Schlägerei, wer muss dafür aufkommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verhältnismäßigkeit ist die Devise. 

Wenn das Gegenüber deines Bruders als erster körperlich geworden ist, dann darfst du natürlich eingreifen und ihn an der weiteren Ausübung dieses Angriffes hindern.

Ich deute das 99 in deinem Namen mal als Geburtsdatum, und schätze, dass du keinen älteren Bruder verteidigen würdest.

Daher eben die Verhältnismäßigkeit. Du darfst einen 8-jährigen Knirps nicht den "Arsch versohlen" weil er deinen Bruder angegangen ist, denn dazu müsstest du ihn bereits unter Kontrolle haben, der Angriff wurde also bereits abgewehrt.

Du dürftest ihm auch nicht mitten ins Gesicht schlagen, denn wahrscheinlich würde bereits deine Anwesenheit, schlimmstenfalls ein Wegschubsen deinerseits ausreichen, um den Angriff abzuwehren.

Und wenn ein älterer eine jüngere Person angreift, sei es nun aus Notwehr oder nicht, dann kann es schnell passieren, dass du als Täter dargestellt wirst, obwohl du lediglich deinem Bruder geholfen hast.

Am besten einfach so sanft wie möglich regeln, dann dürfte es auch keine Probleme geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timhauke99
12.09.2016, 17:44

Der Typ war 19 und mein Bruder ist 15...

0

Kommt immer darauf an ob es verhältnismäßig war. Ob die Gefahr schon gebannt war und du trotzdem noch 2 Minuten auf den "Gegner" eingeschlagen hast oder oder oder.

Das kann man nicht pauschal sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notwehr ist es dann wenn du deinem Bruder hilfst den Angriff abzuwehren, Arsch versohlen gehöhrt nicht mehr dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst dem Opfer natürlich helfen. Gibt's Zeugen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timhauke99
12.09.2016, 17:32

Ja die gibt es

0
Kommentar von CHYPRO
12.09.2016, 17:34

Helfen aber in dem Sinne dass du den Angreifer aufhältst und nicht tötest

0

Was möchtest Du wissen?