Schizophrenie Diagnose wahr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Heutzutage spricht man gar nicht mehr von Schizophrenie.... Diagnosenamen haben sich geändert.... festgestellt wird das normalerweise durch einen Psychiater ( = Arzt für Psychiatrie ). Mit Körperflüssigkeiten hat es schon mal gar nix zu tun. Auch im MRT kann mann nichts sehen, das wird nur gemacht um andere Ursachen ( z.B. Tumor, Schlaganfall usw. ) , die Wesensveränderungen auslösen können, auszuschliessen! Ein Psychioanlaytiker ist im übrigen nicht immer ein Arzt, kann auch ein Psychologe sein. Psychioanalyse erfordert eine sehr sehr lange Zusatzausbildung und wird bei den meisten Patienten auch nicht durchgeführt!

Dummerchen09 02.07.2017, 14:11

Wieso spricht man nicht mehr über Schizophrenie?

0

So ganz verstehe ich deine Frage nicht, was hat es mit den Körperflüssigkeiten auf sich? Die Schizophrenie wird über ICD10 (bin Bereich F20) diagnostiziert, es gibt keine spezifischen Blutwerte oder so.

http://www.icd-code.de/icd/code/F20.-.html

Psychoanalytiker können (soweit ich weiß) diese Diagnose auch vergeben.

Barney123 29.06.2017, 20:53

Hallo Neuron,


Psychoanalytiker können (soweit ich weiß) diese Diagnose auch vergeben.

Natürlich, sofern sie Ärzte sind!

LG

0
Dummerchen09 30.06.2017, 09:50

Deswegen ja 😂

0
Dummerchen09 30.06.2017, 09:51

Ich meine was psychisches hat nur selten mit was physischen zu tun

0
Barney123 30.06.2017, 11:08
@Dummerchen09

Hallo Dummerchen,

So stimmt das natürlich nicht. Denn psychische Erkrankungen können sich schon im Stoffwechsel zeigen, oder in einem MRT. Also vorsicht! Trotzdem werden sdie in aller Regel anhand von Äußerungen des Patienten diagnostiziert.

LG

0

Wie  bitte? Was ist das für ein unverstandener Quark?

Dummerchen09 30.06.2017, 09:50

Ja das meine ich 😂

0

Was möchtest Du wissen?