Schläge bei der Erziehung ist das ok?

... komplette Frage anzeigen
Support

Lieber Himmelsmensch ,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mit deiner Frage suchst du keinen Rat, sondern die Diskussion mit der Community und die gehört bitte ins Forum unter http://www.gutefrage.net/forum.

Viele Grüße,

Klaus vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis besteht aus 57 Abstimmungen

Ich halte davon garnix! 54%
Sowas hat noch keinem geschadet 36%
Wenn es nur der po ist, ist es ok. 8%

43 Antworten

Sowas hat noch keinem geschadet

Ich kann mich da nur Lulina anschliessen, das alles war kein Problem fuer mich als Kind and auch nicht fuer meine Kinder, das kam eben manchmal vor. Unsere Familie brauchte auch kein Jugendamt und keine Psychologen. Kinder haben nun mal ihre Bloedheiten und Frechheiten, und das regelt man in der Familie. Jedenfalls war das noch bis vor 10 oder 15 Jahren der Fall. Heute sind die meisten Familien keine Familien mehr, geschieden, alleinstehend, alleinerziehend, Kinder in Drogen und Alkohol... Die sozialen Probleme haben eher zugenommen und nicht abgenommen. Wieso eigentlich bei dieser grossartigen gewaltlosen Erziehung? Ist mir nicht ganz klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

mal ehrlich: lerneffekt ist bei Schläge nur durch Angst gegeben! Man macht etwas nur nicht nocheinmal weil man Angst hat vor weiterer Schläge hat aber nicht weil man verstanden hat warum man etwas nicht machen darf! ich halte daher von Schläge nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sowas hat noch keinem geschadet

Ich finde Kinder brauchen klare Grenzen! Natürlich auch Liebe, Verständniss und vor allem viel Zeit! Aber wenn sie über ihre Ziele hinausschießen, dann gehört es sich auch einmal durchzugreifen! Und diese "stille Treppe" oder was immer die Nanny so predigt finde ich nur lächerlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

Schläge als erzieherisches Mittel finde ich voll daneben und eine Bankrotterklärung für die Eltern. Allerdings halte ich es für menschlich, wenn einem wirklich mal die Hand ausrutscht. Die Dosis macht das Gift!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

Ich denke, dass eine vernünftige Erziehung auch gelingen kann, wenn die Eltern ab und an eine Backpfeife verteilen. Nur - es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass das nicht klappt.

Es gibt sicher Eltern, die nicht schlagen und "schlechter" erziehen als Eltern, denen mal die Hand ausrutscht.

Aber - es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten es besser zu machen dass ich ehrlich gesagt denke: wer heute noch prügelt ist schlicht und ergreifend zu faul, sich mehr Mühe zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

Ich wurde reichlich geschlagen als Kind und habe mir geschworen, dass ich das nicht tun werde. Und ich habe mich daran gehalten. Es geht auch ohne, meist sogar besser, weil man sich dann mit den Situationen mehr auseinandersetzen muss um angemessen reagieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

Schläge sind Ausdruck von Hilflosigkeit und Überforderung. Nicht die Kinder setzen Ursachen für Probleme, sondern die Eltern und zwar haben sie versagt in der Erziehung von klein an. Kinder werden nicht als Problemfall geboren, sondern dazu gemacht. Wer hat dann die Schläge verdient?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sowas hat noch keinem geschadet

Ich denke, es ist schon ein gewaltiger Unterschied zwischen Schlagen und mal eine Ohrfeige verpassen !

Wir haben von unserem Vater früher auch mal eine Ohrfeige bekommen, die hatten wir aber auch immer verdient. Manchmal habe ich mir schon überlegt, ob ein paar Ohrfeigen mehr nicht besser gewesen wären.

Es gibt einfach Situatuionen in der Erziehung, wo auch die besten Argumente und Erklärungsversuche nicht mehr ziehen, dann muß halt ein deutliches Zeichen gesetzt werden.

Eine Ohrfeige soll und darf keine Strafe sein, sondern ein deutliches Warnzeichen.

Genauso sollte es auch bei Gerichtsurteilen sein, wenn Ermahnungen nicht mehr helfen, muß ein Zeichen gesetzt werden, sonst gibt es keine Einsicht und damit keine Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

chläge sind nie gut. Das Kind wird dan agresiv und schlägt seine mitmenschen auch und gewalt war noch nie ein lösung für irgendetwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburg13
09.07.2009, 14:47

mhm, deshalb sind diese Eltern ja auch immer ach so lieb zu ihren asozialen (tut mir leid, es ist so^^) Kindern...und die Kinder die früher geschöagen wurden sind heute alle Schläger, ALLES KLAR...

0
Kommentar von alphonso
09.07.2009, 14:53

gelegentlich ist meinen Eltern auch die Hand ausgerutscht. Heute bin ich friedliebend aber wortgewand, habe Respekt vor der älteren Generation und habe es noch dazu im Leben zu etwas gebracht. Und so werde ich es an meine Kinder weitergeben.

0
Ich halte davon garnix!

Das ist eine strafbare Handlung und wird von der Polizei als Kindesmißhandlung geahndet! Der Frager weicht mit seiner Fragestellung die allgemeine Gesetzeslage auf, und geht somit indirekt gegen die Rechte von Kindern vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sowas hat noch keinem geschadet

Ich bekam als Mädchen meistens Backpfeifen, und die taten ordentlich weh. Meine Mutter hatte wohl dafür eine besondere Begabung, und diese an mir weiter gereicht. Bei meinen Kindern habe ich, früher, die Watschen auch oft angewandt, trotz der Erfahrung aus meiner Kindheit oder gerade deshalb? - Und es hat ihnen, so wie mir, nicht geschadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sowas hat noch keinem geschadet

Immer feste druff! So war es früher! Aber solche Quaker wie einige Politiker, die sich dazu äußern, kann man stecken lassen wie eine gewisse SPD-Bergmann aus Leipzig. Die ist ne Witzboldin schlimmsten Charakters! Alle namhaften Pädagogen aüßern sich dazu, daß ein Klaps nichts schadet. Aber muß nur beim Klaps bleiben nicht mehr! Diese Grenze finden - das ist es! Jacko ist ein Beispiel: Wenn ich meinen Vater schon sehe, dann überkommt mich das Kot.zen und noch viel mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wenn es nur der po ist, ist es ok.

Mein Bruder hat mir mal in den Hintern gebissen. Ist schon einige Zeit her, aber mein Vater hat meinem Bruder den Hintern versohlt.

Meine Mutter nannte meinen Vater einen "Verrückten" und wollte schon die Polizei rufen... kopfschüttel

Ich kann mich an das ganze zwar nicht mehr erinnern, aber ich finde die Maßnahme meines Vaters vollkommen ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sowas hat noch keinem geschadet

hab eh den eindruck, dass die meisten eltern viel zu weich bei der erziehung vorgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

es gibt doch andere möglichkeiten ich mach das so wenns zu extrem wird nehme ich ihr erstmal das weg was sie am liebsten hat fehrnseher oder spielkonsole funktioniert gut brauch mann nicht zu schlagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

Ich wurde nie geschlagen und finde es schrecklich wenn ELtern so mit ihren Kindern umgehen. Dann brauchen Sie auch keine Kinder in die Welt setzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

hallo gehts noch, man kann ein kind auche ohne "popohauen" erziehen. es liegt daran wie man zum kind ist, ich 2 kinder ein bub und ein mädchen und ich hab sie noch nie geschlagen, geschweige den auf popo. sie sind sehr höfflich und haben ein gutes benehmen, denn wie man in den wald reinruft, so kommt es heraus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sowas hat noch keinem geschadet

Ich finde,dass so was(wenn es sich in Maßen hält) in Ordnung ist. Klar sollte man sein Kind nicht blutig schlagen oder schlimm verprügeln,aber ein paar Schläge auf den Po haben wirklich noch keinem geschadet. Das ist ,meiner Meinung nach auch besser als sein Kind anschreien ! Ich finde,dass bei diesem Thema oft überzogen wird. Selbst ein Klaps auf den Po halten manche für schädlich ! Das kann ich nicht verstehen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich halte davon garnix!

Mit Schlägen erreicht man vielleicht, dass das Opfer sehr schnell sehr ruhig ist - und dann? Das Vertrauen des Kindes zu den Eltern wird zerstört, das Kind lernt nicht dadurch, sondern gehorcht bloss durch Angst. Und es wird Frust, Angst und eigene Aggressionen weitergeben. Gewalt erzeugt nun mal Gewalt. Schlagen sollte bei Kindererziehung nichts zu suchen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EGon42
09.07.2009, 14:48

Full ack.

0
Kommentar von coroner
09.07.2009, 14:54

es geht hier sicherlich nicht um einen klaps, der als sofortige antwort auf schlechtes benehmen erfolgt. Kinder können einen in den wahnsinn treiben. dieses spiel kann über stunden, ja tage gehen. und irgendwann, nach hundert warmen worten ist irgendwann mal schluss!

0
Ich halte davon garnix!

"wer wind sät wird sturm ernten" das beantwortet diese frage sehr gut. ich erziehe mein kind mit viel liebe und absolut gewaltfrei und ich habe auch das liebste kind, was man sich vorstellen kann und bin sehr glücklich. nur sehr dumme menschen, die sich mit worten nicht verständigen können, setzen gewalt ein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?