Schizophrenie mit 12?

7 Antworten

Du kannst zum Beispiel erstmal zu deinem Hausarzt/Kinderarzt gehen und dort darüber sprechen. Dieser sollte Dich am besten an eine/n KJP (Kinder- und JugendpsychiaterIn) weiter überweisen, wo Du dein Problem unbedingt gründlich abklären lassen solltest.
Mit 12 bist du aber sehr jung und wenn es wirklich eine ernsthafte psychische Erkrankung ist, an der du leidest dann wird man deine Eltern von fachärztlicher Seite aus definitiv in Behandlungspläne oder -vorschläge mit einbeziehen wollen. Sie sind Deine Erziehungsberechtigten!

Wenn du tatsächlich Dinge hörst, die nicht da sind, solltest du schleunigst ärztliche Hilfe aufsuchen. Deine Eltern werden das schon verkraften, viel schlimmer wäre es, so etwas vor ihnen geheim zu halten. Schizophenie ist eine ernste Krankheit, allerdings müssen solche Symptome nicht immer gleich bedeuten, dass du auch wirklich Schizophrenie hast. So oder so solltest du dich aber von einem psychiatrischen Arzt untersuchen lassen.

Am besten geht ihr erstmal gemeinsam zu eurem Hausarzt und erzählt ihm alles, der wird dir dann eine Überweisung schreiben.

Und denk dran, wegen sowas muss man sich keinesfalls schämen!

Um wirklich feststellen zu können, dass du unter Schizophrenie leidest, müsstest du dir das von einem Psychologen bestätigen lassen.

Dann erst kann man jenes behandeln, weil Schizophrenie auch sehr schwere Folgen mit sich bringt. Es ist nicht umsonst eine Psychose, die sich bei sehr vielen negativ auswirkt.

Was möchtest Du wissen?