Schizophrenie faken, würdet ihr es glauben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hört sich ein bisschen für mich so an, als wärst du gekränkt durch die erkrankung der mitschülerin.

nur weil du eine erkrankung hast, die eher selten ist, heisst das nicht, dass in deiner umgebung nicht leute ähnlich wirkende erkrankungen bekommen dürfen. oder dass es ein fake wäre, wenn in deiner umgebung so eine erkrankung auftritt.

du hast ja geschrieben: zu einer schizophrenie gehört mehr als nur halluzinationen.

umgekehrt kann man aber auch von anderen dingen als einer schizophrenie halluzinationen bekommen.

auch bei depression können psychotische symptome (halluzinationen gehören zu den psychotischen symtpomen) auftreten. meist ist das dann irgendein schuldwahn, aber auch andere dinge sind möglich.

auch bei angsterkrankung kann es zu ähnlichen symtpomen kommen. meist sind das nicht unbedingt halluzinationen, sondern eher illusionen, d.h. dass der betroffene reale dinge angstbesetzt interpretiert z.b. wird dann aus einem schatten ein monster.

das ganze könnte auch drogeninduziert gewesen sein- wer weiß, was die geraucht hat. oder eine verkettung unglücklicher umstände, die eskaliert sind- es geht ihr aus irgendeinem grund nicht gut, d.h. sie ist anfällig, sie kriegt angst vor einem film und bleibt darauf "sitzen", was zu einem zusammenbruch führt.

dass geht alles wieder gut sei, ist übrigens nur deine beobachtung- vielleicht ist es nicht gut, aber sie ist bemüht, es zu überspielen, da es ihr anders zu peinlich wäre.

vielleicht denkt sie es auch selber, dass alles gut sei. oder es geht ihr momentan tatsächlich gut. es kann trotzdem nach der geschichte sein, dass sie fortan probleme in dieser richtung bekommt = wiederholt erkrankt.

ich denke also, es könnte bei deiner mitschülerin tatsächlich eine echte erkrankung vorliegen.

aber selbst wenn nicht, wenn das ganze nur drama-spielen gewesen sein sollte- das würde bedeuten, sie ist so durchgeknallt, dass sie sich in die psychiatrie gebracht hat. das spricht nicht gerade für geistige gesundheit. dann mag in dem moment der fokus auf den falschen symptomen liegen, aber es stimmt dann etwas mit ihr ganz und gar nicht.

du solltest dich mehr um deine eigene gesundheit kümmern und was anderen passiert, nicht auf dich beziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist jetzt die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
31.12.2015, 11:41

Würdet ihr das glauben, was haltet ihr davon?

0
Kommentar von Seanna
31.12.2015, 11:46

Was glauben? Dass jemand was vorspielt? Ist im Sinne des sekundären Krankheitsgewinns nicht selten. Allerdings verstehe ich deinen chaotischen Text auch nicht so ganz - wer wann was warum getan hat.

0

mach dir einfach keine gedanken um sowas und sieh das leben locker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?