Schlafe nicht mehr so lange wie früher? Woran kann das liegen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Allgemein haben Jugendliche hormonell bedingt einen anderen Schlafrhytmus. Sie werden später müde und dementsprechend später wach. Soweit ich weiß brauch man in dem Altersabschnitt auch mehr Schlaf. Weshalb im übrigen zeitige Schulzeiten teilweise völlig sinnlos sind aber das ist ein anderes Thema. Mit 20-22 bist du eben genau in dem Alter, wo sich der Hormonhaushalt ändert und körperlich endgültig ausreifst. Damit wird auch dein Schlafrhytmus verändert. Es gilt zudem: Alles zwischen 5 und 10 Stunden Schlaf ist normal so lange du dich damit tagsüber gut fühlst. Freu dich einfach darüber, das mehr vom Tag hast ;-)

Wie alt bist du? Ist bei mir seit ich 27 bin auch so ich gehe immer 22 oder 23 Uhr, manchmal kurz nach 0Uhr aber immer schon 5,6,7,8 oder kurz vor 9 wach. Brauch keinen Wecker denn wenn was ansteht bin ich automatisch rechtzeitig wach. Wache auch paar mal auf in der Nacht. Keine Ahnung wodran das liegt aber ich fühl mich gesund und fit und von daher mach ich mir da keine Platte drüber. Grüße

Ich würde mal sagen es.liegt am Biorhythmus ... Und daran das je älter man wird desto weniger schlaf braucht man war bei mir auch schon früher konnte ich auch länger schlafen jetzt geht's nicht mehr weil ich jeden Tag 6.00 aufstehen muss und am Wochenende is es dann auch so :(((

Schlafmangel: Wache Immer um die selbe Uhrzeit auf!

Hallo liebe Community

Mein Schlaf-rhythmus ist schon seit geraumer Zeit ziemlich durcheinander. Zwar habe ich glücklicherweise keine Probleme damit einzuschlafen, oder die ganze Nacht durchzuschlafen, allerdings habe ich seit ein paar Wochen gemerkt, dass ich an meinen freien Tagen, sprich Wochenende, Ferien oder Feiertagen, immer ziemlich früh aufwache.

Das Ding ist, dass ich unter der Woche schon meist ziemlich müde bin. Durch die vielen Hausaufgaben und Prüfungen sitze ich meist noch ziemlich lange am Schreibtisch, bin meistens nach 10 Uhr im Bett. Es heisst ja, man solle mindestens 8 Stunden Schlaf kriegen und aus Erfahrungen kann ich sagen, dass ich diese acht Stunden so ziemlich nötig habe. Aber ehrlich gesagt fehlt mir dazu einfach die Zeit. Und selbst wenn ich einmal, was zwar eher selten vorkommt, wirklich früh ins Bett gehe und lange schlafe, selbst dann fühle ich mich morgens wie von einem Laster überrollt.

Der Punkt ist, dass ich nun natürlich gerne den Schlaf am Wochenende nachholen würde. Nur liegt die Betonung hier auf würde. Denn egal was ich mache, ich wache immer um ca. 7 Uhr auf! Unabhängig davon, wann ich Schlafen gehe. Selbst wenn es einmal erst 1 bis 2 Uhr wird.

Es heisst ja, dass man, sobald der Körper genug Schlaf hat, von selbst aufwacht. Aber ich fühle mich morgens einfach kein bisschen, als wäre ich ausgeschlafen.

An dem Wecker-rhythmus kann es nicht liegen, da ich unter der Woche meist den Wecker auf Viertel vor sechs stelle. Auch zugezogene Vorhänge bringen nichts. All meine elektronischen Geräte, welche Geräusche machen könnten sind auf stumm. Ich weiss ehrlich nicht was ich falsch mache.

Woran könnte das liegen und was kann ich tun? Tipps um unter der Woche mehr Schlaf zu kriegen sind auch willkommen.

Vielen Dank schon mal im Vorraus! :)

...zur Frage

Total verschobener und 'kaputter' Schlafrhytmus

Hallo liebe Community! Ich habe eine Frage: ich habe einen total verschobenen und 'unnormalen' (?) Schlafrhytmus. Zur Zeit sind Ferien dh ich muss nicht zu einer bestimmen Uhrzeit ins Bett. Das Problem ist, ich stehe meist nie vor 12 Uhr mittags auf und schlafe auch oft und gerne 12-14 Std.. Meistens bin ich auch nie vor 1 Uhr nachts im Bett ich kann davor auch einfach nicht schlafen, jetzt so um 1-2 Uhr nachts rum hab ich echt meine 'Hochphase'. Ich kann davor einfach nicht schlafen. In der Schulzeit hab ich das Problem auch, allerdings nicht so extrem. Wie kann ich das ändern, und ist das sehr unnormal??

...zur Frage

Ich kann nicht schlafen / ich bin abends nie müde :/

ich habe zurzeit sehr probleme zu schlafen. Ich gehe als erst um 3 oder 4 uhr morgens ins bett und schlafe dann bis 14uhr oder länger und am abend dann wieder das gleiche an pc facebook,usw. und dann erst wieder um 3 oder 4 uhr ins bett ich schaffe es einfach nicht vorher ins bett zu gehen. Ich habe das gefühl das ich abends/nachts erst richtig wach werde, was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

ganzen Tag nur noch Müde?

Hallo, Seit ein paar Wochen bin ich nur noch Müde. Ich wache morgens meist gegen 10 Uhr auf, bin aber dann noch richtig Müde und versuch weiter zu schlafen, wenn ich nicht mehr Schlafen kann (obwohl ich Müde bin), stehe ich eben auf, Fütter die Katzen, Frühstücke, und schalte meinen Laptop ein, aber ich bin nie lange dran und schon Spüre ich wieder diese Müdigkeit und schlafe dann einfach auf der Couch weiter (meist schlafe ich dann bis 4 Uhr nachmittags, aber nur wenn meine Schwester Praktikum hat), wenn sie normal Schule hat schlafe ich dann nur bis 13 Uhr. Ich wache zwar zwischendurch oft auf und schau auf die Uhr, aber ich schlafe dann immer einfach weiter weil ich so Müde bin. Wenn meine Schwester dann Zuhause ist versuche ich immer die Müdigkeit zu verdrängen, aber manchmal fallen mir zwischendurch trotzdem immer mal wieder die Augen zu. Wenn meine Schwester dann Abends so um halb 10 ins Bett geht mache ich auch oft noch mal für 1-2 Stunden die Augen zu, dann wenn ich wieder Wach bin bleibe ich meist bis ca. 2, halb 3 auf und gehe dann Schlafen. Und am nächsten Tag fängt alles noch mal von vorne an. Könnte also Praktisch 24 Stunden lang nur Schlafen. Über die hälfte des Tages verbringe ich mit Schlafen, dabei Trinke ich auch viel Cola damit ich Wach bleibe, aber selbst der Koffein hilft nicht mich wach zuhalten. Wisst ihr eventuell woran das liegen könnte?

P.S. Gehe nicht mehr zur Schule und habe auch derzeit keinen Job, also nicht wundern warum ich morgens solange Schlafe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?