst gearbeitet und weiss auch von Kollegen die Probleme hatten (nach dem Wechsel der Arbeit), dass sie bis zu 6 Monaten gebraucht haben um wieder in einen normalen Rhythmus zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da solltest ddu hier nicht nach laienantworten suchen, sondern mit hilfe von ärzten heraus finden, was wirklich bei dir los ist.

du hast ja schon viel unternommen, um dieses problem zu lösen - doch es wurde wohl noch nicht der richtige grund gefunden...

ein bekannter von mir hat z.b. diese scchlafkrankheit, wo er von einer sekunde zur andern tief und fest schläft und wenn man ihn ddann nach ein wenig schlafzeit weckt, ist er erstmal wieder voll da...

doch dir hier lösungen / diagnosen zu geben, wäre unverantwortlich, lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?