Schlägerei nach tätlichem Angriff mit abgebrochener Bierflasche!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dass kommt ganz auf die Verletzungen an die dass Opfer in diesem falle auch Täter erlitten hat . Da aber keine Not -Lage vorlag , müsst ihr euch alle vor Gericht wegen Körperverletzung verantworten , Außer ihr habt einen gnädigen Staatsanwalt der die sache noch mal durch gehen lässt was, ich aber nicht glaub da hier keine akute Not-Lage vorhanden war. Den Täter hat es aber wesentlich schlimmer getroffen er muss sich vor Gericht wegen "Gefährlicher Körperverletzung" (§ 224 StGB) verantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Dich,

Das kommt natürlich auf die Verhältnismäsigkeit eurer "Hiebe" an, wenn Ihr die Angreifer zusammengestiefelt habt und Sie übermäßig stark verletzt, dann ist es natürlich als Straftat zu sehen. Das liegt allerdings im Ermessen des Gerichts, welche "Intensität" der Notwehr hier als verhältnismäsig angesehen wird. Dafür, dass eine Gruppe Ihren Freund beschützt bzw. sich gegen solche Hinterhältigen Angriffe wehrt besteht auf jedenfall auch vor Gericht ein Grundverständniss.

Ich kam selbst einmal im Rahmen eines Stadionbesuches in eine Ähnliche Situation, und außer Personalienaufnahme und einer unverfolgten Anzeige wegen Landfriedensbruch ist nichts weiter passiert, obwohl das auch eine recht Wilde Situation war und einige Nasen, Rippen und Knöchel gelitten haben.

Ich hoffe also, und nehme das auch stark an, das der Haupttäter und Initiator des ganzen Tumults seine Strafe bekommmt und die anderen Straffrei ausgehen, somit auch du.

Bin allerdings weder Anwalt noch Polizist, kann dir hier nur meine unverbindliche Einschätzung des Geschehens darlegen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hansi64
25.01.2013, 11:35

Vielen Dank für deine Einschätzung!

Er hat bei der Abführung noch gelacht und hatte äußerlich auch nicht den Anschein etwas größeres davon getragen zu haben. Ich wollte einfach mal vorab fragen ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich bin gespannt wie es endet.

Der Vorfall war im Juli 2012. Bis heute kam noch nichts..

0
Kommentar von Mouse1982
25.01.2013, 11:42

Das kommt natürlich auf die Verhältnismäsigkeit eurer "Hiebe" an, wenn Ihr die Angreifer zusammengestiefelt habt und Sie übermäßig stark verletzt, dann ist es natürlich als Straftat zu sehen.

Das ist Unsinn, bei Notwehr wird die Verhältnismäßigkeit nicht geprüft. Nur die Erforderlichkeit.

0

Ich würd jetzt theoretisch sagen, dass das notwehr war, denn der hatte ja warscheinlich die flasche noch in der hand. Ich war letztes jahr in na ähnlichen situation, bei uns hat es kaum konsequenzen gegeben, aberich kenn mich damit auch nicht unbedingt aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man so deinen Beitrag ließt, dann hört man den "STOLZ" aus eurer Tat heraus. Wahrscheinlich habt ihr den verletzten einfach auf den Boden liegen lassen und euch erstmal paar Minuten geprügelt, bevor einer auf die Idee kam (bevor er ganz verblutet ist) den Krankenwagen anzurufen.

Jetzt musst du auch nicht mehr vor Konsequenzen rum heulen, die solltet ihr definitiv bekommen und das auch zurecht. Da hätte auch schlimmeres passieren können und weder für die Gäste noch das Personal ist das angenehm. Ich weiß zwar nicht wo du wohnst und was da für Leute rumlaufen die einem "grundlos" eine Bierflasche an den Hals halten, da wird es wohl eine Vorgeschichte gegeben haben. Dazu seid ihr noch ziemlich dumm, da ihr vielleicht auch Schmerzensgeld zahlen müsst und euer Freund nichts abbekommt (wieso sollte man solchen aggressiven Typen wie euch glauben) das der andere angefangen hat?

Ich würde die Strafe hinnehmen (Geldstrafe oder Sozialstunden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hansi64
25.01.2013, 11:38

Natürlich wurde unserem Freund geholfen! Wie erwähnt gibt es Videoaufnahmen.

0
Kommentar von pitmiller
25.01.2013, 11:41

Oh Mann, entweder du bist 12 oder dir ist echt langweilig.

Ich weis nicht wo man aus der Frage Stolz heraushört, aber bevor du mit so einem unnötigen Moralgesülze antwortest lass es doch lieber sein.

Anstatt andere zu kritisieren solltest du dir lieber mal überlegen wie du gehandelt hättest, wenn du in einer Gruppe von 10 Leuten unterwegs bist und einer deiner Freunde angegriffen wird. Wahrscheinlich würdest du schreiend weglaufen. Stolz drauf?

Es gibt durchaus Leute die "grundlos" und willkürlich auf andere losgehen.

2
Kommentar von Pogomensastuhl
25.01.2013, 13:26

Es gibt durchaus situationen, indenen ein mensch scheinbar grundlos einen anderen attackiert, denn genau das hab ich schon n paar mal mitbekommen. Zum beispiel als ich mit ein paar freunden letztes jahr am bahnhof saß haben sich ein paar leute der rechten szene in der nähe versammelt und da die dann ungefähr zu 15 waren und wir zu 6 wollten wir keinen streit anfangen und haben versucht die zu ignorieren (eigentlich hatten wir vor abzuhauen, musssten aber noch auf ein üpaar andere punks warten, da wir mit denen zu einem konzert wollten), aber dann kamen die auf einmal auf uns zu und einer von denen stach meiner besten freundin ein messer in die schulter, an die stelle, wo sie ihren antifa aufkleber drauf hatte. Das ist ne totale kurzschluss reaktion, da denkt man nicht nach, was man am besten tun sollte, sondern versucht irgendwas zu machen, so wurde das auch zu einer schlägerei. Bis dann die anderen punks kamen und die nazis abgehauen sind ist zum glück keinem weiter was passiert, aber in erstere linie denkt man da doch zuerst an die freunde und daran, dass da einer n 7cm langes messer in der schulter stecken hat.

0

Wie Du selber schon sagst, haben alle geschlagen, sind alle strafrechtlich zu belangen! Nothilfe-Paragraf steht dem zu, der den Verletzten schützen wollte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier bist Du falsch mit Deiner Frage. Selbst wenn jemand was nützliches beitragen "könnte" (nicht gesicherte Aussagen), es geht hier um juristische Themen! Ab zum Anwalt und nicht ins www.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?