Schlafängste mit 13 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

die Psyche der Menschen ist sehr komplex. Vieles können wir nicht erfassen, manches aber durchaus und sie lässt sich auch beeinflussen.

Es gibt vieles, das auf kurz oder lang in einen Automatismus übergeht. Deswegen erlebst Du Deine Geister Nacht für Nacht.

Es gibt sicher auch schönes in Deinem Leben.

Du solltest immer mit guten Gedanken schlafen gehen.

Bevor Du ins Bett gehst, kannst Du versuchen an schönes aus Deinem Leben zu denken, um so intensiver, desto besser.

Mit diesen Gedanken solltest Du einschlafen. Das wird wahrscheinlich nicht in der ersten nacht funktionieren. Wenn Du an dem Schema festhältst und es jeden Abend wieder versuchst, werden irgendwann Deine Geister verschwunden sein.

Du kannst auch, wenn Du Mal wieder nicht schlafen kannst, weil Dir irgendwas nicht aus dem Kopf will, aufstehen, etwas schönes lesen und nach einer Weile wieder mit neuen, schöneren Gedanken ins Bett gehen.

Das Bewusstsein des Menschen ist eine starke Waffe. Alles was wir bewusst angehen, können wir mit maimalem Eerfolg beeinflussen.

Das Du für Dich eine Möglichkeit gefunden hast doch einzuschlafen, in dem Du im Bett Deiner Eltern schläfst ist schonmal positiv. Allerdings kannst Du das auch allein schaffen.

Du musst es nur jeden Tag (Abend) aufs Neue versuchen.

Das Du eine Therapie beginnst ist auch hilfreich. Du solltest dabei versuchen immer ehrlich und so offen wie möglich mit dem Therapeuten zu sprechen. Nur dann hat es eine Chance auf Erfolg.

Ich drücke Dir die Daumen. Du schaffst das.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?