Schlachtpferde Nrw(auch Websites)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die idee ans sich, ein pferd vom schlachter zu retten, ist natürlich super klasse. aber nur um günstig an ein eigenes pferd zu kommen völlig falsch. diese pferde die gerettet werden und gesund und reitbar sind , sind glücksfälle. die meisten pferde sind wirklich krank und nicht mehr reitbar. ich bin der meinung, dass man sich super beistellpferde vom schlachter holen kann. denen noch ein schönes zuhause schenkt. aber wie gesagt, nur um günstig ein pferd zu kriegen ist das der falsche weg

ich weiß, aber es geht mir darum einem (gesunden,reitbaren) Pferd ein neues und besseres Leben zu schenken, nicht um den billigen Preis!(Der übrigens nicht wirklich oft so billig ist, 1000 Euro oder so)

0
@Smilebi

pferde sind nun mal teuer.. vom preis her kaufen die 1euro pro kilo..naja deine idee find ich gut,viel glück;)

0
@Smilebi

pferde sind nun mal teuer.. vom preis her kaufen die 1euro pro kilo..naja deine idee find ich gut,viel glück;)

0
@Smilebi

pferde sind nun mal teuer.. vom preis her kaufen die 1euro pro kilo..naja deine idee find ich gut,viel glück;)

0

Schonmal ALLE Kosten überlegt die auf dich zukommen??

  • Anschaffung des oft kranken Pferdes (du glaubst nicht wie einfach dich ein Schlachter übers Ohr hauen kann mit angeblich "reitbaren" Pferden)
  • Unterstellkosten ab 300€
  • Hufschmied 30 - 100€ alle 6-8 Wochen
  • Tierarztkosten die oft sehr hoch sind (mehrere hundert € im Monat)
  • evtl diverses Zusatzfutter
  • evtl Medikamente
  • Sattel und Trense etwa 2.000€ (muss vom Sattler angepasst werden!) usw.

Wenn du dir nicht 1000% sicher bist, dass du dieses Pferd bis an sein Lebensende behalten kannst - dann lass es bitte beim Schlachter!! Dort hat es einen kurzen und schmerzlosen Tod! Weitaus besser als irgendwann weitergereicht zu werden, bei Händlern zu landen und auf Transport nach Italien geschickt zu werden!!

Im Übrigen unterstützt du damit einzig und alleine den Schlachter, der sich an solchen "Pferderettern" dumm und dämlich verdient........

Bist du auch in der Lage, dieses Pferd zu erlösen, wenn es doch krank ist und Schmerzen hat?? Es dann persönlich zum Schlachter zu begleiten und dabei zu bleiben? Denn das Einschläfern ist weitaus qualvoller....Pferde, die krampfend und zuckend am Boden liegen.....die sich aufbäumen und schreien, weil es Komplikationen mit dem Narkosemittel gibt? Diese Pferde werden langsam !! vergiftet......ein Nervengift und Muskelgift lähmt ihr Herz.......und niemand!! kann sagen, ob diese Pferde nicht doch etwas mitbekommen........

Dabei dauert die Betäubung beim Schlachter 1 Sekunde, das Pferd ist bewusstlos bevor es überhaupt den Boden erreicht hat.......

Ich HASSE diese Antwort! Natürlich hab ich mir das überlegt schon oft! Und ausserdem hab ich nicht danach gefragt was ich alles haben/wissen muss sonbern nach Höfen! Tut mir ja leid aber die Antwort nervt weil ich mir das natürlich überlegt habe! Und ausserdem ist die Antwort nur aus einem anderen Thread kopiert! Ich würde natürlich mit zum Schlachter gehen, ich würde im richtigen moment die richtige Entscheidung treffen, egal wie schmerzhaft das für mich wäre, die hauptsache ist das das Pferd nicht leiden muss und das es dem Pferd gut geht!!! A propo wenn du schon kopierst dann änder wenigstens den teil mit Schlachter! Darum gehts gar nicht! Den Thread hab ich nämlich auch gelesen!!!

0
@Smilebi

Sorry, habs auf die falsche Seite geschriebn, also ignorier das mit dem: Und ausserdem ist die Antwort nur aus einem anderen Thread kopiert! A propo wenn du schon kopierst dann änder wenigstens den teil mit Schlachter! Darum gehts gar nicht! Den Thread hab ich nämlich auch gelesen!!! Tut mir echt leid! Aber der rest ist meine Meinung!

0

Natürlich NICHT zum essen!!!

AUCH DEIN GLÜCK -!!!-

0
@Cliff

Ich würde ein Pferd NIE essen, ich liebe Pferde über ALLES und ich wünsche mir schon immer ein eigenes Pferd!!! Ich würde ien Pferd NIEMALS essen!!!

0

Was möchtest Du wissen?